Gehaltsvergleich

Dipl.-Ing. (BA) - Elektrotech.(Automatisierung/Nachrichtent) in Karlsruhe (Baden)

Der Dipl. Ingenieur und die Dipl.Ingenieurin haben Ihren Beruf entweder über ein Studium ergriffen oder über den Aufbau aus einem technischen Beruf.Gerade beim Beruf des Ingenieurs und der Ingenieurin wird häufig auf einer Berufsausbildung aufgebaut und anschließend das Studium absolviert. Voraussetzung ist auf jeden Fall die Hochschulreife oder eine mehrjährige Berufserfahrung mit Zulassung zum Studium . Die Voraussetzungen hierfür muss der Interessent erfragen, sie sind oft von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. Der zukünftige Dopl. Ingenieur und die Dipl. Ingenieurin im Bereich Elektrotechnik sollten als Basis gute Grundkenntnisse im Bereich Mathematik und Physik haben, ebenso sind Computerkenntnisse von Vorteil, denn der Dipl. Ingenieur und die Dipl. Ingenieurin arbeiten mit umfangreichen und komplizierten CAD Programmen. Sie werden im Anlagenbau in der Entwicklung von neuen Anlagen eingesetzt, entwerfen diese, prüfen die technischen Gegebenheiten und fertigen Zeichnungen an.Sie arbeiten eng mit der Betriebsleitung zusammen, betreuen aber auch den Kunden und gehen auf die speziellen Wünsche [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Dipl.-Ing. (BA) - Elektrotech.(Automatisierung/Nachrichtent) in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 23.09.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 14 Gehaltsdaten für den Beruf Dipl.-Ing. (BA) - Elektrotech.(Automatisierung/Nachrichtent) in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.584,00 4.983,33 3.294,16
Netto 1.112,50 2.668,37 2.036,62
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bensheim 77 3.657,14 6.628,57 5.102,04 32
Stuttgart 64,1 3.150,00 5.473,68 4.459,50 16
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 3.033,33 6.190,48 4.447,85 11
Böblingen 58,4 3.358,33 5.737,33 5.006,93 9
Viernheim 61,4 2.206,22 3.448,61 3.082,65 9
Heimsheim 40,9 4.513,89 13.541,67 7.351,19 7
Lahr / Schwarzwald 82,3 3.500,00 4.800,00 4.147,98 7
Darmstadt 98,3 3.575,00 3.900,00 3.748,61 6
Heidelberg (Neckar) 51,2 2.708,33 5.416,67 3.943,33 5
Sindelfingen 57,3 3.466,67 4.062,50 3.683,33 5
[...]des Kunden ein und versuchen diese umzusetzten. Nach dem Entwurf der Anlage beaufsichtigen sie den Bau, verfolgen die einzelnen Schritte der Herstellung und sind auch verantwortlich für den Kostenplan. Sie fertigen die Dokumentationen über die Anlage an und häufig auch das Handbuch dazu. Bei Inbetriebnahme der Anlage weisen sie die Mitarbeiter des Kunden in die Handhabung ein und sind somit vom ersten Entwurt der Zeichnung bis zur Übergabe an den Kunden für ein Projekt verantwortlich und zuständig. Ein weiterer Einsatzbereich des Dipl.-Ingenieurs und der Dipl. Ingenieurin im Bereich Elektrotechnik liegt im Bereich der Überprüfung und Kontrolle anderer Anlage. Sie müssen über die Sicherheits- und Umweltbestimmungen für den Betrieb von Anlage im Bilde sein und die Anlagen im Hinblick darauf überprüfen. Der Dipl. Ingenieur und die Dipl. Ingenieurin arbeiten somit auch häufig in Ämtern oder Firmen, die mit der Sicherheit von Anlagen betraut sind (TÜV, DEKRA etc.) Sie überprüfen die vorhandenen Einrichtungen in Firmen, Behörden und Privathäusern und erteilen neu gebauten Anlagen die Betriebserlaubnis. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Projektmanager Healthcare IT (m/w/d) mehr Info
Anbieter: medavis GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Salesmanager Region Mitte (m/w/d) mehr Info
Anbieter: medavis GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Technical Support Engineer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: CodeWrights GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)