Gehaltsvergleich

Dipl.-Sozialarbeiter/in (FH) in Jülich

Die Ausbildung zum Dipl.-Sozialarbeiter bzw. zur Dipl.- Sozialarbeiterin (FH) wird nur noch selten durchlaufen, da dieser Studiengang nicht mehr allzu oft angeboten wird. Ab 2010 wird die Ausbildung in den meisten Fällen mit dem Bachelor- oder Masterabschluss enden. Die Regelstudienzeit für den Studiengang Soziale Arbeit bzw. Sozialpädagogik an der Fachhochschule oder auch an der Universität beträgt derzeit etwa drei bis vier Jahre. Die Tätigkeit des Diplomsozialarbeiters oder der Diplomsozialarbeiterin unterscheidet sich generell nicht von der Arbeit anderer Sozialarbeiter, jedoch wird für Führungspositionen oder für Aufgaben in der Forschung und Wissenschaft in der Regel ein Masterstudium bzw. ein Diplomstudiengang mit erfolgreichem Abschluss verlangt. Das Aufgabengebiet des Dipl.-Sozialarbeiters bzw. der Dipl.-Sozialarbeiterin (FH) umfasst vor allem Erziehungs- und Beratungsarbeit. Hierbei geht es um Vorbeugung sozialer Probleme und das Bewältigen und Lösen eben dieser. Auch Beratung und Betreuung von Einzelpersonen, Familien oder von ganzen Personengruppen fällt ins Tätigkeitsfeld. Angehörige dieses Berufsstandes arbeiten in der Regel in Rehabilitationseinrichtungen oder in Justizvollzugsanstalten. Auch in der Familien- und Jugendhilfe sind viele Dipl.-Sozialarbeiter und Dipl.-Sozialarbeiterinnen aktiv. Die Sozialarbeiter und Dipl.-Sozialarbeiterinnen sind oftmals Bezugspersonen der Betroffenen und helfen diesen wieder zurück in ein selbstbestimmtes Leben zu finden. Dabei helfen die Angehörigen dieses Berufsstandes z. B. Suchtkranken, Migranten, Asylanten oder Schuldnern finanzielle, persönliche oder auch materielle Unterstützung [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Dipl.-Sozialarbeiter/in (FH) in Jülich und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Jülich im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 05.12.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Dipl.-Sozialarbeiter/in (FH) in Jülich gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.846,15 1.846,15 1.846,15
Netto 1.274,15 1.274,15 1.274,15
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Köln 40,9 1.271,79 6.141,22 2.788,90 165
Düsseldorf 42,2 1.578,67 5.578,95 2.698,13 106
Essen, Ruhr 73,2 1.885,71 5.384,62 2.854,78 88
Aachen 26,4 1.150,50 8.883,33 2.849,93 86
Mönchengladbach 30,1 1.933,75 4.737,20 2.967,33 84
Duisburg 61,8 1.131,00 3.770,00 2.224,69 74
Wuppertal 68,1 1.200,00 4.800,00 2.628,06 37
Bochum 85,2 989,08 5.659,26 2.515,56 36
Bonn 56,2 1.463,16 4.145,56 2.584,11 35
Neuss 37 1.000,00 3.494,81 2.594,18 31
[...]zu bekommen. Natürlich variieren die Aufgaben ein wenig, je nachdem in welchem Tätigkeitsfeld der Dipl.-Sozialarbeiter oder die Dipl.-Sozialarbeiterin arbeitet. So umfassen die Aufgaben in der Jugend- und Familienhilfe z. B. die Arbeit im Jugendzentrum oder bei der Ferienfreizeit genauso wie die Hilfe bei Konflikten innerhalb der Familie, bei Erziehungsproblemen und Lernbehinderungen. Dazu gehört unter Umständen auch die Organisation der Heimunterbringung von Kindern. Auch das Durchsetzen von Unterhaltsansprüchen und die Beantragung von finanziellen Hilfen für alleinerziehende Mütter oder Väter gehört zum Aufgabengebiet. Ist der Dipl.-Sozialarbeiter bzw. die Dipl.-Sozialarbeiterin im öffentlichen Dienst oder im Sozialdienst tätig, hat dieser oder diese größtenteils mit der Problem- und Konfliktlösung einzelner Personen oder auch ganzer Familien und Lebensgemeinschaften zu tun. Viele Dipl.-Sozialarbeiter oder Dipl.-Sozialarbeiter arbeiten auch mit älteren Menschen, die sie betreuen, sofern sie Hilfe benötigen, oder für die sie auch Zusammenkünfte mit anderen Senioren organisieren. Auch bei schweren Krankheiten oder im Falle einer notwendigen Unterbringung in einem Alten- oder Pflegeheim bieten die Angehörigen dieses Berufsstandes Unterstützung an. Ein anderes Tätigkeitsfeld bietet sich dem Dipl.-Sozialarbeiter oder der Dipl.-Sozialarbeiterin z. B. im Gesundheits- und Rehabilitationsbereich, z. B. bei der Betreuung von Suchtkranken oder Behinderten. Andere Sozialarbeiter oder Sozialarbeiterinnen arbeiten auch als Streetworker, im Bereich der Jugend- und Gerichtshilfe, als Bewährungshelfer oder in sozialen Einrichtungen. [nach oben]

Infos über Jülich

Die Stadt Jülich gehört zum Kreis Düren. Die Region befindet sich im Bundesland Nordrhein-Westfalen und gliedert sich im Einzelnen in die Ortsteile Welldorf, Serrest, Selgersdorf, Pattern, Merzenhausen, Koslar, Kirchberg, Broich, Bourheim, Barmen, Altenburg, Lich-Steinstraß, Mersch, Stetternich, Güsten, Daubenrath und Kernstadt. Kleine und auch mittelständische Unternehmen sind in und um Jülich ansässig und auch dank der recht guten Autobahnanbindungen recht schnell zu erreichen. Sehr gut ausgebaute Bus- und Bahnverbindungen tragen ebenso dazu bei, auf zuverlässige Weise von A nach B zu gelangen. Eines der wohl bekanntesten und auch größten Unternehmen (bzw. (potentieller) Arbeitgeber) der Region dürfte die Zuckerfabrik Pfeifer und Langen sein.

Stellenangebote in Jülich

Projektleiter (agil) (m/w/d) Produktentwicklung Bioprocess mehr Info
Anbieter: Eppendorf AG
Ort: Jülich
Vertriebsingenieur*in Energiedienstleistungen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Stadtwerke Jülich GmbH
Ort: Jülich
Sales Manager*in Energiedienstleistungen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Stadtwerke Jülich GmbH
Ort: Jülich