Gehaltsvergleich

Beamt(er/in) - Justizvollzugsdienst (mittl.Dienst) in Peine

Zu den wichtigsten Aufgaben und Tätigkeiten von Beamten und Beamtinnen im mittleren Justizvollzugsdienst gehört die Garantierung eines sicheren Strafvollzugs in einer Justizvollzugsanstalt und die angemessene Unterstützung der Gefangenen bei der Vorbereitung auf ein Leben mit sozialer Verantwortung und ohne Straftaten. Sie können im Gefängnis in unterschiedlichen Bereichen tätig sein. Im Allgemeinen Vollzugsdienst beaufsichtigen und betreuen sie beispielsweise die Gefangenen, im Werkdienst bilden sie die Häftlinge in unterschiedlichen Berufen aus und weiter. Im Verwaltungsdienst übernehmen sie Verwaltungsarbeiten in den verschiedenen Geschäftsstellen der Anstalt, und im Sanitätsdienst sind sie für die Pflege und Betreuung der Kranken zuständig. Beamte und Beamtinnen im mittleren Justizvollzugsdienst arbeiten überwiegend in Justizvollzugsanstalten und in den dazugehörigen Verwaltungen. Um diesen Beruf ergreifen zu können, ist eine Ausbildung zum Beamten bzw. zur Beamtin im mittleren Justizvollzugsdienst erforderlich, die durch unterschiedliche Verordnungen der einzelnen Bundesländer geregelt ist. Die Lehre dauert in der Regel 2 Jahre und wird von den Ländern angeboten.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Beamt(er/in) - Justizvollzugsdienst (mittl.Dienst) in Peine und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Peine im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 08.03.2011 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Beamt(er/in) - Justizvollzugsdienst (mittl.Dienst) in Peine gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.837,88 1.837,88 1.837,88
Netto 1.425,31 1.611,61 1.518,46
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Hannover 35,6 912,20 2.443,38 1.888,92 5
Sehnde 19,3 2.046,00 24.046,00 6.752,23 5
Celle 34,9 910,00 2.457,13 1.575,83 5
Braunschweig 21,2 2.100,00 3.500,00 2.725,00 4
Bückeburg 80,7 2.604,84 2.678,11 2.644,75 3
Uelzen, Lüneburger Heide 75,8 1.408,33 1.450,00 1.429,17 2
Hildesheim 26 3.000,00 3.000,00 3.000,00 2
Wolfsburg 40,6 5.933,33 5.933,33 5.933,33 1
Göttingen, Niedersachsen 89,6 2.708,33 2.708,33 2.708,33 1

Infos über Peine

Die Kreisstadt Peine in Niedersachsen war bis Anfang der Siebziger Jahre ein Stahlbauzentrum. Nach der Stahlkrise haben sich hier zahlreiche Industrieunternehmen und Handelsbetriebe angesiedelt, so dass sich die Stadt seither im konstanten Aufschwung befindet. Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten findet man in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Lebensmittelherstellung, Kunststoff- und Metallverarbeitung, sowie Daten- und Kommunikationselektronik. Auch in zahlreichen kleinen Einzelhandelsunternehmen finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Autobahn A2 und die Bundesstraßen B65 und B494, sowie Busse und Züge machen die Stadt zu einem verkehrstechnisch gut erschlossenen Gebiet. Neben den allgemeinen und höheren Schulen kann Peine eine Kreisvolkshochschule aufweisen, sowie eine berufsbildende Schule. Die Nachbarschaft zu Braunschweig und Hannover ergibt weitere Möglichkeiten zu Beruf und Bildung.

Stellenangebote in Peine

Ingenieur für Qualitätssicherung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)
Ort: Peine