Gehaltsvergleich

Betriebswirt/in (staatl. gepr.) - Rechnungswesen/Controlling in Stuttgart

Betriebswirte und Betriebswirtinnen (staatl. gepr.) im Bereich Rechnungswesen sind mit der Planung, Organisation und Kontrolle von Wirtschafts- und Verwaltungsvorgängen beschäftigt. Hierzu gehört das Erstellen von Monats- und Jahresabschlüssen, die Betriebsabrechung, die Auswertung der Buchungsdaten sowie die Leitung von Informations-, Planungs- und Kontrollinformationsversorgungssystemen. Betriebswirte und Betriebswirtinnen im Rechnungswesen haben während ihrer Ausbildung unter anderem Kompetenzen in Betriebswirtschaftslehre, Bilanzierung, Buchhaltung und im Steuerrecht erworben. Ihr Haupttätigkeitsfeld liegt in der öffentlichen Verwaltung sowie in Unternehmen aller Wirtschaftszweige. Der [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Betriebswirt/in (staatl. gepr.) - Rechnungswesen/Controlling in Stuttgart und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Stuttgart im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 10.08.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Betriebswirt/in (staatl. gepr.) - Rechnungswesen/Controlling in Stuttgart gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 3.977,55 4.105,26 4.041,40
Netto 2.296,79 2.352,86 2.324,82
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Mannheim, Universitätsstadt 95,9 960,00 5.957,89 3.347,56 32
Speyer 83,5 2.900,00 3.333,00 3.224,75 8
Eberbach (Baden) 79,4 1.430,93 3.004,44 2.642,06 6
Karlsruhe (Baden) 64,1 2.700,00 3.000,83 2.867,71 4
Sindelfingen 14,3 6.770,84 8.437,50 7.187,50 4
Zeiskam 85,8 2.460,00 2.464,00 2.462,00 2
Steinheim am Albuch 65,5 4.550,00 4.550,00 4.550,00 2
Crailsheim 78,4 3.000,00 3.000,00 3.000,00 2
Neuffen 27,6 3.750,00 3.750,00 3.750,00 1
Tuttlingen 91,3 2.500,00 2.500,00 2.500,00 1
[...]Beruf ist eine nach dem jeweiligen Landesrecht der Bundesländer geregelte Weiterbildung. Fachschulen und Berufskollegs bieten zur Vorbereitung auf die Weiterbildungsprüfung Lehrgänge an. Die Dauer beträgt zwei Jahre in Vollzeit und drei bis vier Jahre in Teilzeit; zum Abschluss erfolgt eine Prüfung vor dem jeweiligen Bildungsträger. Um einen Zugang zu dieser Weiterbildung zu erhalten, muss eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Beruf und mindestens ein Jahr Berufspraxis vorgewiesen werden. Es besteht jedoch alternativ die Möglichkeit, mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung in einem anderen Beruf und fünf Jahren Berufserfahrung den Zugang zu erhalten. [nach oben]

Infos über Stuttgart

Stuttgart ist ein wichtiges Zentrum des deutschen Hochtechnologiesektors. Viele Betriebe der deutschen Fahrzeug- und Maschinenbauindustrie sind hier beheimatet. Aber auch zahlreiche international renommierte Unternehmen und Konzerne haben hier ihren Sitz. Stuttgart ist auch Börseplatz, wodurch naturgemäß auch zahlreiche Finanzunternehmen in der Stadt tätig sind. Auch mehrere regionale und überregionale Versicherungen sind in Stuttgart vertreten. Die Medienlandschaft ist eher regional geprägt. Der Stuttgarter Bahnhof ist ein wichtiges Drehkreuz für den nationalen und internationalen Personen- und Güterverkehr auf der Schiene. Die Stadt besitzt einen eigenen Flughafen und ist auch an das Autobahnnetz angeschlossen. Das öffentliche Nahverkehrssystem unterhält zahlreiche Verbindungen in der Stadt und ist gut ausgebaut.

Stellenangebote in Stuttgart

Betriebswirtin oder Betriebswirt (w/m/d) Administratives Management von Drittmittelprojekten mehr Info
Anbieter: DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Ort: Stuttgart