Gehaltsvergleich

Elektroniker/in für Betriebstechnik in Nürnberg

Elektroniker und Elektronikerinnen für Betriebstechnik haben die Möglichkeit für viele verschiedene Unternehmen zu arbeiten. Hier bieten sich z. B. alle Firmen an, in denen Produktions- und Betriebsanlagen betrieben werden und demnach gewartet werden müssen. Des Weiteren sind viele Elektroniker und Elektronikerinnen für Betriebstechnik in Elektroinstallationsbetrieben, bei Energieversorgern oder auch bei Unternehmen beschäftigt, die sich um die Herstellung von industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen oder den Einbau von technischen Gebäudeausrüstungen kümmern. Auch Flughäfen und Krankenhäuser kommen als mögliches Einsatzfeld in Betracht. Um Elektroniker oder Elektronikerin für Betriebstechnik zu werden, muss eine 3 ½ jährige duale oder rein schulische Ausbildung absolviert werden. Die Ausbildung ist nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannt. Je nach Ausbildungsbetrieb wird für die angehenden Elektroniker und Elektronikerinnen für Betriebstechnik ein schwerpunktmäßiges Einsatzgebiet gewählt. Hier stehen Energieverteilungsanlagen/-netze, Gebäudeinstallationen/-netze, Betriebsanlagen und Betriebsausrüstungen, produktions-/verfahrenstechnische Anlagen, Schalt- und Steueranlagen und der Fachbereich elektrotechnische Ausrüstungen zur Auswahl. Wer diesen Beruf ausüben möchte, sollte über fundierte Schulkenntnisse in Mathematik und Physik verfügen. Daneben sind Englischkenntnisse sowie EDV-Kenntnisse von Vorteil. Auch handwerkliches Talent, Interesse an Elektrotechnik und Elektronik oder auch an Technik generell ist förderlich. Hilfreich ist auch eine Neigung zu Prüfung und Kontrolle und zum Umgang mit technischen Geräten, Anlagen und Maschinen. Generell umfasst die Tätigkeit des Elektronikers oder der Elektronikerin für Betriebstechnik die Installation, [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Elektroniker/in für Betriebstechnik in Nürnberg und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Nürnberg im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 24.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 15 Gehaltsdaten für den Beruf Elektroniker/in für Betriebstechnik in Nürnberg gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.034,07 3.157,14 2.611,60
Netto 1.410,11 2.004,98 1.701,66
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Regensburg 88,9 720,00 3.500,00 1.866,70 24
Schwandorf, Bayern 76,7 1.762,16 2.631,58 2.250,36 17
Bayreuth 66,7 650,00 2.500,00 1.240,62 12
Weißenburg in Bayern 46,6 934,86 2.491,67 2.277,27 8
Würzburg 90 797,84 2.807,30 1.922,69 7
Schweinfurt 90 2.960,00 4.336,00 3.848,15 6
Crailsheim 78,8 574,17 4.181,67 2.229,86 6
Bamberg 48,8 810,81 2.773,33 1.685,47 6
Amberg, Oberpfalz 57,5 2.200,00 3.838,10 3.145,24 5
Nördlingen 78,4 401,00 2.025,97 1.114,59 5
[...]Wartung und Reparatur elektrischer Betriebsanlagen, von Anlagen der Energieversorgung, Kommunikations- und Beleuchtungstechnik, Schaltanlagen, Produktions- und Verfahrensanlagen oder auch Steueranlagen. Im Einzelnen bedeutet dies z. B. das Installieren von Leitungsführungssystemen, von Energie- und Informationsleitungen oder von anderen elektronischen Geräten. Auch die Programmierung, Prüfung und Konfiguration von Systemen und Sicherheitseinrichtungen gehört zum Aufgabengebiet. Hat der Elektroniker oder die Elektronikerin eine elektronische Anlage installiert, weist er oder sie häufig das Betriebspersonal in die Bedienung und gegebenenfalls Wartung der Anlage ein. Elektroniker und Elektronikerinnen für Betriebstechnik gelten bezüglich der Unfallverhütungsvorschriften als Elektrofachkräfte. In dieser Funktion und / oder in ihrem jeweiligen Aufgabenbereich sind sie mit verschiedenen Arbeiten betraut. So kümmert sich der oder die Angehörige dieses Berufszweiges um das Entwerfen von Änderungen und Erweiterungen für elektrische Anlagen, Geräte und Maschinen oder auch um die Installation und Betriebnahme von Anlagen und Komponenten. Dazu gehören auch die Einrichtung und das Abräumen des Arbeitsplatzes. Des Weiteren kümmert sich der Elektrontechniker oder die Elektrotechnikerin für Betriebstechnik um die Bereitstellung von Technik für Energieversorgung, Kommunikation und Beleuchtung, baut Maschinen- und Antriebssysteme ein und baut Schaltgeräte und Automatisierungssysteme zusammen und verdrahtet diese. In manchen Fällen ist der Elektrotechniker oder die Elektrotechnikerin für Betriebstechnik auch mit der Überwachung von Angehörigen von Dienstleistungsbetrieben betraut und trifft Absprachen in Bezug auf Termine und anstehenden Arbeiten. [nach oben]

Infos über Nürnberg

Die Großstadt Nürnberg liegt in Bayern und ist ein wichtiger Standort der Elektrotechnik und des Maschinenbaus. Aber auch die Fahrzeugindustrie ist hier stark vertreten. Einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaft leisten auch die zahlreichen Druckereien der Stadt. Auch Unternehmen aus der Werbung und Medienunternehmen sind hier angesiedelt. Nürnberg ist aber auch High Tech Standort mit vielen Unternehmen der Kommunikationstechnik. Nürnberg verfügt über ein bedeutendes Messezentrum. Nürnberg ist Knotenpunkt wichtiger Verkehrswege und ist daher sehr gut an das Schienen und Straßennetz angebunden. Die Stadt verfügt über ein U-Bahn und Straßenbahnnetz, sowie zahlreiche Buslinien, die die Punkte innerhalb der Stadt verbinden. Auch ein internationaler Flughafen ist vorhanden.

Stellenangebote in Nürnberg

Marketing Specialist (m/w/d) im Bereich Batterieladetechnik mehr Info
Anbieter: Fronius Deutschland GmbH
Ort: Neuhof
Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) für unsere Normalstationen im Herzzentrum mehr Info
Anbieter: Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH
Ort: Stuttgart
Consultant IT-Security (m/w/d) mehr Info
Anbieter: operational services GmbH & Co. KG
Ort: Wolfsburg
IT-Risikomanager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: SCHUFA Holding AG
Ort: Berlin
Elektroniker:in für Energie- und Gebäudetechnik (m/w/d) mehr Info
Anbieter: STRABAG BMTI GMBH & CO. KG
Ort: Langenargen