Gehaltsvergleich

Dipl.-Betriebswirt/in / Dipl.Kaufmann/-frau (FH) - Wirtsch./Recht in Karlsruhe (Baden)

Dipl. Betriebswirte/-wirtinnen sowie Dipl. Wirtschaft/Recht Kaufmänner/-frauen (FH) sind in Wirtschaftsunternehmen auf unterschiedlicher, meist zumindest mittlerer Ebene eingebunden. Sie versorgen die Unternehmensführung in Angelegenheiten des anzuwendenden Rechts und betriebswirtschaftlicher Gesichtspunkte, wobei sie oft auch mittels Ergebnis-/Entwicklungsberichten, Statistiken, Bewertungen und ähnlichen Unterlagen ihre Aussagen belegen. Auch die Erstellung von rechtlich wirksamen Dokumenten wie den Geschäftsbedingungen oder verschiedensten Verträgen zählt zu ihrem Tätigkeitsspektrum. Dipl. Betriebswirte und Betriebswirtinnen, Dipl. Wirtschaft/Recht Kaufmänner und Kauffrauen (FH) werden ebenfalls dann hinzugezogen, wenn rechtliche Fragestellungen im Rahmen geschäftlicher Entscheidungsfindungen im Raum stehen oder wenn über strukturelle Abläufe entschieden werden muss.Der mögliche Einsatzort solcher Mitarbeiter ist sehr vielfältig. Er reicht nahezu quer durch die Branchen von der Produktion über EDV/Medien, Verkehr, den Handel und Dienstleistungen bis hin zur Position in öffentlichen, sozialen oder im Versicherungswesen tätigen Einrichtungen, Institutionen und Organisationen unterschiedlicher Art. Dort arbeiten sie im Büro oder Großraumbüro und benutzen als wichtiges Arbeitsmittel Computer zur Abarbeitung der ihnen [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Dipl.-Betriebswirt/in / Dipl.Kaufmann/-frau (FH) - Wirtsch./Recht in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 17.07.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 14 Gehaltsdaten für den Beruf Dipl.-Betriebswirt/in / Dipl.Kaufmann/-frau (FH) - Wirtsch./Recht in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.275,00 7.559,91 4.270,30
Netto 1.465,48 3.699,37 2.417,78
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Stuttgart 64,1 1.800,00 4.973,68 3.687,25 33
Heidelberg (Neckar) 51,2 5.797,10 9.710,15 6.303,46 11
Pforzheim 26,7 1.200,00 3.791,67 2.629,63 11
Kirchheim unter Teck 87,4 2.000,00 2.300,00 2.112,78 9
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 2.708,33 5.133,33 4.330,67 8
Leinfelden-Echterdingen 65,5 2.543,68 6.706,35 3.377,89 8
Herrenberg (im Gäu) 57,6 3.776,19 5.274,29 4.700,14 7
Remseck am Neckar 67,4 1.620,37 3.703,70 3.167,99 7
Schiffweiler 99,6 2.220,00 2.400,00 2.328,00 5
Freiberg am Neckar 60 2.400,00 3.840,00 3.040,00 5
[...]gestellten Aufgaben. Ein Arbeitgeber kann sich stattdessen auch für den Einsatz von - in ähnlicher Weise tätigen - Rechts-Ökonomen/-innen und eventuell auch differenziert ausgerichteten Betriebswirten/-wirtinnen und Fachwirten/-wirtinnen der Wirtschaft entscheiden. Als Dipl. Betriebswirt und Betriebswirtin oder respektive Dipl. Wirtschaft/Recht Kaufmann und Kauffrau (FH) kann sich der/die Absolvent/in wahlweise in mehrere Richtungen spezialisieren. Er/sie könnte den fachlich-beratenden Bereich ebenso wie eine führende Tätigkeit in der Rechtsabteilung des Unternehmens, als kaufmännische/r Leiter/in, Revisor/in oder eine im Controlling wählen. Die Sachgebiete liegen vor allem in rechtlichen Kenntnissen (Arbeitsrecht, bürgerliches/Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Sozial- sowie Steuerrecht) und dem Umgang mit gängigen Büroanwendungen wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken, Präsentationen und der Verwendung des elektronischen Schriftverkehrs; weiterhin sind Kenntnisse der Leitungsfunktion, der Weiterbildung, des Einkaufs und der Logistik, der Revision und dem Personalplanungs- und Verwaltungswesen. An dem Studiengang interessierte Personen sollten ein gutes Denkvermögen bei hoher Kontaktfreude, die nötigen Fähigkeit zur Zusammenarbeit sowie ein hohes Bewusstsein für ihre durchgeführten Handlungen besitzen. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Projektmanager Healthcare IT (m/w/d) mehr Info
Anbieter: medavis GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Technical Support Engineer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: CodeWrights GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Salesmanager Region Mitte (m/w/d) mehr Info
Anbieter: medavis GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)