Gehaltsvergleich

Gymnastiklehrer/in - Prävention, Rehabilitation in Essen, Ruhr

Gymnastiklehrer und Gymnastiklehrerinnen in der Prävention und Rehabilitation unterstützen Menschen dabei, ihre Gesundheit durch sportliche Übungen zu erhalten oder wiederherzustellen. Sie können durch gezieltes Training helfen, die Folgen von Verletzungen, Krankheiten oder körperlichen Einschränkungen einzudämmen oder zu überwinden. Sie motivieren die Menschen zu Bewegungsfreude und fördern das Körpergefühl, den Bewegungssinn und das Gesundheitsverständnis. Sie stimmen das Übungsprogramm auf den Teilnehmerkreis ab und erstellen, planen und organisieren gezielte Rehabilitations- und Übungsprogramme für einzelne Personen oder Gruppen, wobei sie das Alter, die gesundheitliche Verfassung und die individuellen körperlichen Möglichkeiten beachten. Gymnastiklehrer und [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Gymnastiklehrer/in - Prävention, Rehabilitation in Essen, Ruhr und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Essen, Ruhr im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 23.11.2011 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 7 Gehaltsdaten für den Beruf Gymnastiklehrer/in - Prävention, Rehabilitation in Essen, Ruhr gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.550,00 2.800,00 2.228,57
Netto 1.145,96 1.734,99 1.450,80
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Gelsenkirchen 12,5 445,56 1.011,11 688,99 37
Wiehl 66,3 650,00 3.657,14 2.391,09 25
Bochum 14,4 410,00 2.000,00 1.049,82 8
Düren, Rheinland 81,4 1.900,00 2.000,00 1.975,00 6
Oberhausen, Rheinland 11,7 750,00 3.333,33 2.238,89 5
Iserlohn 48,3 2.000,00 4.600,00 2.775,00 4
Mülheim an der Ruhr 9,4 435,00 2.222,22 1.552,41 3
Hagen (Westfalen) 33,2 2.000,00 2.400,00 2.200,00 3
Kleve, Niederrhein 70,5 3.000,00 3.166,67 3.111,11 3
Dinslaken 23,5 1.657,50 2.134,17 1.942,78 3
[...]Gymnastiklehrerinnen in der Prävention und Rehabilitation können in Sportzentren, in Kur- und Rehabilitationseinrichtungen und in der Erwachsenenbildung arbeiten. Es ergeben sich auch Möglichkeiten in Rehabilitationskliniken, in Kurbädern und in Behinderten- oder Pflegeheimen. Darüber hinaus sind sie in Gymnastikschulen, in Heil- und Fachkliniken, in Sportvereinen oder Fitnesscentern und an Volkshochschulen tätig. Wenn man den Beruf ergreifen möchte, sollte man eine Ausbildung als Gymnastiklehrer bzw. als Gymnastiklehrerin machen. Entsprechende Fortbildungen sind von Vorteil. Man braucht für die Tätigkeit Fachwissen, körperliche Fitness, pädagogisches Geschick, Berufserfahrung, Bewegungstalent und die Fähigkeit, sich auf individuelle Bedürfnisse einzustellen. [nach oben]

Stellenangebote in Essen, Ruhr

Junior Berater für KHZG und digitale Transformation im Gesundheitswesen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: CETUS Health IT Leadership GmbH
Ort: Essen, Ruhr