Gehaltsvergleich

Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme in Stade, Niederelbe

Die Aufgabe von Elektronikern bzw. Elektronikerinnen für Gebäude- und Infrastruktursysteme ist es, dass sowohl in öffentlichen Gebäuden (Krankenhäuser, Schulen, etc.) als auch in Gebäuden anderer Art (z. B. Industrieanlagen oder Wohnhäusern) die gebäudetechnische Infrastruktur reibungslos funktioniert. Mit gebäudetechnischer Infrastruktur sind speziell die Heizungs-, Elektrizitäts-, Lüftungs-, und Sicherheitssysteme gemeint. Elektronikern bzw. Elektronikerinnen warten die Systeme, müssen Fehlerdiagnosen erstellen und schätzen eventuelle Gefährdungen ein. Ziel ist es, möglichst beste Werte zu erreichen, sowohl in wirtschaftlicher Sicht als auch in ökologischer Sicht. Des Weiteren sind Elektronikern bzw. Elektronikerinnen für [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme in Stade, Niederelbe und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Stade, Niederelbe im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 15.05.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme in Stade, Niederelbe gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 165,00 165,00 165,00
Netto 165,00 165,00 165,00
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bremen 71,8 473,68 3.200,00 1.369,10 7
Hamburg 34,6 1.200,00 3.033,33 2.235,33 7
Ovelgönne, Kreis Wesermarsch 77 3.250,00 5.416,67 4.243,06 6
Delmenhorst 84,1 2.220,83 2.545,83 2.383,33 4
Kiel 92,1 1.979,47 2.000,00 1.989,73 2
Wilhelmshaven 89,7 2.237,08 2.933,95 2.585,52 2
Hatten, Oldenburg 99,5 425,00 425,00 425,00 1
Jesteburg 46,3 1.950,00 1.950,00 1.950,00 1
Neetze, Kreis Lüneburg 84,8 455,00 455,00 455,00 1
Elmenhorst, Kreis Stormarn 54,9 1.206,83 1.206,83 1.206,83 1
[...]die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften zuständig. Auch bei Neubauten werden Elektroniker bzw. Elektronikerinnen für Gebäude- und Infrastruktursysteme gern eingesetzt. Hier überprüfen sie welche Anlagen am besten passen, ermitteln kalkulatorische Kosten und vergeben Aufträge. Zum Schluss übergeben sie die Anlagen an den Kunden und geben ihnen die wichtigsten Instruktionen. Den Abschluss als Elektroniker bzw. Elektronikerin für Gebäude- und Infrastruktursysteme erhält man nach einer etwa 3-jährigen Ausbildung. Die Zeit variiert je nach schulischem Abschluss und Vorkenntnissen. Für den Beruf sollte man Interesse an Elektronik und Technik haben. Ebenso sollte man keine Probleme im Umgang mit technischen Geräten haben. [nach oben]

Stellenangebote in Stade, Niederelbe

Senior SAP Consultant SD/MM (m/w/d) mehr Info
Anbieter: AKASOL AG
Ort: Darmstadt
Manager (m/w/d) Payment und Settlement mehr Info
Anbieter: targens GmbH
Ort: München
Kreisgeschäftsführer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Sozialverband VdK Bayern e.V. Bezirksgeschäftsstelle Oberbayern
Ort: Ebersberg
Mitarbeiter (m/w/d) Import / Export mehr Info
Anbieter: VRmagic GmbH
Ort: Mannheim
Mitarbeiter (m/w/d) Client Relations mehr Info
Anbieter: Hampel Fine Art Auctions GmbH & Co. KG
Ort: München