Gehaltsvergleich

Dipl.-Heilpädagoge/-pädagogin (FH) in Essen, Ruhr

Die Aufgabe des/der Dipl.-Heilpädagogen/-pädagogin (FH) liegt in der Erziehung, Förderung und Unterstützung von Menschen in jeder Altersgruppe, welche mit Beeinträchtigungen oder unter erschwerten Bedingungen leben. Dazu gehören zum Beispiel Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten, psychischen Erkrankungen und geistiger oder körperlicher Behinderung. Der/die Dipl.-Heilpädagoge/-pädagogin (FH) setzt entsprechende pädagogische und therapeutische Maßnahmen ein und fördert so die vorhandenen Fähigkeiten der betreuungsbedürftigen Menschen. Der/die Dipl.-Heilpädagoge/-pädagogin (FH) findet Arbeitsstellen in Wohn- und Pflegeheimen, sowie in Tagesstätten für behinderte Menschen. In Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe kommen beratende und unterstützende Aufgaben in Frage. Auch Krankenhäuser, Kurkliniken und Therapiezentren beschäftigen Dipl.-Heilpädagogen/-pädagoginnen (FH). Heilpädagogik wird als eigenständiger Studiengang an Fachhochschulen studiert. Das Studium dauert bis zum Abschluss in der Regel acht Semester. Möchte der/die Dipl.-Heilpädagoge/-pädagogin [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Dipl.-Heilpädagoge/-pädagogin (FH) in Essen, Ruhr und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Essen, Ruhr im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 26.10.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Dipl.-Heilpädagoge/-pädagogin (FH) in Essen, Ruhr gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.200,00 2.461,54 2.330,77
Netto 1.406,83 1.575,53 1.491,18
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bochum 14,4 1.500,00 4.000,00 2.414,01 14
Köln 57,7 1.920,00 3.883,25 2.618,69 14
Münster, Westfalen 71,5 1.846,15 5.894,74 3.397,90 14
Dülmen 46,9 3.659,37 4.459,85 3.748,31 11
Bonn 80 2.514,29 3.507,69 2.867,64 8
Ahaus 68,7 3.653,00 5.902,30 4.137,13 8
Leverkusen 44,5 1.200,00 5.194,44 2.907,21 7
Much 65,1 2.025,00 3.124,80 2.739,11 7
Rheda-Wiedenbrück 99,4 2.128,48 2.800,00 2.470,23 7
Hürth, Rheinland 65,8 1.600,00 2.500,00 2.205,71 7
[...](FH) spezialisierte Aufgabenstellungen, Führungspositionen oder Tätigkeiten in der Wissenschaft und Forschung einnehmen ist meist ein weiterführendes Studium verlangt. Dieses dauert noch einmal ein bis zwei Jahre. Seit der Einführung der Bachelor- und Masterabschlüsse geht das Angebot von Diplomstudiengängen stark zurück. Ab 2010 wird in den grundlegenden Studiengängen in fast allen Fachbereichen der Bachelorabschluss der Regelabschluss ein. Im späteren Berufsleben wird sich der/die Dipl.-Heilpädagoge/-pädagogin (FH) bestimmt auf ein Berufsfeld spezialisieren, zum Beispiel auf die Altenhilfe, die Sonderpädagogik oder die Rehabilitation. Der/die Dipl.-Heilpädagoge/-pädagogin (FH) sollte sich ständig über neue Erkenntnisse und Förderungsmöglichkeiten informieren. Diese Notwendigkeit der Weiterbildung bleibt über das ganze Berufsleben bestehen. Zur Erweiterung der fachlichen Fähigkeiten können auch noch weiterführende Studiengänge im Bereich Pädagogik/Erziehungswissenschaften, Sozialwissenschaften oder Psychologie belegt werden. [nach oben]

Stellenangebote in Essen, Ruhr

Junior Berater für KHZG und digitale Transformation im Gesundheitswesen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: CETUS Health IT Leadership GmbH
Ort: Essen, Ruhr