Gehaltsvergleich

Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung in Münster, Westfalen

Bei dem Beruf des Fachinformatikers gibt es eine Vielzahl von Spezialisierungen. Im Folgenden wird ausschließlich auf den Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung eingegangen. Fachinformatiker der Anwendungsentwicklung realisieren Softwareprojekte nach Kundenwunsch. Um diesen zu erfüllen analysieren sie IT - Systeme und planen diese. In der Regel müssen sie die Benutzer im Anschluss schulen. Eingesetzt werden die Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, vor allem aber in der IT - Branche. Jedoch sind sie auch für die Unternehmen tätig, die eine Software für ihre eigenen Geschäftsprozesse selbst erstellen oder diese an die Prozesse in ihrem Unternehmen anpassen. Bei dem Beruf handelt es sich um ein staatlich anerkanntes Berufsbild, welches eine geprüfte Ausbildung voraussetzt. In der Regel dauert diese Ausbildung drei Jahre und wird sowohl in der Industrie als auch im Handel oder im Handwerk angeboten. Bereits bei der Ausbildung kann man sich entweder für den Bereich Anwendungsentwicklung oder Systemintegration spezialisieren. Neben der dualen Ausbildung ist auch eine reine schulische Ausbildung möglich. Ihre Aufgabe besteht im Wesentlichen darin, kundenspezifische Software zu entwickeln und zu programmieren. Desweiteren müssen sie diese testen und an die entsprechenden anwendungsgerechten Bedienoberflächen anpassen. Neben den Neuentwicklungen und Anpassungen beheben sie die Fehler in Zusammenarbeit mit Experten- oder Diagnosesystemen und beraten beziehungsweise [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung in Münster, Westfalen und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Münster, Westfalen im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 16.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 59 Gehaltsdaten für den Beruf Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung in Münster, Westfalen gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 648,53 4.008,33 2.141,82
Netto 515,45 2.652,98 1.414,46
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Dortmund 51,4 560,00 5.091,67 2.448,91 152
Essen, Ruhr 71,5 1.340,00 3.900,00 2.635,36 130
Duisburg 85,1 695,00 4.741,90 2.508,62 100
Bielefeld 62,1 800,00 5.525,00 2.560,41 91
Paderborn 82,8 626,00 4.489,33 2.222,82 82
Oberhausen, Rheinland 77,6 700,00 5.000,00 2.618,81 66
Bochum 61 654,33 4.463,33 2.678,15 56
Wuppertal 83,9 897,00 4.550,00 2.377,97 53
Hagen (Westfalen) 69,6 800,00 3.640,00 2.221,13 41
Recklinghausen, Westfalen 49,1 1.500,00 8.500,00 3.380,37 41
[...]schulen die jeweiligen Anwender. Bei ihrer Arbeit setzen sie die Methoden des Software Engineerings ein und nutzen die Programmiersprachen und Werkzeuge wie zum Beispiel Entwicklertools. Vor der eigentlichen Entwicklung müssen sie die IT - Systeme analysieren und anschließend die notwendigen Planungen vornehmen. Egal um welches System es sich hierbei handelt, ob kaufmännisches, technisches, mathematisch-wissenschaftliches, multimediales System oder Expertensystem, die Fachinformatiker setzen jede Softwareanwendung kundenspezifisch um. Doch bevor sie mit der Arbeit beginnen machen sie sich ein genaues Bild von der erwarteten Leistungsfähigkeit der Software. Insbesondere ist hier die Bedienbarkeit ein Hauptaugenmerk auf welches Wert gelegt wird. Auch wenn ein Kunde einen dynamischen Werbeauftritt plant, werden die Fachinformatiker der Anwendungsentwicklung zur Hilfe geholt. Entsprechend ihrer Kenntnisse und Fertigkeiten ist das Einkommen eines Fachinformatikers in der Anwendungsentwicklung recht unterschiedlich. Neben diesen schwankt es aber auch von Unternehmen zu Unternehmen und von Region zu Region. Es ist eher eine geringe Zahl von Unternehmen, die neben der Grundvergütung auch noch Sonderzahlungen leistet. Zu diesen müssen Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und ein 13. Monatgehalt gezählt werden. Jedoch kann man durchaus davon ausgehen, dass Fachinformatiker in der Anwendungsentwicklung ein Bruttoeinkommen von 2200 bis 2700 Euro haben. Zudem gibt es nur noch wenige Unternehmen, die vermögenswirksame Leistungen zahlen. [nach oben]

Infos über Münster, Westfalen

Die Stadt Münster, die auch Fahrradstadt genannt wird, weil die Fahrradwege in der Stadt gut ausgebaut sind und das Fahrrad im Straßenverkehr häufig zu finden ist, beherbergt zahlreiche Verwaltungseinrichtungen wie beispielsweise Gerichte. Auch unterschiedliche Bildungseinrichtungen finden sich in der Stadt. Einige Betriebe der Fahrzeug- und Chemieindustrie haben in Münster ihren Sitz. Ansonsten ist das wirtschaftliche Bild der Stadt aber eher vom Dienstleistungssektor und dort vor allem vom Finanzbereich geprägt. Auch zahlreiche Forschungsinstitute machen Münster zu einem Zentrum der Wissenschaft. Aufgrund der hohen Nutzung des Fahrrades für viele Strecken in der Stadt und der Fußgängerfreundlichkeit wird der Nahverkehrsdienst hauptsächlich durch Busse geleistet.

Stellenangebote in Münster, Westfalen

IT Servicetechniker*in mehr Info
Anbieter: SCHOTT AG
Ort: Müllheim
Gesundheits- und Krankenpfleger*in (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Ort: Mainz
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Bioanalytik mehr Info
Anbieter: Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG
Ort: Hamburg
Assistenzkraft (m/w/d) mehr Info
Anbieter: MFZ Münchner Förderzentrum GmbH
Ort: München
Ingenieur (m/w/d) technisches Vertragsmanagement mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund