Gehaltsvergleich

Hauswirtschafter/in in Karlsruhe (Baden)

Der Beruf des/ der Hauswirtschafter/ in ist ein zukunftsorientierter Beruf, der im Bereich der Dienstleistung absolut im Trend liegt. Der Beruf des Hauswirtschaftlers steht bei Männer und Frauen jeden alters gleichermaßen hoch im Kurs, da die Beschäftigung sehr vielseitig und abwechslungsreich ist. Man hat die Möglichkeit in einem Familienhaushalt, einem Haushalt von kranken oder alten Menschen beschäftigt zu werden, in Haushalten der landwirtschaftlichen Betriebe, in Einrichtung für Kinder, Jugendlichen und Senioren, in Kliniken, in Krankenhäusern, in Tagungsstätten oder auch in gastronomischen Betrieben. Es gilt für eine solche Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter/ in gewisse Vorrausetzungen mitzubringen wie zum Beispiel Freundlichkeit, Gesprächsbereitschaft, Hilfsbereitschaft und Aufmerksamkeit all diese Fähigkeiten sind eine der wichtigsten Anforderungen, denn all dies wird im täglichen Berufsleben gegenüber den zu betreuenden Personen und den Kollegen verlangt. Die Ausbildungsdauer beträgt bei der Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter/ in generell drei Jahre und wird monatlich per Auszubildendengehalt vergütet, die reguläre Lehrzeit kann auf Grund einer bereits abgeschlossnen Ausbildung auf zwei Jahre [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Hauswirtschafter/in in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 25.02.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 28 Gehaltsdaten für den Beruf Hauswirtschafter/in in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 475,00 2.400,00 1.483,18
Netto 361,17 2.052,36 1.092,40
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Stuttgart 64,1 450,00 3.429,83 1.663,72 39
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 790,00 2.560,00 1.482,36 35
Neustadt an der Weinstraße 43,1 1.270,00 2.100,00 1.654,83 31
Heidelberg (Neckar) 51,2 1.240,00 3.763,16 2.073,26 28
Ludwigshafen am Rhein 53,2 960,00 1.824,56 1.547,53 26
Göppingen 99,8 1.200,00 6.000,00 3.234,06 25
Pforzheim 26,7 975,00 2.804,00 1.587,71 22
Hechingen 85,1 1.300,00 4.875,00 2.308,51 20
Speyer 36,3 865,33 2.742,86 1.624,81 17
Bad Kreuznach 99,6 780,00 2.035,92 1.630,04 17
[...]verkürzt werden. Die Ausbildung wird ausschließlich an anerkannten Ausbildungsstätten absolviert und in Form des Dualen Systems von regelmäßigen Gängen in die Berufsfachschule begleitet. Innerhalb des Ausbildungsbetriebes werden dem/der Auszubildenden Marketing, Kalkulation, Versorgungsleistung, personenorientierte Gespräche, Abrechnen von Leistungen, Abwicklung betrieblicher Geschäftsvorgänge, sowie das planen, beurteilen, beschaffen und bewerten von Informationen. Der theoretische Unterricht in der Berufsschule ergänzt die im Betrieb beigebrachten Sachen und fördert zudem die Allgemeinbildung. Das Ausbildungsziel ist es jemanden heranzuziehen der nach abgeschlossener Ausbildung in der Lage ist selbständig auf grund seiner erlernten Kenntnissee zu arbeiten und verantwortungsvoll zu handeln. Auch ohne Berufsausbildung ist es möglich zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden, einzigste Vorraussetzung dafür ist, dass der Prüfling wenn er mindestens das Eineinhalbfache der Berufsausbildungszeit als Berufspraxis in der Hauswirtschaft nachweisen kann. Berufspraxis bedeutet professionelle Berufstätigkeit in der Hauswirtschaft im Sinne des gesamten Berufsbildes des/ der Hauswirtschafter/ Hauswirtschafterin. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Juniorverkäufer (m/w/d) im Außendienst - Etikettendruck und Etikettierung mehr Info
Anbieter: cab Produkttechnik GmbH & Co. KG
Ort: Karlsruhe (Baden)
IT-Consultant (m/w/d) Rechnungswesen mehr Info
Anbieter: Infokom GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Media Sales Manager - Marketing Solutions (w/m/d) mehr Info
Anbieter: dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Ort: Karlsruhe (Baden)
Senior Backend Java Developer, Cloud (m/w/d) mehr Info
Anbieter: cluetec GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)