Gehaltsvergleich

Betriebswirt/in (staatl. gepr.) - Rechnungswesen/Controlling in Essen, Ruhr

Betriebswirte und Betriebswirtinnen (staatl. gepr.) im Bereich Rechnungswesen sind mit der Planung, Organisation und Kontrolle von Wirtschafts- und Verwaltungsvorgängen beschäftigt. Hierzu gehört das Erstellen von Monats- und Jahresabschlüssen, die Betriebsabrechung, die Auswertung der Buchungsdaten sowie die Leitung von Informations-, Planungs- und Kontrollinformationsversorgungssystemen. Betriebswirte und Betriebswirtinnen im Rechnungswesen haben während ihrer Ausbildung unter anderem Kompetenzen in Betriebswirtschaftslehre, Bilanzierung, Buchhaltung und im Steuerrecht erworben. Ihr Haupttätigkeitsfeld liegt in der öffentlichen Verwaltung sowie in Unternehmen aller Wirtschaftszweige. Der [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Betriebswirt/in (staatl. gepr.) - Rechnungswesen/Controlling in Essen, Ruhr und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Essen, Ruhr im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 26.01.2012 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Betriebswirt/in (staatl. gepr.) - Rechnungswesen/Controlling in Essen, Ruhr gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 9.854,76 9.854,76 9.854,76
Netto 5.508,95 5.508,95 5.508,95
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Zülpich 87,3 2.207,78 4.822,38 2.704,46 21
Düsseldorf 31,3 2.897,92 6.861,11 4.163,78 11
Köln 57,7 3.147,78 4.337,67 4.089,88 6
Langenfeld (Rheinland) 39,2 2.950,00 3.824,00 3.336,80 5
Heinsberg, Rheinland 77,8 6.066,67 6.183,33 6.154,17 4
Gelsenkirchen 12,5 2.960,00 5.760,71 4.330,16 4
Willich 38,3 2.667,00 5.416,67 3.583,56 3
Krefeld 33,7 2.533,33 2.838,00 2.723,78 3
Wermelskirchen 36,2 3.050,00 3.200,00 3.133,33 3
Mechernich 98 2.064,60 3.187,45 2.700,02 3
[...]Beruf ist eine nach dem jeweiligen Landesrecht der Bundesländer geregelte Weiterbildung. Fachschulen und Berufskollegs bieten zur Vorbereitung auf die Weiterbildungsprüfung Lehrgänge an. Die Dauer beträgt zwei Jahre in Vollzeit und drei bis vier Jahre in Teilzeit; zum Abschluss erfolgt eine Prüfung vor dem jeweiligen Bildungsträger. Um einen Zugang zu dieser Weiterbildung zu erhalten, muss eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Beruf und mindestens ein Jahr Berufspraxis vorgewiesen werden. Es besteht jedoch alternativ die Möglichkeit, mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung in einem anderen Beruf und fünf Jahren Berufserfahrung den Zugang zu erhalten. [nach oben]

Stellenangebote in Essen, Ruhr

Junior Berater für KHZG und digitale Transformation im Gesundheitswesen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: CETUS Health IT Leadership GmbH
Ort: Essen, Ruhr