Gehaltsvergleich

Elektroniker/in für Betriebstechnik in Dortmund

Elektroniker und Elektronikerinnen für Betriebstechnik haben die Möglichkeit für viele verschiedene Unternehmen zu arbeiten. Hier bieten sich z. B. alle Firmen an, in denen Produktions- und Betriebsanlagen betrieben werden und demnach gewartet werden müssen. Des Weiteren sind viele Elektroniker und Elektronikerinnen für Betriebstechnik in Elektroinstallationsbetrieben, bei Energieversorgern oder auch bei Unternehmen beschäftigt, die sich um die Herstellung von industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen oder den Einbau von technischen Gebäudeausrüstungen kümmern. Auch Flughäfen und Krankenhäuser kommen als mögliches Einsatzfeld in Betracht. Um Elektroniker oder Elektronikerin für Betriebstechnik zu werden, muss eine 3 ½ jährige duale oder rein schulische Ausbildung absolviert werden. Die Ausbildung ist nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannt. Je nach Ausbildungsbetrieb wird für die angehenden Elektroniker und Elektronikerinnen für Betriebstechnik ein schwerpunktmäßiges Einsatzgebiet gewählt. Hier stehen Energieverteilungsanlagen/-netze, Gebäudeinstallationen/-netze, Betriebsanlagen und Betriebsausrüstungen, produktions-/verfahrenstechnische Anlagen, Schalt- und Steueranlagen und der Fachbereich elektrotechnische Ausrüstungen zur Auswahl. Wer diesen Beruf ausüben möchte, sollte über fundierte Schulkenntnisse in Mathematik und Physik verfügen. Daneben sind Englischkenntnisse sowie EDV-Kenntnisse von Vorteil. Auch handwerkliches Talent, Interesse an Elektrotechnik und Elektronik oder auch an Technik generell ist förderlich. Hilfreich ist auch eine Neigung zu Prüfung und Kontrolle und zum Umgang mit technischen Geräten, Anlagen und Maschinen. Generell umfasst die Tätigkeit des Elektronikers oder der Elektronikerin für Betriebstechnik die Installation, [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Elektroniker/in für Betriebstechnik in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 23.10.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 17 Gehaltsdaten für den Beruf Elektroniker/in für Betriebstechnik in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 753,00 2.415,83 1.701,20
Netto 601,67 1.833,51 1.231,72
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Essen, Ruhr 32,2 675,45 2.768,52 1.226,66 68
Köln 74,3 743,00 3.151,52 2.026,21 57
Bochum 17,8 757,78 4.333,33 1.968,66 36
Duisburg 50,7 1.733,33 3.991,23 2.616,04 34
Hamm (Westfalen) 29,5 688,42 3.714,29 2.159,86 27
Bergheim, Erft 83,6 668,42 2.964,91 1.392,97 24
Krefeld 65,7 2.000,00 5.000,00 2.884,63 19
Iserlohn 23,1 1.733,33 3.324,54 2.503,10 18
Herne, Westfalen 17,8 585,00 3.141,67 2.083,37 16
Gelsenkirchen 25,8 762,00 4.684,68 2.694,58 15
[...]Wartung und Reparatur elektrischer Betriebsanlagen, von Anlagen der Energieversorgung, Kommunikations- und Beleuchtungstechnik, Schaltanlagen, Produktions- und Verfahrensanlagen oder auch Steueranlagen. Im Einzelnen bedeutet dies z. B. das Installieren von Leitungsführungssystemen, von Energie- und Informationsleitungen oder von anderen elektronischen Geräten. Auch die Programmierung, Prüfung und Konfiguration von Systemen und Sicherheitseinrichtungen gehört zum Aufgabengebiet. Hat der Elektroniker oder die Elektronikerin eine elektronische Anlage installiert, weist er oder sie häufig das Betriebspersonal in die Bedienung und gegebenenfalls Wartung der Anlage ein. Elektroniker und Elektronikerinnen für Betriebstechnik gelten bezüglich der Unfallverhütungsvorschriften als Elektrofachkräfte. In dieser Funktion und / oder in ihrem jeweiligen Aufgabenbereich sind sie mit verschiedenen Arbeiten betraut. So kümmert sich der oder die Angehörige dieses Berufszweiges um das Entwerfen von Änderungen und Erweiterungen für elektrische Anlagen, Geräte und Maschinen oder auch um die Installation und Betriebnahme von Anlagen und Komponenten. Dazu gehören auch die Einrichtung und das Abräumen des Arbeitsplatzes. Des Weiteren kümmert sich der Elektrontechniker oder die Elektrotechnikerin für Betriebstechnik um die Bereitstellung von Technik für Energieversorgung, Kommunikation und Beleuchtung, baut Maschinen- und Antriebssysteme ein und baut Schaltgeräte und Automatisierungssysteme zusammen und verdrahtet diese. In manchen Fällen ist der Elektrotechniker oder die Elektrotechnikerin für Betriebstechnik auch mit der Überwachung von Angehörigen von Dienstleistungsbetrieben betraut und trifft Absprachen in Bezug auf Termine und anstehenden Arbeiten. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Pflegefachkräfte / MFA / medizinische Quereinsteiger (m/w/d) für die Dialyse mehr Info
Anbieter: Nephrocare Dortmund GmbH Medizinisches Versorgungszentrum
Ort: Dortmund
Senior Consultant SAP Logistik (w/m/d) mehr Info
Anbieter: UNIORG Gruppe
Ort: Dortmund
Junior Consultant SAP Logistik (w/m/d) mehr Info
Anbieter: UNIORG Gruppe
Ort: Dortmund
Cloud Architect (w/m/d) mehr Info
Anbieter: UNIORG Gruppe
Ort: Dortmund
Techniker / Meister / Ingenieur (m/w/d) als Site Manager - Wind / Solar / Speicher mehr Info
Anbieter: ABO Wind AG
Ort: Dortmund