Gehaltsvergleich

Bohrgehilfe/in (Brunnenbau) in Karlsruhe (Baden)

Überall, wo Tiefbauarbeiten verrichtet werden müssen, bieten sich Einsatzmöglichkeiten für Bohrgehilfen und Bohrgehilfinnen (Brunnenbau). Die unterstützenden Arbeiter sind beim Bau von Brunnen ebenso gefragt wie beim Verlegen von Rohren und Kabelleitungen, beim Erkunden von Grundwasservorkommen oder Lagerstätten von Rohstoffen, bei der Wassergewinnung, der Untersuchung von Baugrund oder der Förderung von Erdöl oder Erdgas. Auf den Baustellen beteiligen sich Bohrgehilfen und Bohrgehilfinnen an der Errichtung der benötigten Bohrgeräte. Nach Anweisung durch vorgesetzte Fachkräfte erledigen sie Arbeiten mithilfe unterschiedlicher Techniken, Geräte und Verfahren. Damit werden Erdbohrungen und Drainagetätigkeiten ausgeführt oder Schächte im Untergrund vorangetrieben. [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Bohrgehilfe/in (Brunnenbau) in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 28.06.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Bohrgehilfe/in (Brunnenbau) in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.300,00 2.478,00 1.889,00
Netto 975,07 1.598,47 1.286,77
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Heilbronn (Neckar) 62,7 2.384,00 2.384,00 2.384,00 1
Lorsch, Hessen 73,6 3.010,58 3.010,58 3.010,58 1
[...]Außerdem fallen die Wartung und Pflege der auf der Baustelle eingesetzten Werkzeuge und des Bohrmaschinenzubehörs zu den Aufgaben der Bohrgehilfen und Bohrgehilfinnen (Brunnenbau). Die meisten von ihnen sind bei Tiefbauunternehmen oder in handwerklichen Betrieben beschäftigt, die auf den Bau von Brunnen spezialisiert sind. Daneben bieten auch einige Architektur- und Ingenieurbüros sowie die Verwaltung kommunaler Bauämter entsprechende Arbeitsplätze an. Eine formale Voraussetzung für den Zugang zum Beruf des Bohrgehilfen oder der Bohrgehilfin (Brunnenbau) gibt es nicht. Üblich ist jedoch eine abgeschlossene Ausbildung als Brunnenbauer oder Brunnenbauerin oder in einem anderen Bereich des Tiefbaus beziehungsweise des Metall verarbeitenden Gewerbes. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Pflegefachkraft (m/w/d) mit Weiterbildung Palliative Care mehr Info
Anbieter: KWA Stift am Parksee
Ort: Unterhaching
IT Service Manager (m/w/i) mehr Info
Anbieter: Georg Fischer B.V. & Co. KG
Ort: Singen
Projektentwickler (m/w/d) für Bauprojekte mehr Info
Anbieter: Köhler & von Bargen Projekte GmbH
Ort: Hamburg
Professuren (W3) / Akademische Mitarbeiter/-innen im Projekt Künstliche Intelligenz in Musik mehr Info
Anbieter: Staatliche Hochschule für Musik Trossingen (HfM)
Ort: Trossingen
Information Security Expert (m/w/d) mehr Info
Anbieter: BENTELER-Group
Ort: Paderborn