Gehaltsvergleich

Bauhelfer/in in Dortmund

Nirgends sonst als in der Baubranche werden immer öfter die ungelernten, Arbeitskräfte, also die so genannte Bauhelfer und Bauhelferinnen eingesetzt. Die Bauhelfer oder Bauhelferinnen werden in sämtlichen Bereichen der Baubranche eingestellt, da sie z. B. ehemalige Handwerker oder aber Laien mit privat angeeigneten handwerklichen Fähigkeiten sind. Damit sind sie flexibel einsetzbar. Die Aufgabe der Bauhelfer und Bauhelferinnen besteht hauptsächlich darin, die Arbeit der Fachkräfte bzw. der ausgebildeten Fachkräfte zu unterstützen und Arbeitsvorbereitungen zu treffen. Die meisten Tätigkeiten, für die keine besondere fachliche Ausbildung zwingend erforderlich ist bzw. Branchenkenntnisse vorhanden sein müssen, wie zum Beispiel Putz anzurühren oder Aufräumarbeiten, werden von den Bauhelfern bzw. Bauhelferinnen übernommen. Der Hauptarbeitsplatz eines Bauhelfers oder einer Bauhelferin besteht somit in der Regel immer vor Ort auf der Baustelle. Meist bewerben sich Menschen als Bauhelfer oder Bauhelferin, die handwerklich besonders begabt sind, dies können dann Quereinsteiger, aber auch ehemalige Handwerker aus einer anderen Branche sein. Da die Einsatzmöglichkeiten für Bauhelfer sowie Bauhelferinnen bei einem Bauvorhaben sehr variabel sind bzw. diese Mitarbeiter flexibel sind, [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Bauhelfer/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 17.02.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 88 Gehaltsdaten für den Beruf Bauhelfer/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 665,00 6.000,00 1.796,13
Netto 541,78 4.248,84 1.295,13
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Düsseldorf 59,1 600,00 2.900,00 1.595,20 73
Duisburg 50,7 895,87 2.643,33 1.605,27 72
Bochum 17,8 661,50 2.300,00 1.537,24 57
Wuppertal 34,1 896,00 3.742,11 2.022,81 54
Essen, Ruhr 32,2 866,67 2.479,75 1.621,64 53
Köln 74,3 800,00 2.388,57 1.432,45 49
Birkenbeul 87,8 1.600,00 2.500,00 1.966,53 46
Mülheim an der Ruhr 41,6 1.149,42 2.400,00 1.763,84 43
Dormagen 64,1 914,88 2.383,33 1.892,39 37
Herne, Westfalen 17,8 1.216,00 2.200,00 1.702,93 31
[...]was die zu erledigenden Arbeiten betrifft, sind die Chancen auf eine Einstellung in der Baubranche bzw. als Bauhelfer oder Bauhelferin vergleichsweise gut. Die Verdienstmöglichkeiten in diesem Beruf sind zum einen von Arbeitgeber zu Arbeitgeber sehr unterschiedlich und zum anderen variiert die Bezahlung auch von Bundesland zu Bundesland teilweise sehr extrem. So wird in Sachsen-Anhalt ein Einstiegsgehalt von 800 Euro gezahlt, während Schleswig-Holstein sogar bis zu 2000 Euro Grundgehalt dem Arbeitnehmer bietet. Nicht zuletzt hängt der Verdienst aber vom Auftragsvolumen des Unternehmens ab. Wer sich als Bauhelfer bzw. Bauhelferin bewerben möchte, sollte in jedem Fall handwerkliches Geschick und eine schnelle Auffassungsgabe besitzen und körperlich harte Arbeit keinesfalls scheuen. Auch sollte die wöchentliche Arbeitszeit, die in den meisten Fällen über 40 h betrifft, nicht außer Acht bei der Berufswahl gelassen werden. Ebenso müssen ein Bauhelfer und Bauhelferinnen resistent gegen schlechtes Wetter bzw. eisige Temperaturen oder Regen sein, da viele Baustellen bei Wind und Wetter betrieben werden müssen. Obwohl auch kräftige und starke Frauen als Bauhelferinnen tätig werden können, ist dies aufgrund der körperlich schweren Arbeit gesundheitlich nicht zu empfehlen. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) der Versorgungstechnik / technischen Gebäudeausrüstung mehr Info
Anbieter: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Ort: Dortmund
Ingenieur (m/w/d) im Bauwesen mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Referent (m/w/d) IT- Netzwerk und Sicherheit in der Infrastruktur mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Daten- und Dokumentenmanager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Sachbearbeiter (m/w/d) mit technischem Hintergrund mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund