Gehaltsvergleich

Fahrbahnservice-Mitarbeiter/in in Essen, Ruhr

Die Arbeit eines/einer Fahrbahnservice-Mitarbeiter/in ist vor allem bei Straßenmeistereien, Autobahnmeistereien oder Straßenbauämtern zu verrichten; jedoch auch bei Tiefbaufirmen, beim Bau von Straßen, Rollbahnen und anderen Verkehrsbereichen also, finden Menschen mit diesem Beruf eine Anstellung. Die auf den Straßen angebrachten Markierungen zu erneuern, zu reinigen, oder diese zu entfernen ist die Aufgabe des/der Fahrbahnservice-Mitarbeiters/in. Der Umgang mit Maschinen, wie zum Beispiel mit Kehrmaschinen oder Hochdruckreinigern ist dabei selbstverständlich. Die farbigen Streifen werden bei der Erneuerung der Markierung mit Hilfe von selbst fahrenden Markierungsmaschinen auf den Straßenbelag aufgebracht. Das Anbringen von Markierungsnägeln oder Bodenrückstrahlern gehört ebenfalls zum Tätigkeitsbereich eines/einer Fahrbahnservice-Mitarbeiter/in. Besonders wichtig bei dieser oft risikoreichen Arbeit ist es, sich selbst und den Arbeitsbereich entsprechend abzusichern. Dazu gehört es, die entsprechende [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Fahrbahnservice-Mitarbeiter/in in Essen, Ruhr und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Essen, Ruhr im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 16.02.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Fahrbahnservice-Mitarbeiter/in in Essen, Ruhr gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.625,00 1.625,00 1.625,00
Netto 1.131,76 1.131,76 1.131,76
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Siegen 96,2 934,00 1.800,00 1.441,75 8
Troisdorf 71,3 2.421,54 6.923,08 5.086,84 6
Oberhausen, Rheinland 11,7 1.155,56 2.210,29 1.571,95 3
Bergisch Gladbach 52,6 1.936,90 1.936,90 1.936,90 2
Emsdetten 89 2.146,62 2.146,62 2.146,62 1
Ratingen 20,3 2.356,25 2.356,25 2.356,25 1
Hamm (Westfalen) 60,1 2.166,67 2.166,67 2.166,67 1
Niederkassel, Rhein 70,5 1.815,00 1.815,00 1.815,00 1
Köln 57,7 1.528,58 1.528,58 1.528,58 1
Düsseldorf 31,3 1.391,48 1.391,48 1.391,48 1
[...]Kleidung in Leuchtfarben, am besten mit reflektierenden Streifen, zu tragen, sowie den Arbeitsbereich mit den bekannten Absperrmethoden, wie den orangefarbenen Plastik-Hüten, oder bei viel befahrenen Strecken, wie Autobahnen, mit großen leuchtenden Warntafeln, die an Fahrzeugen angebracht sind, zu sichern. Dies dient nicht nur dem Selbstschutz, sondern auch dem Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer und der frischen, noch nicht getrockneten Markierungen. Verantwortungsbewusstes, durchdachtes Handeln, die Fähigkeit zur ausdauernden, körperlichen Arbeit und Risikobereitschaft gehören zu diesem Beruf. In manchen Firmen wird eine Fahrerlaubnis zum Führen eines LKW, also Klasse C oder CE gefordert, teils mit dem so genannten ADR-, also dem Gefahrgutschein. Eine spezielle Ausbildung oder ein bestimmter Schulabschluss sind für den Beruf des/ der Fahrbahnservice-Mitarbeiter/in nicht erforderlich, Teamfähigkeit und das strikte Befolgen von Vorschriften zur eigenen Sicherheit sind jedoch unerlässlich. [nach oben]

Stellenangebote in Essen, Ruhr

Junior Berater für KHZG und digitale Transformation im Gesundheitswesen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: CETUS Health IT Leadership GmbH
Ort: Essen, Ruhr