Gehaltsvergleich

Berufskraftfahrer/in in Karlsruhe (Baden)

Während noch vor einigen Jahren der Kraftfahrers (Kraftfahrerinnen waren damals noch relativ selten, da der Kraftfahrer doch auch körperliche Kraft zum Fahren und zum Be- und Entladen benötigte) ein Hilfsarbeiter war, hat sich dieses Berufsbild in den vergangenen Jahren sehr gewandelt. Ab ungefähr 1980 begannen die Bemühungen, diesem Beruf mehr Ansehen zu verschaffen. Zunächst wurden für Kraftfahrer mit einigen Jahren Berufserfahrung Kurse und Lehrgänge angeboten, in denen sowohl die Theorie als auch praktische Fertigkeiten vermittelt wurden und die mit einer Prüfung vor der IHK abgeschlossen wurden. Diese Lehrgangsteilnehmer waren die ersten Berufskraftfahrer. Bedingt durch den technischen Fortschritt ist seitdem gerade auf dem Gebiet des Lkw viel passiert und auch immer mehr Frauen haben den Beruf ergriffen. Der Berufskraftfahrer und die Berufskraftfahrerin üben einen Beruf aus, der sich in den letzten Jahren sehr gewandelt hat. Es ist mittlerweile ein Ausbildungsberuf mit einer dreijährigen Ausbildungszeit geworden. Während dieser Zeit dürfen die noch nicht 18 jährigen Auszubildenden einen Lkw unter Aufsicht des Ausbilders fahren und lernen in der theoretischen Ausbildung sowohl die gesetzlichen Vorschriften als auch die moderne [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Berufskraftfahrer/in in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 21.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 78 Gehaltsdaten für den Beruf Berufskraftfahrer/in in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.337,78 4.730,48 2.419,41
Netto 942,67 3.424,65 1.651,40
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 1.200,00 3.100,00 2.098,99 143
Pforzheim 26,7 1.380,87 3.110,00 2.217,77 117
Stuttgart 64,1 1.400,00 3.022,22 2.166,66 111
Bietigheim-Bissingen 54,8 1.598,26 3.033,33 2.240,18 77
Sachsenheim (Württemberg) 50,1 1.688,89 2.928,00 2.306,56 72
Heilbronn (Neckar) 62,7 1.347,20 4.333,33 2.323,74 65
Frankenthal (Pfalz) 59,3 1.782,00 2.760,00 2.274,82 56
Bruchsal 19,9 1.565,22 3.244,44 2.619,57 55
Pleitersheim 97,5 1.800,00 2.773,00 2.268,33 54
Bad Kreuznach 99,6 1.200,00 3.192,00 2.043,01 52
[...]Technik des Lkw kennen. Der Berufskraftfahrer und die Berufskraftfahrerin üben einen verantwortungsvollen Beruf mit immer höher werden Anforderungen aus. Sie sind zur genauen Kenntnis des GüVG, der Gefahrgutverordnung, der Arbeitszeitvorschriften,der Straßenverkehrsordnung und der Lenk- und Ruhezeitvorschriften verpflichtet. Ihnen obliegen die Sorgfaltspflicht beim Verladen von Gütern und die ordnungsgemäße Ladungssicherung ebenso wie der Transport auf der Straße. Den Berufskraftfahrern und Berufskraftfahrerinnen sind häufig wertvolle Fahrzeug mit einer noch wertvolleren Ladung anvertraut, zu deren sicheren Beförderung sie verantwortlich sind. Eine gesunde Konstitution sind Voraussetzung, denn der Beruf ist stressig und bedingt durch die oft unregelmäßige Arbeitszeit auch belastend. Außerdem bringt die oftmals lange Abwesenheit von zu Hause auch Probleme mit sich, denen nur nervlich und selisch stabile Menschen gewachsen sind.Der Berufskraftfahrer und die Berufskraftfahrerin sind vom "Hilfsarbeiter mit Führerschein" zum anerkannten Facharbeiter geworden, der für die moderne Wirtschaft unverzichtbar geworden ist. Als Aufstiegsmöglichkeiten bieten sich die Weiterbildung zum Verkehrsmeister oder zum Fuhrparkleiter an. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Assistenz der Geschäftsleitung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Lohmarer Institut für Weiterbildung
Ort: Köln
Elektriker/Elektrikerin (m/w/d) mehr Info
Anbieter: STRABAG BMTI GMBH & CO. KG
Ort: Garching
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Öffentliches Recht / Sicherheitsrecht / Recht der neuen Technologien mehr Info
Anbieter: Universität Passau
Ort: Passau
Büroassistenz (m/w/d) in einer Unternehmensberatung für junge internationale Start-ups mehr Info
Anbieter: mediq Innovation Experts GmbH
Ort: Frankfurt am Main
Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ZAR Jena GmbH & Co. KG
Ort: Jena