Gehaltsvergleich

Fernmeldehandwerker/in in Würzburg

Zu den täglichen Aufgaben und Tätigkeiten von Fernmeldehandwerkern und Fernmeldehandwerkerinnen gehört das Bauen und Überwachen von Leitungsnetzen und Wählvermittlungsstellen des Fernschreib-, Fernsprech-, und Datenübertragungsdienstes. Sie sind dafür zuständig, Übertragungsanlagen für das Radio und das Fernsehen einzurichten und Umsetzer und Richtstrahler zu installieren. Die Ausbildungsordnung aus dem Jahr 1972 trat 1987 außer Kraft. Der Beruf des Fernmeldehandwerker bzw. der Fernmeldehandwerkerin wurde abgelöst durch den Nachfolgeberuf des Kommunikationselektronikers bzw. der Kommunikationselektronikerin für Telekommunikationstechnik. Dieser Nachfolgeberuf wurde 2003 wieder aufgehoben. Wenn man sich für das beschriebene Tätigkeitsfeld interessiert und es gerne ausüben möchte, wird von möglichen Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen in der Regel eine abgeschlossene Ausbildung als Fernmeldehandwerker bzw. als Fernmeldehandwerkerin oder im genannten Nachfolgeberuf oder im aktuell gültigen Nachfolgeberuf des Elektronikers bzw. der Elektronikerin für Systeme und Geräte verlangt. Fertig ausgebildete Elektroniker und Elektronikerinnen, die auf Systeme und Geräte spezialisiert sind, werden derzeit in Deutschland ausgebildet und stehen dem Arbeitsmarkt seit 2007 zur Verfügung.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Fernmeldehandwerker/in in Würzburg und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Würzburg im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 31.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 10 Gehaltsdaten für den Beruf Fernmeldehandwerker/in in Würzburg gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.600,00 4.333,33 3.454,41
Netto 1.653,47 2.847,55 2.169,27
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Nürnberg, Mittelfranken 90 2.000,00 3.936,44 3.098,63 15
Weiterstadt 97,2 2.700,00 3.314,00 3.004,67 3
Frammersbach 45,8 2.058,33 2.437,50 2.247,92 2
Heilbronn (Neckar) 88,8 2.650,00 2.690,00 2.670,00 2
Dreieich 91,7 1.500,00 1.600,00 1.550,00 2
Frankfurt am Main 96,9 3.135,17 3.177,40 3.156,28 2
Heidelberg (Neckar) 98,3 4.665,00 4.665,00 4.665,00 1
Mosbach (Baden) 74,9 3.770,00 3.770,00 3.770,00 1
Partenstein im Spessart 41,9 2.100,00 2.100,00 2.100,00 1
Bad Orb 63,6 1.733,33 1.733,33 1.733,33 1

Infos über Würzburg

Die bayrische Stadt Würzburg, die auch Bischofssitz ist, verfügt mit der Würzburger Residenz über ein UNESCO Weltkulturerbe. Die Universitätsstadt Würzburg ist mit zahlreichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen ein wichtiger Bildungs- und Wissenschaftsstandort. Auch die Maschinenbauindustrie spielt eine große Rolle in der Stadt. Auch Handel und Dienstleistungen sind stark ausgeprägt. Mehrere Rundfunksender sind in Würzburg ansässig und berichten von hier aus. Auch der Tourismus ist ein nicht unbedeutender wirtschaftlicher Faktor in der Stadt. Würzburg verfügt über zahlreiche, interessante Bauwerke und Sehenswürdigkeiten. Das kulturelle Leben wird durch Veranstaltungen, Theateraufführungen und Museumsausstellungen belebt. Die Stadt bildet einen Knotenpunkt des Autobahnsystems und ist auch an das Schienennetz angeschlossen.

Stellenangebote in Würzburg

Genehmigungsplaner / Genehmigungsmanager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: FICHTNER GmbH & Co. KG
Ort: Würzburg
Technisch/ Kaufmännischer Mitarbeiter im Tanklager (w/m/d) mehr Info
Anbieter: VARO Energy Tankstorage GmbH
Ort: Würzburg
Spezialist*in Anwendungsentwicklung Java (m/w/div) mehr Info
Anbieter: Deutsche Rentenversicherung Bund
Ort: Würzburg