Gehaltsvergleich

Fachschul-, Berufsschul-, Werklehrer in Weinstadt

Fachschul-, Berufsschul- und Werklehrer und Werklehrerinnen lehren z.B. an Berufsschulen, Fachschulen oder Fachoberschulen. Sie können aber auch an allgemeinbildenden Schulen tätig sein. Sie vermitteln ihren Schülern Fähigkeiten im technischen, kaufmännischen, landwirtschaftlichen oder hauswirtschaftlichen Bereich. Sie unterrichten verschiedene Fächer zur Vertiefung der bereits gewonnenen theoretischen Grundlagen. Dazu zählen die Berufsfelder Wirtschaft, Verwaltung, Bautechnik, Elektrotechnik, Chemie, Physik, Hauswirtschaft und andere. Teil des Berufes ist es außerdem, an Konferenzen und Versammlungen teilzunehmen. Fachschullehrer korrigieren Hausaufgaben, verteilen Zensuren und bereiten den Unterricht nach. Desweiteren organisieren sie Schulfeste und Wanderfahrten. Schwerpunkte im Unterricht sind die Vermittlung von technologischen Verfahren und praktischen Fähigkeiten. Fachschullehrer/innen sollten gut mit Kindern und Jugendlichen umgehen können. Dazu ist ein gutes Einfühlungsvermögen besonders wichtig. Zudem tragen sie eine große Verantwortung im Nachkommen ihrer Aufsichtspflicht. Zielstrebigkeit und Sorgfalt sind ebenfalls notwendig, da der Unterricht stets eigenständig vor- und nachbereitet werden muss. Zugang zu dieser Tätigkeit erwirbt man sich durch ein mit den entsprechenden Staatsprüfungen abgeschlossenes Lehramtsstudium für berufliche Schulen.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Fachschul-, Berufsschul-, Werklehrer in Weinstadt und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Weinstadt im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 05.04.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Fachschul-, Berufsschul-, Werklehrer in Weinstadt gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 4.342,00 4.342,00 4.342,00
Netto 2.841,79 2.841,79 2.841,79
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Sigmaringen 82,6 2.700,00 2.800,00 2.720,00 5
Stuttgart 15,7 2.998,50 3.526,21 3.340,77 4
Fluorn-Winzeln 87,9 3.500,00 5.185,19 4.623,46 3
Ulm (Donau) 64,9 3.748,00 4.348,00 4.148,00 3
Rastatt 86,8 4.000,00 4.800,00 4.400,00 2
Ettlingen 73,5 4.320,00 4.320,00 4.320,00 2
Reutlingen 39,1 4.812,17 4.812,17 4.812,17 2
Heilbronn (Neckar) 38 2.500,00 2.500,00 2.500,00 1
Crailsheim 63,2 2.500,00 2.500,00 2.500,00 1
Karlsruhe (Baden) 75,9 5.985,00 5.985,00 5.985,00 1

Infos über Weinstadt

Der zuständige Regierungsbezirk Weinstadts ist Stuttgart. Wie der Name bereits erahnen lässt, ist der hauptsächliche Wirtschaftsfaktor der Weinanbau. Das Stadtbild wird von Reben dominiert. Weinstadt ist für seinen guten Wein bekannt. Natürlich gibt es auch einige weitere Unternehmen, die aber in einer kleinen Zahl hier angesiedelt sind, dennoch ist für Arbeitsplätze gesorgt. In der Stadt gibt es eine S-Bahn, Busse und Züge. Durch die gute Verkehrsanbindung kann man sich schnell fortbewegen und die Möglichkeiten, in den umliegenden Städten zu arbeiten, nutzen. Weinstadt besitzt ebenfalls zwei Privatschulen, eine für Sozialpflege und eine für Pädagogik. Aus diesem Grund kommen Studenten nach Weinstadt, um dort ihre Fachrichtung zu studieren. Das Angebot an Freizeitaktivitäten relativ groß.

Stellenangebote in Weinstadt

Softwareentwickler (m/w/d) im Bereich Cloud mehr Info
Anbieter: Friedrich Lütze GmbH
Ort: Weinstadt