Gehaltsvergleich

Elektroanlageninstallateur/in in Essen, Ruhr

Im Beruf Elektroanlageninstallateur/in wird heute nicht mehr ausgebildet. Dieser Beruf wurde von den Berufen Energieelektroniker/in - Anlagentechnik und Energieelektroniker/in - Betriebstechnik in der Ausbildung ersetzt. Der/die Elektroanlageninstallateure/innen sind ausgebildete Fachkräfte für Installation, Wartung, Instandhaltung, Prüfung und auch Instandsetzung von Licht- und Kraftanlagen. Der/die Elektroanlageninstallateur/in prüft, misst und montiert Anlagen zur Erzeugung von Beleuchtung und Elektrizität. Zu den weiteren Tätigkeitsbereichen zählen die Wartung der entsprechenden Anlagen und deren Instandsetzung. Arbeiten im Starkstrombereich gehören ebenfalls zu den Aufgaben der Elektroanlageninstallateure/innen, wobei hier Arbeiten und Wartungen an Transformatoren, Generatoren, Schaltanlagen und an Messwandlern beinhaltet sind. Sie sind ebenfalls in der Gebäudetechnik tätig, wo sie Blitzschutz- und Erdungsanlagen errichten und installieren. Nachrichtentechnische Anlagen werden von dem/der Elektroanlageninstallateur/in überprüft, gewartet und installiert. Antennenanlagen, Türschließanlagen und Wechselsprechanlagen werden in diesem Bereich von dem/der Elektroanlageninstallateur/in montiert und in Betrieb genommen, wie auch weitere sicherheitstechnische [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Elektroanlageninstallateur/in in Essen, Ruhr und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Essen, Ruhr im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 16.05.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Elektroanlageninstallateur/in in Essen, Ruhr gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.400,00 2.347,88 1.873,94
Netto 1.030,48 1.772,28 1.401,38
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Overath, Bergisches Land 59,1 1.770,17 2.166,67 1.992,74 13
Mülheim an der Ruhr 9,4 4.528,09 5.927,56 4.994,58 3
Münster, Westfalen 71,5 800,00 2.170,00 1.485,00 2
Castrop-Rauxel 23,6 1.549,17 1.549,17 1.549,17 1
Krefeld 33,7 2.383,33 2.383,33 2.383,33 1
Düsseldorf 31,3 3.250,00 3.250,00 3.250,00 1
Bonn 80 1.248,68 1.248,68 1.248,68 1
Stolberg (Rheinland) 93,7 2.271,75 2.271,75 2.271,75 1
Hamm (Westfalen) 60,1 2.805,26 2.805,26 2.805,26 1
Kempen, Niederrhein 42,7 2.785,89 2.785,89 2.785,89 1
[...]Anlagen. Die Wartung und Prüfung der installierten und montierten Anlagen wird von den Elektroanlageninstallateuren/innen durchgeführt und dokumentiert. Ihre Aufgabe ist es, Fehlerquellen einzugrenzen und zu lokalisieren, um diese anschließend beheben zu können. Sie wechseln Verschleißteile an den Anlagen aus und übernehmen neben den regulären Wartungsaufgaben auch die Pflege der jeweiligen Anlagen. Im Anschluss dokumentieren sie ihre Arbeiten in den Wartungsunterlagen und erstellen eine entsprechende Dokumentation mit Prüf- und Instandsetzungsberichten. Elektroanlageninstallateure/innen sind in verschiedensten Branchen tätig, in denen Anlagen hergestellt werden oder Anlagen installiert und gewartet werden müssen. Im Bereich Bauinstallation übernehmen sie die Elektroinstallation, im Elektromaschinenbau sind sie in der Herstellung von Elektrizitätsverteiler- und Schaltanlagen, sowie in der Produktion von Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren eingesetzt. Ebenso können sie in der Messgerätebranche tätig sein und in der Herstellung von industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen arbeiten. Eine weitere mögliche Einsatzbranche ist selbstverständlich die Energieversorgung, wo sie in der Elektrizitätserzeugung in Kraftwerken arbeiten. [nach oben]

Stellenangebote in Essen, Ruhr

Junior Berater für KHZG und digitale Transformation im Gesundheitswesen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: CETUS Health IT Leadership GmbH
Ort: Essen, Ruhr