Gehaltsvergleich

Dipl.-Statistiker/in (Uni) in Karlsruhe (Baden)

Diplom-Statistiker und Diplom-Statistikerinnen kommen hauptsächlich im Wirtschafts- und Sozialwesen, in der Meinungs- und Marktforschung sowie bei naturwissenschaftlichen Forschungsprojekten zum Einsatz. Eine Spezialisierung auf ein Teilgebiet ergibt sich häufig erst nach Abschluss des Studiums, dessen Regelstudienzeit sich auf neun Semester beläuft. Während des Grundstudiums setzt er sich mit deskriptiven Statistiken, Wahrscheinlichkeitsrechnungen, Wirtschafts- und Sozialstatistiken, sowie höheren Grundlagen der Mathematik und Informatik auseinander. Im Hauptstudium findet eine Vertiefung der Lehrinhalte statt und es erfolgt eine erste Festlegung auf ein späteres Anwendungsgebiet, z.B. die Soziologie oder die Versicherungswissenschaft. [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Dipl.-Statistiker/in (Uni) in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 03.02.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Dipl.-Statistiker/in (Uni) in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 4.333,33 4.983,33 4.658,33
Netto 2.504,57 2.810,07 2.657,32
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Ludwigshafen am Rhein 53,2 4.324,08 4.324,08 4.324,08 1
Heidelberg (Neckar) 51,2 3.400,00 3.400,00 3.400,00 1
[...]Praktika sind wie in anderen Studiengängen auch unerlässlich und Können bei Wirtschaftsunternehmen, Statistikämtern oder Forschungsinstituten absolviert werden. Der Diplom-Statistiker sollte eine gute analytische Denkfähigkeit, eine systematisch-methodische und genaue Vorgehensweise und Interesse an den Themen Mathematik und Datenverarbeitung mitbringen und schreibtischgebundene Tätigkeiten nicht ablehnen. Grundkenntnisse der Informatik sind von Vorteil. Der Studienabschluss bedeutet nicht gleichzeitig das Ende der Berufsausbildung. Aufgrund ständiger Erkenntnisfortschritte muss sich der Diplom-Statistiker laufend fortbilden. Als freier Mitarbeiter für verschiedene Unternehmen kann er den Schritt in die Selbstständigkeit machen. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Projektingenieur (m/w/d) Brennstoffzelle mehr Info
Anbieter: AVL Deutschland GmbH
Ort: Kirchheim unter Teck
Einkäuferin / Einkäufer für die Apotheke mehr Info
Anbieter: Universitätsklinikum Frankfurt
Ort: Frankfurt am Main
Bauingenieur*in (m/w/d) (Diplom (FH)/Bachelor) Planung mehr Info
Anbieter: Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen
Ort: Netphen
Projektingenieur Hochvolt Komponenten (m/w/d) EMV mehr Info
Anbieter: AKKA
Ort: München
Außendienstmitarbeiter (m/w/d) für einen Hersteller von Maschinen und Werkzeugen für die Rohrbearbeitung mehr Info
Anbieter: REMS GmbH & Co KG
Ort: Albstadt (Württemberg)