Gehaltsvergleich

Hilfsarbeiter ohne nähere Tätigkeitsangabe in Goslar

Ein Hilfsarbeiter benötigt weder einen besonderen Schulabschluss noch eine qualifizierte Ausbildung. Es handelt sich dabei in den meisten Fällen um Arbeiten, bei denen man schnell angelernt werden kann, deshalb auch die Namensgebung Hilfsarbeiter. Es gibt aber auch Bereiche in Betrieben, wo Hilfsarbeiter durch ihre langjährige Berufserfahrung sich im Laufe der Jahre zu Facharbeitern "hochgedient" haben, sie leisten oft dasselbe wie ihre Kollegen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Das kommt insbesondere häufiger auf dem Bau oder der Landwirtschaft vor, die so genannten Hilfsarbeiter sind in ihren Anlernberufen oft wenig angesehen, da ihr Job als niedere Arbeiten angesehen wird. Doch trotz zunehmender Automatisierung wäre die Wirtschaft ohne Hilfsarbeiter nicht so leistungsfähig, wie sie es im Moment ist. Oftmals steigen Frauen oder Männer durch sogenannte Hilfsarbeiten erst in das Berufsleben ein. Zum Einen, weil sie durch gar keinen oder einen schlechten Schulabschluss keine Ausbildungsstelle bekommen haben und andererseits, weil sie Geld benötigen und die Ausbildungsvergütung zum Leben nicht ausreicht. Häufig bereuen sie das nach einigen Jahren [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Hilfsarbeiter ohne nähere Tätigkeitsangabe in Goslar und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Goslar im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 11.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 8 Gehaltsdaten für den Beruf Hilfsarbeiter ohne nähere Tätigkeitsangabe in Goslar gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 866,67 1.278,95 1.124,52
Netto 552,99 996,00 837,08
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Göttingen, Niedersachsen 55 450,00 2.196,32 1.459,12 13
Wolfsburg 62,6 1.262,00 2.340,00 1.746,59 11
Magdeburg 84,5 650,00 1.485,71 1.126,93 10
Kassel, Hessen 93 1.213,33 2.545,83 1.680,13 8
Braunschweig 39,5 784,64 2.201,33 1.525,51 7
Hannover 70 866,67 1.485,15 1.260,10 6
Buchholz bei Nordhausen 52,2 953,33 1.334,67 1.143,13 5
Hameln 77 1.237,91 1.412,67 1.324,23 5
Northeim 38,5 1.126,67 1.405,41 1.312,09 4
Laatzen bei Hannover 62,1 1.368,00 1.728,00 1.458,00 4
[...]und versuchen doch noch eine Lehrstelle zu bekommen. Andere Menschen wiederum "schlagen" sich ihr ganzes Leben als Hilfsarbeiter herum. Sei es, um in verschiedenen Städten beziehungsweise Ländern zu arbeiten oder aber auch um die diversen Brachen kennen zu lernen. Und nicht selten ist es vorgekommen, dass ein Hilfsarbeiter sich mit jahrzehntelanger Berufserfahrung zum "betriebsinternen Meister oder Vorarbeiter" empor gearbeitet hat. Auf der anderen Seite haben Hilfsarbeiter den Nachteil, dass sie teilweise nur für bestimmte Projekte, das bedeuten auf Zeit gebraucht werden und so nur Zeitverträge bekommen oder nach Projekt-Ende wieder entlassen werden. Früher gab es die meisten Hilfsarbeiter im Baugewerbe, doch das hat sich geändert: Heute werden Hilfsarbeiter in Maschinensälen, Fabriken, für leichte Bürotätigkeiten und viele andere Einsatzgebiete benötigt. Durch die so genannten Leiharbeitsfirmen werden häufig Hilfsarbeiter vermittelt - auf Zeit aber auch zur festen Anstellung. Der Verdienst von Hilfsarbeiten liegt fast immer unter dem von Facharbeitern, bei Montagearbeiten über mehrere Tage verdienen auch Hilfsarbeiter ganz gut. [nach oben]

Infos über Goslar

Goslar gehört als Kreisstadt im Bundesland Niedersachsen zum Weltkulturerbe der Unesco. Zahlreiche Schulen für jedes Bildungsziel sind vorhanden, darunter auch zwei berufsbildende Schulen, zum Beispiel für den Fachbereich Wirtschaft. Zwei Bahnhöfe sowie ein Busbahnhof schaffen eine gute innerstädtische und überregionale Verkehrsanbindung mit mehreren Bahn- und Buslinien. Über insgesamt vier Bundesstraßen ist die Stadt auch mit dem PKW gut zu erreichen. Neben einem reichhaltigen Angebot aus Kultur, Freizeitgestaltung und Veranstaltungen bietet die Stadt ein funktionierendes Wirtschaftssystem aus mittelständischen Betrieben, Handwerksunternehmen und Einkaufsmärkten. Die Eingemeindung der Ortschaft Hahnenklee, die als heilklimatischer Kurort bekannt ist, bietet Möglichkeiten, auch im medizinischen oder physiotherapeutischen Bereich in Goslar zu arbeiten.

Stellenangebote in Goslar

Ingenieur/Ingenieurin (m/w/d) Wasserwirtschaft, Wasserbau, Hochwassermanagement mehr Info
Anbieter: Stadt Goslar
Ort: Goslar