Gehaltsvergleich

Bürohilfskraft in Dortmund

Im Grunde genommen handelt es sich bei der Bürohilfskraft um eine Assistentin einen Assistenten. Sie können in Unternehmen aller Branchen tätig. Die Tätigkeiten die sie erledigen müssen fallen in Industrie-, Handels- und größeren Handwerksbetrieben aller Wirtschaftsbranchen an. Hier müssen sie sämtliche leichte Tätigkeiten erledigen, die letzten Endes in einem Büro anfallen. Auch in Organisationen die keinen Gewinn erwirtschaften werden ab und an Bürohilfskräfte eingestellt. Zum Beispiel arbeiten sie auch für die verschiedenen Versicherungsgesellschaften und Banken, in Industrieunternehmen, im Dienstleistungsbereich oder bei Interessenvertretungen, Organisationen und Verbänden. Für den Job der Bürohilfskraft wird keine spezielle Ausbildung vorausgesetzt. In der Regel wird man direkt in dem Unternehmen an seinem Arbeitsplatz eingewiesen. Allerdings kann man hierbei davon ausgehen, dass Erfahrungen durchaus von Vorteil sind. Bei den meisten Unternehmen sind zumindest allgemeine PC - Kenntnisse erwünscht. Diese beziehen sich vor allem auf die Programme Word, Excel und Outlook. Im Einzelfall werden auch kaufmännische Grundgesetze von den Untenehmen vorausgesetzt. Was in den letzten Jahren zu einem Muss geworden ist, ist der Umgang mit dem Internet. Zu ihren Aufgaben gehört es Briefe zu schreiben, Lieferscheine und Rechnungen zu kontrollieren. Außerdem müssen sie Serienbriefe erstellen, Daten eingeben und Bürohilfskräfte [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Bürohilfskraft in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 30.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 190 Gehaltsdaten für den Beruf Bürohilfskraft in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 650,00 3.683,33 1.535,18
Netto 515,27 2.048,78 1.109,57
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Köln 74,3 400,00 3.304,35 1.484,47 297
Düsseldorf 59,1 560,00 3.151,52 1.728,00 228
Essen, Ruhr 32,2 480,00 2.600,00 1.503,59 148
Wuppertal 34,1 450,00 2.476,19 1.557,71 129
Duisburg 50,7 600,00 2.646,67 1.452,41 104
Mülheim an der Ruhr 41,6 440,00 3.612,00 1.604,98 81
Bielefeld 93,3 1.066,67 2.552,11 1.707,61 79
Mönchengladbach 80,1 400,00 2.744,44 1.500,42 74
Bonn 90,9 650,00 3.000,00 1.539,05 74
Münster, Westfalen 51,4 1.000,00 4.000,00 1.663,11 72
[...]sorgen für die Ablage und kümmern sich um die Verteilung der Post und firmeninterner Umläufe. Zu ihren Kenntnissen gehört es, dass sie wissen wie man dem mit Postausgang umgeht und was man hierbei beachten muss. Zugleich wissen sie in der Regel welche Versandmöglichkeiten es gibt und wo man sich schließlich auch über die unterschiedlichen Tarife informieren kann. Auch der Posteingang fließt in ihre Arbeiten mit ein. Je nach vorhandenen Kenntnissen und Fertigkeiten müssen sie in manchen Unternehmen auch einfache Buchhaltungsarbeiten ausführen, beim Erstellen und Auswerten von Statistiken mitwirken oder im Telefondienst arbeiten. In kleineren Betrieben müssen sie die Urlaubsplanung überwachen und Rechnungsbelege zusammenstellen. Desweiteren gehört es zu ihren Bereich Unterlagen zu kopieren und diese in der richtigen Reihenfolge zusammenzustellen. Das Einkommen einer Bürohilfskraft ist zum einen von dem Unternehmen abhängig, in dem sie arbeitet und zum anderen von der Region in der sie arbeitet. Bei dem Gehalt fließen aber auch ihre Kenntnisse und Erfahrungen ein. Für diesen Beruf gibt es also keinerlei Tarife an die sich Unternehmen halten müssen. Aber man kann davon ausgehen, dass sich der Lohn in der Regel zwischen 1700 und 2000 Euro bewegt. In manchen Unternehmen bekommen sie sogar noch Urlaubsgeld und ein 13. Monatsgehalt. Allerdings handelt es sich hierbei eher noch um die Ausnahmen. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Manager International IT Controlling (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ALDI International Services GmbH & Co. oHG
Ort: Dortmund
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für 3D-Sensorik mehr Info
Anbieter: Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
Ort: Dortmund
Kalkulatorin / Kalkulator Rohbau / Ausbau (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ED. ZÜBLIN AG
Ort: Dortmund
Team Lead (m/w/d) Product Engineering Machine Control Product Business mehr Info
Anbieter: BEUMER Group
Ort: Dortmund
Bauingenieur (m/w/d) für Stationsprojekte mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund