Gehaltsvergleich

Drucker/in - Digitaldruck in Heide / Holstein

Bei dem Beruf des/r Druckers - Digitaldruck handelt es sich um einen Ausbildungsberuf, der offiziell anerkannt ist. Geregelt ist dies nicht nur im Berufsbildungsgesetz, sondern auch in der Handwerksordnung. Die Dauer der Ausbildung beträgt in der Regel drei Jahre. Sofern die Leistungen gut sind, kann diese Ausbildungszeit allerdings verkürzt werden. Neben der Fachrichtung Digitaldruck existieren die Fachrichtungen Hochdruck, Flachdruck und Tiefdruck. Hierbei handelt es sich ebenfalls um beliebte Ausbildungsberufe, wenngleich der Beruf des/r Digitaldruckers/in derzeit sehr viel moderner und deshalb auch beliebter ist. Als Drucker/in in der Fachrichtung Digitaldruck übernimmt man zahlreiche Aufgaben. Die Hauptaufgabe liegt jedoch darin, verschiedene [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Drucker/in - Digitaldruck in Heide / Holstein und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Heide / Holstein im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 03.12.2011 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Drucker/in - Digitaldruck in Heide / Holstein gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 900,00 900,00 900,00
Netto 784,96 784,96 784,96
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Hamburg 93,4 1.457,00 4.620,95 2.304,70 30
Tangstedt, Kreis Stormarn 82,7 1.423,16 2.919,30 1.921,87 6
Kiel 68,8 1.733,33 3.250,00 2.243,33 5
Buxtehude 90,7 1.624,00 2.400,00 2.056,00 4
Schenefeld bei Hamburg 81,7 2.491,67 2.708,33 2.563,89 3
Diekhusen-Fahrstedt 30,2 1.500,00 1.800,00 1.650,00 2
Norderstedt 81,9 1.624,00 2.065,60 1.844,80 2
Bokholt-Hanredder 61,5 2.400,00 2.500,00 2.450,00 2
Ellerau, Holstein 73,3 2.329,17 2.329,17 2.329,17 1
Pinneberg 76,5 851,28 851,28 851,28 1
[...]Dinge zu Drucken, beispielsweise Poster oder Prospekte. Diese werden mit Hilfe digitaler Maschinen gedruckt, woraus sich auch der Name des Ausbildungsberufes ableitet. Natürlich gehört hierzu nicht nur der reine Druck, sondern vor allem auch die Vorbereitung und eine sorgfältige Nacharbeit. Sehr viele Auszubildende, die die Fachrichtung Drucker/in - Digitaldruck erlernen, kommen im Anschluss daran in großen Druckereien unter, die sich auf den Digitaldruck spezialisiert haben. Doch auch große Unternehmen, die ihre eigenen Druckanlagen haben, suchen immer wieder qualifizierte, motivierte und vor allem auch junge Leute, die etwas frischen Wind ins Team bringen. Dennoch gibt es auch andere Möglichkeiten der Arbeit, beispielsweise im Copyshop. [nach oben]

Stellenangebote in Heide / Holstein

IT-Supporter/innen (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Statistisches Bundesamt
Ort: Wiesbaden
Diätassistent (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Rems-Murr-Kliniken gGmbH
Ort: Winnenden
Steuerfachwirte / Steuerberater (m/w/d) mehr Info
Anbieter: P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte und Steuerberater mbB
Ort: München
Projektingenieur*in Maschinen- und Anlagenbau (Schwerpunkt Maschinensicherheit) mehr Info
Anbieter: SCHOTT AG
Ort: Mainz
Mitarbeiter (m/w/d) Office Management mehr Info
Anbieter: WTS Wirtschaftstreuhand Steuerberatungsgesellschaft mbH
Ort: Stuttgart