Gehaltsvergleich

Elektromechaniker/in in Hamburg

Bei dem Beruf des/r Elektromechanikers/in handelt es sich um einen Ausbildungsberuf, den es inzwischen nicht mehr gibt. In der Vergangenheit war dieser Beruf jedoch als offizieller Ausbildungsberuf nach dem BBiG anerkannt. Da es sich bei diesem Beruf um einen etwas umfangreichen handelte, war es so, dass die Zeit der Ausbildung nicht nur drei, sondern dreieinhalb Jahre betrug. Anschließend musste man eine entsprechende Prüfung absolvieren. Diese fand zumeist vor der so genannten Elektroinnung statt. Auch die Handwerkskammer und die Handelskammer haben Prüfungen abgenommen. Hierbei kam es darauf an, welche Art die Ausbildung zum/r Elektromechaniker/in hatte. Nachdem man nun die Ausbildung absolviert hatte, erhielt man die Chance, auch seinen Meistertitel zu [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Elektromechaniker/in in Hamburg und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Hamburg im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 17.05.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 5 Gehaltsdaten für den Beruf Elektromechaniker/in in Hamburg gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.600,00 5.608,25 3.020,66
Netto 1.108,57 3.153,66 1.916,24
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Hohenfelde bei Elmshorn 41,9 2.187,72 3.116,88 2.833,46 19
Bremen 94,7 1.999,88 2.793,86 2.137,13 7
Wentorf bei Hamburg 17,5 1.733,33 2.844,83 2.559,92 4
Elmshorn 32,1 2.400,00 2.600,00 2.507,59 4
Kiel 87,6 1.869,52 5.055,56 3.752,80 3
Barendorf, Kreis Lüneburg 49,2 2.491,67 2.708,33 2.600,00 2
Pinneberg 17,3 2.358,97 2.358,97 2.358,97 2
Lüneburg 42,7 2.383,33 2.708,33 2.545,83 2
Drage, Elbe 23,1 2.166,67 2.166,67 2.166,67 2
Buxtehude 21,9 3.575,00 3.575,00 3.575,00 1
[...]erlangen. Dies war allerdings damit verbunden, dass man zwei weitere Jahre lernen und die Schulbank drücken musste. Als Elektromechaniker/in war man zum großen Teil dafür zuständig, Dinge zu installieren, instandzusetzen oder aber auch zu warten. Zum großen Teil handelte es sich um Maschinen oder Geräte der Betriebs- und Haustechnik. Dieser Beruf ist letztendlich nur deshalb kein Ausbildungsberuf mehr, weil es nur noch sehr wenige mechanisch angetriebe Geräte und Anlagen gibt. Inzwischen ist es so, dass die meisten Dinge elektrisch oder elektronisch betrieben werden und von Mechanik nichts mehr zu sehen ist. Aus dem nicht mehr existierenden Bereich des/r Elektromechanikers/in entstand nunmehr unter anderem der Ausbildungsberuf des Mechatronikers. [nach oben]

Infos über Hamburg

Hamburg ist nach Berlin die zweitgrößte Stadt in Deutschland. Hamburg ist eine berühmte Hansestadt und noch heute ein international bedeutendes Wirtschaftszentrum. Der Hafen der Stadt spielt eine wichtige Rolle. Über ihn werden jährlich große Mengen an Waren in die EU importiert und aus der EU exportiert. Viele logistische Unternehmen, aber auch Schiffbaubetriebe, Banken, Medienunternehmen, sowie Betriebe des Maschinenbaus, der Chemieindustrie und des Elektroniksektors sind in der Stadt angesiedelt. Ein dichtes S- und U-Bahnnetz, sowie das Busliniennetz und einige Fährlinien sorgen für die Verbindungen in der Stadt. Über Bahn, Autobahn, Flughafen und Hafen ist die Stadt an das nationale und internationale Verkehrsnetz angeschlossen.

Stellenangebote in Hamburg

Elektroingenieur (Produktbetreuung) (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Hemro Manufacturing Germany GmbH
Ort: Hamburg