Gehaltsvergleich

Bautechniker/in - Wasserwirtschaftsverwaltung in Karlsruhe (Baden)

Der Beruf Bautechniker - Wasserwirtschaftsverwaltung bzw. Bautechnikerin - Wasserwirtschaftsverwaltung heißt seit dem 1. August 2000 Fachkraft für Wasserwirtschaft. Zugang zu diesem Beruf erfolgt durch eine Ausbildung. Eine Weiterbildung über akademische Ingenieursberufe wie z.B. Dipl.-Ing. Bau (Tiefbau) mit spezieller Ausrichtung ist sowohl über ein Fachhochschul-, als auch ein Hochschulstudium möglich. Aufgaben der Fachkraft für Wasserwirtschaft sind z.B. Messung von wasserwirtschaftlichen Daten, Mithilfe bei der Planung von Bauwerken, Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften, Überwachung und die Erstellung von Berichten und Statistiken. Um diese Aufgaben ausführen zu können, sind gute Kenntnisse im Umgang mit Plänen und Vermessungsgeräten [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Bautechniker/in - Wasserwirtschaftsverwaltung in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 24.09.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Bautechniker/in - Wasserwirtschaftsverwaltung in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 3.414,14 3.414,14 3.414,14
Netto 2.241,73 2.241,73 2.241,73
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Rülzheim 19,1 2.833,00 10.000,00 6.145,75 10
Bühl (Baden) 38,1 2.460,00 5.000,00 3.486,67 3
Blaubach, Pfalz 95,1 2.717,95 3.076,92 2.897,44 2
Offenburg 66,9 2.800,00 2.800,00 2.800,00 1
Backnang 76,8 2.815,00 2.815,00 2.815,00 1
Stuttgart 64,1 2.940,40 2.940,40 2.940,40 1
Karlsbad 12,9 3.446,31 3.446,31 3.446,31 1
Leonberg (Württemberg) 51,5 1.370,00 1.370,00 1.370,00 1
[...]erforderlich. Juristische Kenntnisse sind nötig, da die durchzuführenden Arbeiten im Einklang mit gesetzlichen Vorschriften durchzuführen sind. Weiterhin sind Kenntnisse im Zusammenhang mit technischen Vorschriften und Normen in der täglichen Arbeit nötig. Fachkräfte für die Wasserwirtschaft sind insbesondere in der öffentlichen Verwaltung tätig, können aber auch in Ingenieur- und Architekturbüros der freien Wirtschaft tätig sein. Abhängig von der Ausrichtung des jeweiligen Arbeitgebers gibt es hier die Möglichkeit, sehr spezialisierte Arbeiten (z.B. Abwasserentsorgungsanlagen, Schleusenbau) durchzuführen. Auch an größeren Projekten, in denen der Wasserbau eine Teilaufgabe darstellt, kann mitgearbeitet werden. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Spezialist:in Datenbanken (Ingenieur:in / Architekt:in / Bauinformatiker:in) mehr Info
Anbieter: Viebrockhaus AG
Ort: Harsefeld
Gebietsvertriebsleitung Bau (m/w/d) modularer Bau mehr Info
Anbieter: Algeco GmbH
Ort: Eningen unter Achalm
Referent (m/w/d) der Geschäftsführung mehr Info
Anbieter: Interbran Baustoff GmbH
Ort: Worms
Abteilungsleiter (m/w/d) Rechtsschutz mehr Info
Anbieter: VGH Versicherungen
Ort: Hannover
Volljurist (m/w/d) Vertriebsrecht mehr Info
Anbieter: Radeberger Gruppe KG
Ort: Dortmund