Gehaltsvergleich

Betriebstechniker/in (Meß- und Regeltechnik) in Dortmund

Aufgaben von Betriebstechnikern bzw. Betriebstechnikerinnen (Mess- und Regeltechnik) sind unter anderem die Gewährleistung des kontinuierlichen und fehlerfreien Betriebs von mess- und regelungstechnischen Komponenten bei Produktionseinrichtungen, Betriebsmitteln und Gebäudeleittechnik. Sie führen Wartungsarbeiten und Reparaturen an Fertigungseinrichtungen, Prozesssteuerungs- und Prozessdatenerfassungssystemen selbstständig durch. Sie helfen bei der Projektierung und Planung von Anlagen. Zugang zum Beruf des Betriebstechnikers bzw. der Betriebstechnikerin (Mess- und Regeltechnik) bietet sich über eine Ausbildung zum Techniker bzw. zur Technikern, zum/zur Industriemeister/in mit der Fachrichtung Elektrotechnik und dem Schwerpunkt Automatisierungstechnik oder als SPS-Fachkraft. Wichtig sind sehr gute Kenntnisse in der Prozess- und Automatisierungstechnik, Teamfähigkeit und Flexibilität. Arbeitsmöglichkeiten finden sich im Fahrzeugbau, im Metall- und Maschinenbau, in der Elektroindustrie (beispielsweise bei der Herstellung von Leuchtkörpern oder Elektromotoren), in der Chemie und Pharmazie bei der Herstellung von chemischen Erzeugnissen, bei der Herstellung von optischen und grafischen Geräten, in der Energieversorgung, der Plastikherstellung, in der Textilindustrie und auch bei der Herstellung von Möbeln oder Glas.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Betriebstechniker/in (Meß- und Regeltechnik) in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 08.08.2011 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Betriebstechniker/in (Meß- und Regeltechnik) in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.700,00 3.000,00 2.850,00
Netto 1.721,41 1.874,12 1.797,77
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Duisburg 50,7 3.868,42 5.505,88 4.565,17 8
Greven, Westfalen 65,8 3.466,67 3.575,00 3.520,83 8
Köln 74,3 4.020,54 6.180,81 5.264,50 5
Münster, Westfalen 51,4 2.480,00 2.578,23 2.511,65 5
Battenberg (Eder) 99,3 3.683,33 3.683,33 3.683,33 4
Remscheid 41,5 5.413,42 6.131,67 5.938,83 4
Osnabrück 92,6 2.628,57 3.345,14 3.018,67 3
Marl, Westfalen 30,5 2.500,00 4.875,00 3.777,69 3
Düsseldorf 59,1 2.857,14 4.464,35 3.392,88 3
Rheda-Wiedenbrück 68,4 2.200,00 2.500,00 2.350,00 2

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Systemingenieur / Designer (m/w/d) Elektromobilität mehr Info
Anbieter: KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund
Nachwuchsführungskraft Logistik (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund
Entwicklungsingenieur Mechanik (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KHS GmbH
Ort: Dortmund
Daten- und Dokumentenmanager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Referent (m/w/d) IT-Controlling und Performance Management mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund