Gehaltsvergleich

Fremdsprachenkorrespondent/in in Berlin

Der Fremdsprachenkorrespondent und die Fremdsprachenkorrespondentin haben ihren Beruf an einer Berufsfachschule erlernt. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und Voraussetzung sind in den meisten Fällen ein mittlerer Schulabschluss und gute Fremdsprachenkenntnisse in zwei Fächern. Das ist aber in den einzelnen Bundeslängern unterschiedlich geregelt. Der Fremdsprachenkorrespondent und die Fremdsprachenkorrespondentin werden in Betrieben aller Art benötigt, die in irgendeiner Form Geschäfte mit ausländischen Kunden und Geschäftspartnern abwickeln. Sie arbeiten sowohl im Sekretariat, wo sie Schriftverklehr ünersetzten und Briefe schreiben, Faxe versenden und Email-Verkehr erledigen. Über ihren Schreibtisch geht alles, was übersetzt werden muss. Ausserdem nehmen sie Telefongespräche an und übersetzen diese. Gelegentlich dolmetschen sie bei Geschäftsbesuchen. Einfache Korrespondenz erledigen sie häufig selbstständig, andere nach [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Fremdsprachenkorrespondent/in in Berlin und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Berlin im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 18.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 145 Gehaltsdaten für den Beruf Fremdsprachenkorrespondent/in in Berlin gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.200,00 3.882,74 2.189,45
Netto 910,22 2.579,33 1.503,41
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Falkensee 22,2 1.760,00 3.200,00 2.261,33 22
Potsdam 26,1 2.000,00 3.250,00 2.735,24 7
Großbeeren 17,3 2.200,00 2.300,00 2.266,67 3
Brandenburg an der Havel 58,7 1.500,00 2.200,00 1.900,00 3
Kleinmachnow 17,2 2.500,00 3.000,00 2.750,00 2
Hennigsdorf 18,8 1.373,33 1.412,70 1.393,02 2
Hoppegarten 17,5 1.500,00 1.500,00 1.500,00 1
[...]Anweisung oder Diktat. Darüber hinaus erledigen sie auch alle anderen anfallenden Arbeiten, die in der Verwaltung anfallen. Andere Fremdsprachenkorrespondenten und Fremdsprachenkorrespondentinnen arbeiten in bestimmten Abteilungen wie Verkauf oder Einkauf, wo sie den Kontakt mit ausländischen Kunden und Lieferanten halten und Lieferscheine, Rechnungen, Mahnungen aber auch Zolldokumente erledigen und übersetzten. Die Fremdsprachenkorrespondenten und Fremdsprachenkorrespondentinnen sind in der heutigen Zeit der Globalisierung ein unverzichtbarer Teil des Wirtschaftslebens geworden, denn wir haben immer mehr ausländische Geschäftspartner. Besonders die osteuropäischen Sprachen sind noch unterrepräsentiert und die Fremdsprachenkorrespondenten und Fremdsprachenkorrespondentinnen, die diese beherschen sind gefragt wie nie zuvor, aber natürlich werden auch nach wie vor Englisch, Französisch, Italiensisch und Spanisch benötigt. [nach oben]

Infos über Berlin

Berlin ist Stadt und Bundesland zugleich. Die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland ist auch die größte Stadt des Landes. Berlin ist das Medienzentrum des Landes. Zahlreiche Fernsehstationen, aber auch Radiosender und Zeitungsverlage haben hier ihren Sitz. Auch der Tourismus spielt in der Stadt eine wichtige Rolle und macht Berlin zu einer der am meisten besuchten Städte in Europa. Der meisten Beschäftigten in Berlin sind im Dienstleistungsbereich tätig. Dennoch gibt es anteilig gesehen mehr Arbeitslose in der Berliner Bevölkerung als in anderen Großstädten des Landes. Die Stadt verfügt über ein reiches Kulturleben und ist auch verkehrstechnisch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Bahn- und Flugverbindungen gut erschlossen.

Stellenangebote in Berlin

Fremdsprachensekretär (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Pusch Wahlig Workplace Law - Partnerschaft von Rechtsanwälten
Ort: Berlin