Gehaltsvergleich

Fachkraft für Qualitätssicherung/-management in Hamburg

Spezialisiert haben sich die Fachkraft -Qualitätssicherung/management auf die Einführung und Umsetzung von Qualitätsmanagement und Qualitätssicherungssystemen. Zu ihren Aufgaben gehören die Leitung, die Auswahl und die praktischen Anwendung der dabei notwendigen Methoden und Instrumente oder wirken dabei selber mit. Arbeiten können sie in Unternehmen der unterschiedlichsten Wirtschaftsbereiche. Überall dort wo Qualitätsmanagementsysteme aufgebaut oder gepflegt werden. In ihrer Tätigkeit als Fachkraft für Qualitätssicherung/management unterliegt ihnen die Analyse der laufenden Prozesse und die Erstellung von Maßnahmenkatalogen. Die laufenden Prozesse besprechen sie mit der Geschäftsleitung und setzen diese dann anschließend in Maßnahmen um. Dazu gehören die Verbesserung von Organisations-, Kommunikations und Informations- und Führungsstrukturen, die zu einer Erhöhung der Effektivität der Mitarbeiter und des Materialeinsatzes beitragen soll. Des weiteren dient die Verbesserung der Kostensenkung und der Verbesserung der Arbeits- und Produktqualität. Eventuell wirken sie auch in der Personalpolitik mit und motivieren Mitarbeiter. Sie haben die Möglichkeit der Schulung der Mitarbeiter, um so das Qualitätsbewusstsein zu fördern. Die Identifikation von Problemen gehört genauso zu diesem Beruf, wie auch die Erkennnung von möglichen und [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Fachkraft für Qualitätssicherung/-management in Hamburg und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Hamburg im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 07.02.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 30 Gehaltsdaten für den Beruf Fachkraft für Qualitätssicherung/-management in Hamburg gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.000,00 5.333,33 3.863,55
Netto 1.356,49 3.668,94 2.503,49
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bremen 94,7 2.166,67 4.500,00 3.029,86 26
Bremerhaven 93,7 2.700,00 3.200,00 2.930,95 7
Behrensdorf (Ostsee) 97,3 4.561,40 5.473,68 5.059,51 5
Rendsburg 86,3 2.542,22 2.964,08 2.767,90 3
Kiel 87,6 2.129,00 4.180,00 2.841,00 3
Bad Bramstedt 41,5 2.708,33 2.708,33 2.708,33 2
Elmshorn 32,1 2.666,29 2.800,00 2.733,14 2
Bekmünde 56 2.917,77 3.111,11 3.014,44 2
Witzhave 22,1 3.480,00 5.583,33 4.531,67 2
Soltau 64,1 4.166,00 4.166,67 4.166,34 2
[...]wahrscheinlichen Ursachen und das Aufzeigen von Lösungen. Bei der Umsetzung sind sie dann ebenfalls dabei. Eine weitere Aufgabe ist die Prüfmittelüberwachung. Vor allem mit dem Aufbau, der Pflege und der Umsetzung von Qualitätsmanagementsystemen befassen sie sich im Qualitätsmanagement. Bei der Erstellung von Qualitätsmanagement-Handbüchern haben sie ein Mitspracherecht. Sie achten bei der Zertifizierung von Unternehmen nach ISO 9000 ff darauf, dass in Form von Verfahrens- und Arbeitsanweisungen die Abläufe fixiert werden. Die Erstellung und Umsetzung der QM-Dokumentationen fallen auch in ihr Ressort. Der Aufgabenbereich wird erweitert durch die Überwachung von Qualitätsmanagementsystemen . Dabei prüfen sie die Einhaltung der vereinbarten Vorgaben und erstellen darüber Dokumentationen sowie Statistiken. Bei der Entwicklung einer strategischen Qualitätspolitik wirken sie des weiteren mit. Das Aufgabengebiet wird erhöht durch die Vorbereitung und Durchführung interner Audits und die Vorbereitung und Zertifizierung dieser. Die Maßnahmekataloge erstellen sie in Büros. In Werkhallen sind sie unterwegs wenn sie in Unternehmen die Abläufe analysieren. Auch Schulungsräume gehören zu ihren Arbeitsorten. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wird dort von ihnen zum Beispiel die Einzelheiten des Qulitätsmanagement-Handbuches erläutert. [nach oben]

Infos über Hamburg

Hamburg ist nach Berlin die zweitgrößte Stadt in Deutschland. Hamburg ist eine berühmte Hansestadt und noch heute ein international bedeutendes Wirtschaftszentrum. Der Hafen der Stadt spielt eine wichtige Rolle. Über ihn werden jährlich große Mengen an Waren in die EU importiert und aus der EU exportiert. Viele logistische Unternehmen, aber auch Schiffbaubetriebe, Banken, Medienunternehmen, sowie Betriebe des Maschinenbaus, der Chemieindustrie und des Elektroniksektors sind in der Stadt angesiedelt. Ein dichtes S- und U-Bahnnetz, sowie das Busliniennetz und einige Fährlinien sorgen für die Verbindungen in der Stadt. Über Bahn, Autobahn, Flughafen und Hafen ist die Stadt an das nationale und internationale Verkehrsnetz angeschlossen.

Stellenangebote in Hamburg

Fachkoordinator Widerspruchsmanagement (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Techniker Krankenkasse
Ort: Hamburg