Gehaltsvergleich

Drucker/in - Tiefdruck in Wiesbaden

Drucker und Druckerinnen der Fachrichtung Tiefdruck sind für die Bedienung von Tiefdruckmaschinen, die Vorbereitung des Druckes und Einrichtung der Maschinen sowie die Überwachung von Tiefdruckvorgängen zuständig. Ferner kontrollieren sie im Rahmen der Qualitätssicherung die Druckergebnisse und korrigieren eventuell den laufenden Prozess. Die Reinigung und Wartung der Druckmaschinen rundet das Berufsprofil ab. Auf Tiefdruckmaschinen werden meist ein- bzw. mehrfarbige und mehrseitige Druckerzeugnisse mit hohen Auflagen erstellt. Drucker und Druckerinnen der Fachrichtung Tiefdruck werden hauptsächlich in großen Verlags- und Industriedruckereien beschäftigt. Zudem werden Tiefdrucker in Formular- und Endlosdruckereien, z.B. für die Tapetenherstellung, eingesetzt. Um den Beruf des Druckers bzw. Druckerin der Fachrichtung Tiefdruck zu erlernen sind in der Ausbildungsordnung keine bestimmten Schulabschlüsse oder Berufserfahrungen vorgeschrieben. In der Praxis wird für den Beruf des Druckers aber ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt. Die Ausbildung ist bundesweit einheitlich geregelt und dauert drei Jahre. Innerhalb der Ausbildung bietet sich für Drucker die Möglichkeit zur Qualifizierung für bestimmte Bereiche wie etwa Qualitätsmanagement, Maschinentechnik oder Digitaldruck-Prozesse.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Drucker/in - Tiefdruck in Wiesbaden und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Wiesbaden im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 07.09.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Drucker/in - Tiefdruck in Wiesbaden gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 5.100,00 5.100,00 5.100,00
Netto 2.917,68 2.917,68 2.917,68
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Landau in der Pfalz 98 2.866,67 4.266,67 3.232,81 16
Neuwied 68 2.670,53 4.008,33 2.968,28 7
Adenbach 63,3 2.708,33 3.141,67 2.881,67 5
Kleinostheim 59,1 2.264,21 2.264,21 2.264,21 3
Bellheim 98,5 3.575,56 3.575,56 3.575,56 2
Frankfurt am Main 31,2 1.600,00 1.600,00 1.600,00 1
Eschau, Unterfranken 77,9 4.561,40 4.561,40 4.561,40 1
Lorsch, Hessen 52,9 2.089,88 2.089,88 2.089,88 1
Damscheid 40,5 2.708,33 2.708,33 2.708,33 1
Bernkastel-Kues 86,7 1.440,00 1.440,00 1.440,00 1

Infos über Wiesbaden

Die Kurstadt Wiesbaden ist mit zahlreichen Thermalquellen sehr stark vom Tourismus geprägt. Neben den zahlreichen Kurgästen kommen die Besucher vor allem auch wegen des reichhaltigen Kulturangebotes, das durch Museen, Veranstaltungen, und Theater geprägt ist, sowie aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Überdies hinaus befinden sich zahlreiche Verwaltungsstellen und Institutionen in der Stadt. Außerdem ist die Medienlandschaft in der Stadt sehr stark vertreten. Die Einflüsse der Weinbauregion wirken sich auch auf die Gastronomie aus. Wiesbaden verfügt über ein dichtes Busliniennetz und ist per Autobahn und Schiene an das Fernstraßennetz angeschlossen. Auch ein Hafen ist vorhanden, der jedoch einen geringeren Stellenwert einnimmt.

Stellenangebote in Wiesbaden

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen mehr Info
Anbieter: Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement
Ort: Wiesbaden
Mitarbeiter (m/w/d) für die telefonische Kundenbetreuung und Projektunterstützung mehr Info
Anbieter: UGW Sales GmbH
Ort: Wiesbaden
Meister (m/w/d) für die Ausbildung / Weiterbildung im Fachbereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik mehr Info
Anbieter: Handwerkskammer Wiesbaden
Ort: Wiesbaden
Product Owner (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Syracom AG
Ort: Wiesbaden
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für den Bereich Grunderwerb / Grundbuchangelegenheiten mehr Info
Anbieter: Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement
Ort: Wiesbaden