Gehaltsvergleich

Fachwirt/in - Büro in Essen, Ruhr

Bürofachwirte/-fachwirtinnen sind in der Lage umfassende qualifizierte Führungsaufgaben zu übernehmen. Sie sind tätig in der Industrie, im Handel, im Dienstleistungsgewerbe, in öffentlichen Verwaltungen oder bei Verbänden und sonstigen Institutionen. Dabei haben sie sich auf ein Fachgebiet im kaufmännischen-betriebswirtschaftlichen Bereich festgelegt. Diese anspruchsvolle Tätigkeit umfasst Aufgaben in der Sachbearbeitung, in der Koordination sowie im organisatorischen Bereich. Ihr Aufgabengebiet in der Kostenrechnung ist unter anderem die Kalkulation zur Erstellung von Angeboten. Im Finanz- und Rechnungswesen führen sie eigenverantwortlich Inventuren durch und übernehmen die Bilanzaufstellung. Hierzu gehören auch Zwischenabschlüsse und Arbeiten zum Jahresabschluss. Des Weiteren bewerten sie Vermögen und Schulden. Außerdem führen sie Statistiken als Vergleichsrechnung und fertigen Planungsdiagramme zur Auswertung statistischer Zahlen an. Das Auswerten von Statistiken ist sehr bedeutend für die Unternehmen und dient als wichtige Grundlage für künftige Planungsüberlegungen. Alle laufenden Buchungs- und Geschäftsvorfälle werden von ihnen eigenverantwortlich ausgeführt. Innerhalb dieser zahlreichen Einzelarbeiten müssen sie ständig auf Termine und [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Fachwirt/in - Büro in Essen, Ruhr und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Essen, Ruhr im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 22.06.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 40 Gehaltsdaten für den Beruf Fachwirt/in - Büro in Essen, Ruhr gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.774,50 3.714,29 3.163,39
Netto 1.210,26 1.789,60 1.620,86
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Troisdorf 71,3 704,17 2.508,77 1.997,35 16
Köln 57,7 1.076,83 4.330,08 2.480,71 15
Düsseldorf 31,3 837,97 3.307,02 2.273,04 14
Bonn 80 1.706,25 6.255,17 3.375,40 10
Schöppingen 73,9 3.075,94 6.500,00 3.765,74 8
Dorsten 24,4 2.439,94 2.736,84 2.505,22 7
Münster, Westfalen 71,5 1.625,00 3.033,33 2.270,65 7
Krefeld 33,7 800,00 4.441,67 2.678,31 6
Lohmar, Rheinland 70,1 3.365,20 3.365,20 3.365,20 6
Kamen, Westfalen 48 2.260,27 2.469,81 2.376,29 5
[...]Fristen und deren Einhaltung achten. Sie sind ebenso einsetzbar im Personalwesen. In dieser Position sind sie leitungs- wie führungsbefugt und werden mit der Personalentwicklung betraut. In der Personalführung erstellen sie Lohn- und Gehaltsabrechnungen und beschäftigen sich mit dem Aufbau des Lohnsteuersystems. Sie sind zuständig für die Führung des Personals sowie dessen Organisation. Von ihnen wird der Personalaufwand ermittelt und das leistungsgerechte Entgelt festgelegt. Sie entscheiden über Einstellungen und Ausscheiden des Personals und delegieren Aufgaben. Sie erledigen die Lohnsteuer-Anmeldung und führen Krankenkassenlisten. Im Rahmen ihrer Tätigkeit kümmern sie sich um innerbetriebliche Aus- und Weiterbildungen. Dazu bedienen sich kleine und mittelständische Unternehmen gängiger Software nebst Dozenten aus Wirtschaft und Verwaltung. Dies ermöglicht Theorie möglichst praxisbezogen zu vermitteln. Sie müssen alle relevanten Rechtsvorschriften einsetzen und auf deren Einhaltung achten. Dabei verfügen sie über ausreichende Kenntnisse im Arbeits-, Sozial-, Wirtschafts-/Privat- und EDV-Recht sowie im Berufsbildungsgesetz. Weitere Spezialisierungsgebiete für Bürofachwirte/-fachwirtinnen sind Marketing, Controlling, Einkauf und Vertrieb. [nach oben]

Stellenangebote in Essen, Ruhr

Junior Berater für KHZG und digitale Transformation im Gesundheitswesen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: CETUS Health IT Leadership GmbH
Ort: Essen, Ruhr