Gehaltsvergleich

Beikoch/Beiköchin in Freudenstadt

Für die Ausbildung zum/r Beikoch/Beiköchin genügt meist ein Hauptschulabschluss. Allerdings muss sich der Auszubildende einer von der Agentur für Arbeit durchgeführten Eignungsuntersuchung unterziehen und ein entsprechendes Gesundheitszeugnis gemäß des Gesetzes zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten vorweisen. Bei diesem Beruf handelt es sich um einen Ausbildungsberuf speziell für behinderte Menschen, um diese beruflich zu integrieren. Die Ausbildung kann entweder im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule erfolgen oder auch in Berufsbildungswerken und anderen ähnlichen Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation. Nach der abgeschlossenen Berufsausbildung können die Behinderten [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Beikoch/Beiköchin in Freudenstadt und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Freudenstadt im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 14.03.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 8 Gehaltsdaten für den Beruf Beikoch/Beiköchin in Freudenstadt gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.045,71 1.500,00 1.416,96
Netto 807,56 1.192,89 1.083,06
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Stuttgart 65,6 800,00 2.839,08 1.726,38 28
Hilzingen 82,6 869,57 1.739,13 1.132,09 23
Schramberg 26,1 1.600,00 1.920,00 1.722,86 16
Karlsruhe (Baden) 59,9 1.200,00 5.164,00 1.881,12 15
Korntal-Münchingen 64,6 1.000,00 2.240,00 1.923,33 14
Esslingen am Neckar 72,3 901,88 1.574,00 1.270,76 9
Königsfeld im Schwarzwald 37,1 1.350,00 2.000,00 1.791,29 7
Offenburg 35,7 1.226,67 2.000,00 1.427,56 6
Freiburg im Breisgau 66,8 600,00 2.000,00 1.417,95 5
Hügelsheim 43,2 1.659,49 1.946,67 1.835,90 5
[...]ihren erlernten Beruf in allen Hotel- und Gastronomiebetrieben mit Speisen ausüben. Dies können Gasthäuser, Hotels, Pensionen, Schullandheime, Jugendheime, Erholungsheime oder auch Krankenhäuser sein. Der/die Beikoch/Beiköchin kann in allen Betrieben mit integrierter Küche arbeiten. In großen Gasthäusern ist der/die Beikoch/Beiköchin meist mit der Zubereitung bestimmter Speisen betraut. In kleineren Gastronomiebetrieben kann der/die Beikoch/Beiköchin im gesamten Küchenbereich mitarbeiten. Wer sich im Beruf als Beikoch/Beiköchin entsprechend qualifiziert hat, kann auch die Weiterbildungsmöglichkeiten zum/r Koch/Köchin wahrnehmen und seine berufliche Qualifikation somit verbessern. [nach oben]

Infos über Freudenstadt

Unweit vom Nordschwarzwald, im Südwesten Stuttgarts gelegen, liegt die Stadt Freudenstadt. Wissenswert über diese Region ist einerseits, dass Freudenstadt die am höchsten gelegene Mittelstadt hierzulande ist. Auf der anderen Seite gilt Freudenstadt auch als ein bei Reisenden aus aller Welt beliebtes Urlaubsziel. Erst seit 20 Jahren kann sich Freudenstadt offiziell als Große Kreisstadt bezeichnen. Sie grenzt unmittelbar an Seewald, Grömbach, Dornstetten, Glatten, Bad Rippoldsau-Schnapach, welche allesamt im Landkreis Freudenstadt angesiedelt sind. Auch die seit dem Jahre 1961 bestehende Städtepartnerschaft mit der französischen Region Courbevoie ist erwähnenswert. Selbst die Schulen von Freudenstadt pflegen "Freundschaften" mit ausländischen Städten: so gilt die polnische Ortschaft Tomaszów Lubelski bereits seit Jahren als Partnerregion weiterführender Schulen Freudenstadts. (Potentielle) Arbeitnehmer können von diesen internationalen Möglichkeiten natürlich in jeder Hinsicht profitieren.

Stellenangebote in Freudenstadt

Werkstattleiter/Werkstattmeister (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Autohaus Möhrle GmbH
Ort: Freudenstadt
Baumaschinenmechaniker / Baumaschinenmechanikerin (m/w/d) mehr Info
Anbieter: STRABAG BMTI GMBH & CO. KG
Ort: Freudenstadt
Kaufmännische Betriebsleitung (m/w/d) des Eigenbetriebs mehr Info
Anbieter: Stadt Freudenstadt
Ort: Freudenstadt