Gehaltsvergleich

Dokumentensachbearbeiter/in in Wiesbaden

Zu den täglichen Aufgaben und Tätigkeiten von Dokumentensachbearbeitern und Dokumentensachbearbeiterinnen gehört die Bearbeitung von Dokumentenakkreditiven und -inkassi sowie von Garantien im Rahmen des Auslandszahlungsverkehrs von Import- und Exportgeschäften. Diese Aufgaben übernehmen sie im Bereich des Auslandsgeschäfts. Sie prüfen beispielsweise den Bankauftrag eines Importeurs zur Akkreditiveröffnung im Hinblick auf Vollständigkeit und erstellen Akkreditive. Darüber hinaus überwachen sie die festgesetzten Termine des Akkreditivauftrags und kontrollieren, ob die eingereichten Packlisten, Rechnungen und Luftfrachtbriefe den erforderlichen Bedingungen entsprechen und komplett sind. Dann bestätigen sie die Richtigkeit der Dokumente und leiten die dazugehörigen Zahlungen ein. Dokumentensachbearbeiter und Dokumentensachbearbeiterinnen sind in der Regel bei Banken, Kreditinstituten und in Zentralbanken beschäftigt. Wenn man sich für den beschriebenen Beruf interessiert und ihn gerne in Zukunft ausüben möchte, wird von möglichen Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen in der Regel eine berufliche Aus- oder Weiterbildung im Bankwesen erwartet. In dieser Branche sind ferner gute Umgangsformen, angemessene Kleidung, ein kompetenter Umgang mit Kunden und Sicherheit im Umgang mit Zahlen von Vorteil.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Dokumentensachbearbeiter/in in Wiesbaden und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Wiesbaden im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 16.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 7 Gehaltsdaten für den Beruf Dokumentensachbearbeiter/in in Wiesbaden gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 950,00 3.171,11 1.868,47
Netto 644,42 2.000,28 1.273,87
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Frankfurt am Main 31,2 1.700,00 4.040,83 2.626,42 31
Neu-Isenburg 32,4 2.383,33 4.170,83 2.978,51 11
Mannheim, Universitätsstadt 68 975,00 2.060,00 1.461,70 10
Mainz am Rhein 9,4 1.600,00 4.771,48 2.866,80 5
Ruppertsberg 76,1 2.939,44 2.939,44 2.939,44 5
Darmstadt 37,1 1.444,44 5.214,67 3.340,44 4
Glattbach, Unterfranken 65 2.105,26 4.210,53 3.026,32 4
Siegen 88,6 1.630,42 1.885,00 1.778,02 4
Ludwigshafen am Rhein 68,4 2.958,33 3.658,33 3.348,41 3
Ingelheim am Rhein 17 3.560,00 3.786,67 3.694,50 3

Infos über Wiesbaden

Die Kurstadt Wiesbaden ist mit zahlreichen Thermalquellen sehr stark vom Tourismus geprägt. Neben den zahlreichen Kurgästen kommen die Besucher vor allem auch wegen des reichhaltigen Kulturangebotes, das durch Museen, Veranstaltungen, und Theater geprägt ist, sowie aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Überdies hinaus befinden sich zahlreiche Verwaltungsstellen und Institutionen in der Stadt. Außerdem ist die Medienlandschaft in der Stadt sehr stark vertreten. Die Einflüsse der Weinbauregion wirken sich auch auf die Gastronomie aus. Wiesbaden verfügt über ein dichtes Busliniennetz und ist per Autobahn und Schiene an das Fernstraßennetz angeschlossen. Auch ein Hafen ist vorhanden, der jedoch einen geringeren Stellenwert einnimmt.

Stellenangebote in Wiesbaden

Dokumentar/in mehr Info
Anbieter: Bundeskriminalamt
Ort: Wiesbaden