Gehaltsvergleich

Familienpfleger/in in Dortmund

Für die schulische Ausbildung zum/r Familienpfleger/in muss im Regelfall ein mittlerer Bildungsabschluss, ein Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Beruf nachgewiesen werden. Dies ist allerdings länderspezifisch unterschiedlich geregelt. Weiter wird eine Tätigkeit in einem Beruf innerhalb des Bereichs der Familienpflege vorausgesetzt, um an der schulischen Ausbildung zum/r Familienpfleger/in teilnehmen zu können. Ebenso besteht die Möglichkeit, nach einer Berufspraxis von 5 Jahren in einem erziehenden, pflegenden oder auch hauswirtschaftlichen Beruf die Ausbildung zum/r Familienpfleger/in zu absolvieren. Diese Aus- und Fortbildung erfolgt auf schulischer Basis und ist landesrechtlich geregelt. Bei den Ausbildungen, die an Fachhochschulen stattfinden, werden sowohl fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse vermittelt, die für den Einsatz im Beruf benötigt werden. Hier gehören Pädagogik, Psychologie und Soziologie ebenso zu den Lehrfächern, wie auch Wirtschaftslehre und die Ernährungs- und Lebensmittellehre. Auch im medizinischen und pflegerischen Lernbereich wird während der Fortbildung [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Familienpfleger/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 06.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 22 Gehaltsdaten für den Beruf Familienpfleger/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.170,00 2.815,22 1.972,45
Netto 710,48 1.820,17 1.311,87
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Münster, Westfalen 51,4 750,00 2.880,00 1.559,27 28
Köln 74,3 1.200,00 2.988,51 2.032,16 22
Herne, Westfalen 17,8 1.155,00 1.800,00 1.560,69 19
Wetter an der Ruhr 15,5 1.572,50 2.697,50 2.094,54 19
Essen, Ruhr 32,2 1.578,95 2.413,16 2.139,61 13
Düsseldorf 59,1 1.687,50 2.220,11 1.978,54 11
Gevelsberg 24,1 1.200,00 1.776,67 1.548,89 11
Xanten 72,4 1.900,00 2.200,00 2.062,50 10
Willich 69,6 1.100,00 4.500,00 3.131,11 9
Neuss 64,9 989,47 2.000,00 1.391,71 9
[...]an den Fachhochschulen unterrichtet. Die Ausbildung dauert in Vollzeit zwischen 2 und 3 Jahren und in Teilzeit zwischen 2 ½ und 4 ½ Jahren. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Fortbildungsmaßnahme bestehen Möglichkeiten für Beschäftigungen in Betrieben und Organisationen innerhalb des hauswirtschaftlichen, sozialpädagogischen oder auch des pflegenden Bereichs. Der/die Familienpfleger/in kann nach der Ausbildung in Wohnheimen, Pflegeheimen oder auch in Haushalten beschäftigt werden. Ambulante Versorgungsstationen bieten ebenfalls Anstellungsmöglichkeiten für Familienpfleger/innen. Die Hauptaufgaben des/r Familienpflegers/in können sich äußerst vielfältig gestalten. So können diese eingesetzt werden, um Hausfrauen und Mütter bei Krankheit im Haushalt zu vertreten, indem während der Abwesenheit der Hausfrau und Mutter der komplette Haushalt und die Betreuung der Kinder übernommen wird. Einsatzbereiche können auch als Hauswirtschafter/in oder als Sozialassistent/in oder Sozialbetreuer/in in den Sozialberufen darstellen. Anstellungsmöglichkeiten sind mit dem Abschluss als Familienpfleger/in in jedem Fall in großer Auswahl gegeben. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

SAP Inhouse Consultant (m/w/d) Schwerpunkt SAP Analytics mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Assistenz der Geschäftsführung (Bürokaumann, Rechtsanwaltsfachangestellter, Wirtschaftswissenschaftler o. ä.) (m/w/d) mehr Info
Anbieter: GfG Gesellschaft für Gerätebau mbH
Ort: Dortmund
Prozessmanager (m/w/d) Systems Engineering mehr Info
Anbieter: KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund
Applied Researcher* mehr Info
Anbieter: Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Ort: Dortmund
Steuerfachangestellter (m/w/d) mehr Info
Anbieter: NEUHOFF Hausgeräte Küchen GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund