Gehaltsvergleich

Dipl.-Geoökologe/Geoökologin (Uni) in Peine

Diplom-Geoökologen bzw. Diplom-Geoökologinnen beschäftigen sich mit der Erforschung der Folgen von Eingriffen des Menschen in die Natur. Sie erforschen die Wechselwirkungen zwischen einzelnen Bestandteilen eines Ökosystems und wie diese durch menschliche Einwirkung beeinflusst bzw. aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Dazu untersuchen sie Bodenproben, Gewässer oder die Atmosphäre. Ihre Aufgaben ist es, Strategien abzuleiten, die helfen sollen, Umweltrisiken zu verhindern, einzudämmen oder zu minimieren. Neben dem Natur- und Umweltschutz fallen die Agrar- und Forstwirtschaft, die Altlastensanierung, die Abfallwirtschaft und die Landesplanung in ihr Aufgabengebiet. Sie sind in verschiedenen Wirtschaftszweigen tätig. Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich z.B. in Forschungsinstituten wie dem Deutschen Wetterdienst, in der Bundesanstalt für Geowissenschaften oder in sonstigen interdisziplinären Forschungseinrichtungen. Auch im Bereich der öffentlichen Verwaltung finden sie Beschäftigung. Dort sind sie z.B. bei Ämtern für Umweltschutz oder in Naturschutzbehörden tätig. Auch die Lehre an Hochschulen gehört zu den möglichen Tätigkeitsfeldern. Das Studium der Geoökologie kann man an verschiedenen Universitäten absolvieren; in der Regel dauert es viereinhalb Jahre. Vielerorts sind die Studiengänge bereits auf Bachelor- und Masterprogramme umgestellt.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Dipl.-Geoökologe/Geoökologin (Uni) in Peine und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Peine im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 30.04.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Dipl.-Geoökologe/Geoökologin (Uni) in Peine gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.708,33 2.708,33 2.708,33
Netto 1.659,74 1.659,74 1.659,74
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Celle 34,9 1.500,00 4.983,33 3.523,61 6
Hannover 35,6 3.000,00 3.600,00 3.300,00 4
Danstedt 64,2 3.535,09 3.535,09 3.535,09 4
Braunschweig 21,2 3.333,33 3.791,67 3.562,50 2

Infos über Peine

Die Kreisstadt Peine in Niedersachsen war bis Anfang der Siebziger Jahre ein Stahlbauzentrum. Nach der Stahlkrise haben sich hier zahlreiche Industrieunternehmen und Handelsbetriebe angesiedelt, so dass sich die Stadt seither im konstanten Aufschwung befindet. Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten findet man in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Lebensmittelherstellung, Kunststoff- und Metallverarbeitung, sowie Daten- und Kommunikationselektronik. Auch in zahlreichen kleinen Einzelhandelsunternehmen finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Autobahn A2 und die Bundesstraßen B65 und B494, sowie Busse und Züge machen die Stadt zu einem verkehrstechnisch gut erschlossenen Gebiet. Neben den allgemeinen und höheren Schulen kann Peine eine Kreisvolkshochschule aufweisen, sowie eine berufsbildende Schule. Die Nachbarschaft zu Braunschweig und Hannover ergibt weitere Möglichkeiten zu Beruf und Bildung.

Stellenangebote in Peine

Ingenieur für Qualitätssicherung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)
Ort: Peine