Gehaltsvergleich

Dipl.-Handelslehrer/in (Uni) in Karlsruhe (Baden)

Die Berufsbezeichnung Diplom-Handelslehrer bzw. Diplom-Handelslehrerin (Uni) ist veraltet. Heute bezeichnet man diesen Beruf als Wirtschaftspädagogen bzw. Wirtschaftspädagogin. Sie vermitteln hauptsächlich wirtschaftswissenschaftliche und kaufmännische Inhalte in den schulischen Bereichen. Durch ihr Studium können sie auch in Unternehmen Leitungs- bzw. Managementaufgaben übernehmen. In diesem Bereich führen sie verwaltende Aufgaben, wie zum Beispiel die Personalplanung, die Personalentwicklung oder die Finanzplanung aus. Zu ihren Tätigkeitsfeldern gehört das Berufsschulwesen, die Erwachsenenbildung an Hochschulen und die Unternehmen aller Wirtschaftszweige. Des Weiteren können sie bei Behörden, [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Dipl.-Handelslehrer/in (Uni) in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 04.05.2011 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Dipl.-Handelslehrer/in (Uni) in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.886,52 1.886,52 1.886,52
Netto 1.413,89 1.413,89 1.413,89
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bisterschied 85,4 4.433,68 5.175,08 4.851,57 5
Reutlingen 84,2 5.840,00 5.840,00 5.840,00 3
Heidelberg (Neckar) 51,2 3.420,00 3.420,00 3.420,00 2
Weinstadt 75,9 585,00 585,00 585,00 1
Kaiserslautern 67,8 1.700,00 1.700,00 1.700,00 1
Stuttgart 64,1 3.874,00 3.874,00 3.874,00 1
Kornwestheim 60,3 5.907,20 5.907,20 5.907,20 1
[...]in Kammern oder bei Verlagen Arbeit finden. Zu ihren Arbeitsmitteln gehören unterschiedliche Unterrichtsmaterialien, Notenbögen, Klassenbücher sowie die fachbezogene Literatur. Für die verwaltenden Tätigkeiten arbeiten sie hauptsächlich mit dem Computer. Um Zugang zu diesem Beruf zu bekommen, ist das Abitur notwendig. Der Studiengang Wirtschaftpädagogik wird an Universitäten angeboten. Die Regelstudienzeit für den Bachelorabschluss beträgt 6 bis 8 Semester. Damit ist bereits ein direkter Berufseinstieg möglich. Wenn Führungspositionen oder Lehramtstätigkeiten angestrebt werden, ist ein Abschluss des anschließenden Masterstudiums (noch einmal 2 bis 4 Semester) notwendig. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

(Senior) Recruiter Inhouse (m/w/d) mehr Info
Anbieter: GCP - Grand City Property
Ort: Berlin
Projektingenieur (w/m/d) mehr Info
Anbieter: BREMER AG
Ort: Paderborn
Bauingenieur als Abteilungsleiter (w/m/d) für den Betrieb bzw. den Unterhalt von Straßen mehr Info
Anbieter: Stadt Erlangen
Ort: Erlangen
TH-Ingenieur*in (m/w/d) Schwerpunkt Bauingenieurwesen / Vertiefungsrichtung Siedlungswasserwirtschaft mehr Info
Anbieter: Ruhrverband
Ort: Essen
Projektmanager (w/m/d) Einkauf mehr Info
Anbieter: Dürr Systems AG
Ort: Bietigheim-Bissingen