Gehaltsvergleich

Feintäschner/in in Duisburg

Der Feintäschner bzw. die Feintäschnerin ist in Sattlereibetrieben und in anderen Betrieben der Lederwarenindustrie beschäftigt. Feintäschner haben ihre Kenntnisse in einer dreijährigen Ausbildung zum Sattler, Fachrichtung Feintäschnerei, erworben und diese mit der Gesellenprüfung abgeschlossen. In produzierenden Unternehmen stellen sie Handtaschen, Akten- oder Reisekoffer, Geldbörsen und Brieftaschen und andere Kleinlederwaren her. Dazu verarbeiten sie verschiedene Ledermaterialien, aber auch andere geeignete Textilien. Sie verwenden dazu Werkzeuge und Nähmaschinen; in der Hauptsache führen sie ihre Tätigkeiten manuell aus. Ihre Werkzeuge sind u.a. Sattlermesser, Schneidemaschinen und Stanzmaschinen. Vom Entwurf über das Zuschneiden bis hin zur Fertigstellung reicht das Spektrum der Arbeitsschritte. Dazu gehört auch die Fertigstellung mit Komplettierung durch das Anbringen von Verschlüssen, Beschlägen und Schlössern. Sie wählen für das zu fertigende Objekt die geeignete Lederart und das benötigte Werkzeug. Feintäschner arbeiten sorgfältig und mit Fingerfertigkeit, mitunter erzielen ihre Erzeugnisse einen hohen Verkaufspreis. Die Beachtung von Qualität ist daher ein wesentlicher Bestandteil ihrer Tätigkeit.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Feintäschner/in in Duisburg und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Duisburg im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 12.01.2011 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 5 Gehaltsdaten für den Beruf Feintäschner/in in Duisburg gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.894,74 2.631,58 2.189,47
Netto 1.288,29 1.670,04 1.442,23
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge

Infos über Duisburg

Die Stadt Duisburg gehört zu den Großstädten des Ruhrgebietes und hat eine sehr lange Tradition als Handelszentrum und Umschlagplatz. Wichtige Vorraussetzung für die Positionierung als logistischer Standort stellt der große Binnenhafen am Niederrhein dar, über den auch Waren nach Übersee im- und exportiert werden. In Duisburg sind viele Betriebe der Stahlindustrie beheimatet. Aber auch der Maschinen- und Anlagenbau, sowie die Chemieindustrie sind stark vertreten. Die Medienlandschaft ist vornehmlich regional geprägt und setzt sich aus einigen Zeitungen und Radiosendern zusammen. Der Anschluss an das internationale Flugverkehrsnetz erfolgt über den Flughafen Düsseldorf. Duisburg ist gut an das nationale Schienen- und Autobahnnetz angebunden.

Stellenangebote in Duisburg

Young IT Application Manager (m/w/x) mehr Info
Anbieter: ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG
Ort: Duisburg
Teamleiter (m/w/d) Personalverwaltung mehr Info
Anbieter: Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH
Ort: Duisburg
Senior Full Stack Architekt (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ISO-Gruppe
Ort: Duisburg
Software Developer Frontend (m/f/d) mehr Info
Anbieter: Advantest Europe GmbH
Ort: Duisburg
Physiotherapeut (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Physiotherapie Björn Schnorbus
Ort: Duisburg