Gehaltsvergleich

Elektroniker/in - Informations- u. Telekommunikationstechnik in Duisburg

Sicherheits- und Kommunikationssysteme, wie Telefon- und Alarmanlagen, Videoüberwachungssysteme und Zutrittskontrollen werden von dem Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik und der Elektronikerin für Informations- und Telekommunikationstechnik geplant und installiert. Zunächst montieren sie die Anlagen nehmen sie anschließend in Betrieb und warten und reparieren sie wenn nötig. Hauptsächlich arbeiten sie in Betrieben der Elektroinstallation. Weiterhin sind auch Betreiber von Kabelnetzen sowie Büromaschinenhersteller und EDV Anlagenhersteller Arbeitgeber. Auch EDV-Dienstleister, der Fernmeldeleitungstiefbau und Bauunternehmen mit Kommunikationsnetzen bieten Arbeitsplätze für den Elektroniker -Informations- und Telekommunikationstechnik und der Elektronikerin-Informations- und Telekommunikationtechnik an. Elektronische Baugruppen oder Rechner werden von ihnen konfiguriert. Diese werden genutzt für die Automatisierung und Fernsteuerung von gebäudetechnischen Anlagen. Sie installieren auch Softwarekomponenten und Netzwerke, passen die Software an und führen die notwendigen Programmtests durch. Sie prüfen zur Gewährleistung eines sicheren Systembetriebes die elektrischen Schutzmaßnahmen und Sicherheitseinrichtungen. In den Systemen analysieren sie Störungen setzen defekte Anlagen wieder instand. Dann führen sie noch technische Inspektionen und Wartungsarbeiten durch. Arbeiten sie in der Kundenberatung oder in der Kundenbetreuung analysieren sie die Anforderungen der Kunden. Ebenso [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Elektroniker/in - Informations- u. Telekommunikationstechnik in Duisburg und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Duisburg im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 26.09.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 8 Gehaltsdaten für den Beruf Elektroniker/in - Informations- u. Telekommunikationstechnik in Duisburg gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 721,29 3.791,67 2.415,16
Netto 583,54 2.446,16 1.612,73
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Dortmund 50,7 1.625,00 3.575,00 2.589,62 19
Köln 57,4 492,92 3.033,33 1.826,89 14
Mönchengladbach 34,1 2.204,44 3.250,00 2.637,88 13
Düsseldorf 24,1 2.700,00 5.000,00 3.590,34 13
Wuppertal 35,4 1.960,00 2.900,00 2.625,65 12
Aachen 87 2.108,11 3.408,17 2.623,10 11
Bochum 32,8 2.762,50 4.610,00 3.812,78 9
Bonn 81,7 1.408,33 4.865,26 2.815,87 8
Essen, Ruhr 18,6 492,92 3.333,33 2.190,78 8
Neuss 26,4 2.166,67 2.888,89 2.540,32 7
[...]werden Lösungsvorschläge oder Sicherheitskonzepte von ihnen entworfen und installieren Systeme und Anlagen. Nutzer werden von dem Elektroniker-Informations- u. Telekommunikationstechnik und der Elektronikerin -Informations- u. Telekommunikationstechnik eingewiesen. Im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften sind sie Elektrofachkräfte. Die Arbeitsorte sind Werkstätten, Werkhallen und Büros. Ihre Aufträge bereiten sie dort sowohl vor als auch nach. Das Material wird im Lager zusammengestellt. Beim Kunden vor Ort installieren und montieren sie die Anlagen. Dies geschieht im Freien sowie auch in Gebäuden. Die Arbeitsergebnisse werden von ihnen am Bildschirm dokumentiert. Zu den Werkzeugen des Elektroniker-Informations- u. Telekommunikationstechnik und der Elektronikerin-Informations- u. Telekommunikationstechnik gehören unter anderem Bohrhämmer und Meißeln. An Wänden, Decken und Böden bringen sie Kabelkanäle- und Schächte an. Mit Schellen, Binden und Klemmen ziehen sie Leitungen ein und befestigen diese. Gleitmittel und Schmierseife werden unter widrigen Umständen beim Einziehen von Leitungen herangezogen. Um beim späteren Anschluss die Dosen und Verteilereinrichtungen nicht zu verwechseln beschriften sie die Leitungen . Mehrere Zentimeter dick können die Kabel im Fernleitungsbau sein. Zum Einsatz kommen auch Kabelmesser, Schraubendreher, Elektronikzangen und Lötkolben. Kabel, Drähte, Klemmen und Steckverbindungen verwenden sie zur Befestigung und Verbindung der elektronischen Bauteile. [nach oben]

Infos über Duisburg

Die Stadt Duisburg gehört zu den Großstädten des Ruhrgebietes und hat eine sehr lange Tradition als Handelszentrum und Umschlagplatz. Wichtige Vorraussetzung für die Positionierung als logistischer Standort stellt der große Binnenhafen am Niederrhein dar, über den auch Waren nach Übersee im- und exportiert werden. In Duisburg sind viele Betriebe der Stahlindustrie beheimatet. Aber auch der Maschinen- und Anlagenbau, sowie die Chemieindustrie sind stark vertreten. Die Medienlandschaft ist vornehmlich regional geprägt und setzt sich aus einigen Zeitungen und Radiosendern zusammen. Der Anschluss an das internationale Flugverkehrsnetz erfolgt über den Flughafen Düsseldorf. Duisburg ist gut an das nationale Schienen- und Autobahnnetz angebunden.

Stellenangebote in Duisburg

Sales & Business Development Manager D-A-CH (m/w/d) mehr Info
Anbieter: über experteer GmbH
Ort: Duisburg
Technical Lead Physical Design (f/m/div)* mehr Info
Anbieter: Infineon Technologies AG
Ort: Duisburg
(Junior) IT Consultant SAP BPC & SAP SEM-BCS (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ALDI International Services GmbH & Co. oHG
Ort: Duisburg
Cloud Platform Engineer Azure/GCP (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ALDI International Services GmbH & Co. oHG
Ort: Duisburg
Auslieferungsfahrer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: flaschenpost SE
Ort: Duisburg