Gehaltsvergleich

Beikoch/Beiköchin in Karlsruhe (Baden)

Für die Ausbildung zum/r Beikoch/Beiköchin genügt meist ein Hauptschulabschluss. Allerdings muss sich der Auszubildende einer von der Agentur für Arbeit durchgeführten Eignungsuntersuchung unterziehen und ein entsprechendes Gesundheitszeugnis gemäß des Gesetzes zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten vorweisen. Bei diesem Beruf handelt es sich um einen Ausbildungsberuf speziell für behinderte Menschen, um diese beruflich zu integrieren. Die Ausbildung kann entweder im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule erfolgen oder auch in Berufsbildungswerken und anderen ähnlichen Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation. Nach der abgeschlossenen Berufsausbildung können die Behinderten [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Beikoch/Beiköchin in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 01.07.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 15 Gehaltsdaten für den Beruf Beikoch/Beiköchin in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.200,00 5.164,00 1.881,12
Netto 765,87 2.845,64 1.276,00
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Stuttgart 64,1 800,00 2.839,08 1.726,38 28
Schramberg 85,9 1.600,00 1.920,00 1.722,86 16
Korntal-Münchingen 57,4 1.000,00 2.240,00 1.923,33 14
Esslingen am Neckar 72,7 901,88 1.574,00 1.270,76 9
Freudenstadt 59,9 1.045,71 1.500,00 1.416,96 8
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 1.536,00 2.208,66 1.784,14 8
Ludwigshafen am Rhein 53,2 620,00 6.400,00 2.002,50 8
Öhringen 84,4 1.800,00 1.800,00 1.800,00 7
Königsfeld im Schwarzwald 97 1.350,00 2.000,00 1.791,29 7
Lampertheim, Hessen 66,8 1.400,00 2.000,00 1.666,67 6
[...]ihren erlernten Beruf in allen Hotel- und Gastronomiebetrieben mit Speisen ausüben. Dies können Gasthäuser, Hotels, Pensionen, Schullandheime, Jugendheime, Erholungsheime oder auch Krankenhäuser sein. Der/die Beikoch/Beiköchin kann in allen Betrieben mit integrierter Küche arbeiten. In großen Gasthäusern ist der/die Beikoch/Beiköchin meist mit der Zubereitung bestimmter Speisen betraut. In kleineren Gastronomiebetrieben kann der/die Beikoch/Beiköchin im gesamten Küchenbereich mitarbeiten. Wer sich im Beruf als Beikoch/Beiköchin entsprechend qualifiziert hat, kann auch die Weiterbildungsmöglichkeiten zum/r Koch/Köchin wahrnehmen und seine berufliche Qualifikation somit verbessern. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Senior Backend Java Developer, Cloud (m/w/d) mehr Info
Anbieter: cluetec GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
IT-Consultant (m/w/d) Rechnungswesen mehr Info
Anbieter: Infokom GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Juniorverkäufer (m/w/d) im Außendienst - Etikettendruck und Etikettierung mehr Info
Anbieter: cab Produkttechnik GmbH & Co. KG
Ort: Karlsruhe (Baden)
Media Sales Manager - Marketing Solutions (w/m/d) mehr Info
Anbieter: dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Ort: Karlsruhe (Baden)