Gehaltsvergleich

Hilfsarbeiter/in ohne nähere Tätigkeitsangabe in Dortmund

Der Hilfsarbeiter und die Hilfarbeiterin haben keine besondere Ausbildung abgeschlossen. Oftmals üben sie ihre Tätigkeit nach einer gewissen Anlernzeit aus. Hilfsarbeiter und Hilfsarbeiterinnen werden überall eingesetzt, wo es um relativ einfache, sich wiederholende Tätigkeiten geht, die kein spezifisches Fachwissen erfordern. Eine typische Tätigkeit für Hilfsarbeiter und Hilfsarbeiterinnen waren früher für Hilfsarbeiter die Tätigkeit als "Handlanger " am Bau, wo für die Arbeit eigentlich nur Muskelkraft erforderlich war und die Hilfsarbeiter mit der Versorgung der Facharbeiter mit dem notwendigen Arbeitsmaterial beschäftigt waren. Aber auch in diesen Fällen haben sich häufig Hilfsarbeiter durch langjärige Erfahrung weitergebildet und wurden dann oft auch zu anderen Arbeiten eingesetzt. Für die Hilfsarbeiterin war lange Zeit die Arbeit in der Reinigungsbranche recht typisch, beispielsweise in Reinigungskolonnen, wo unter Anleitung geputzt wurde. Auch das Bild des Hilfsarbeiters und der Hilfsarbeiterin hat sich heute geändert. Häufig werden Hilfsarbeiter und Hilfsarbeiter nach wie vor bei der Bestückung von Maschinen eingesetzt oder auch bei Lagertätigkeiten. [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Hilfsarbeiter/in ohne nähere Tätigkeitsangabe in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 19.02.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 13 Gehaltsdaten für den Beruf Hilfsarbeiter/in ohne nähere Tätigkeitsangabe in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.030,99 1.473,68 1.375,41
Netto 812,87 1.158,91 1.018,21
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Köln 74,3 658,80 2.497,21 1.335,12 37
Bochum 17,8 647,83 1.888,89 1.106,16 26
Münster, Westfalen 51,4 622,92 1.800,00 1.141,95 23
Essen, Ruhr 32,2 1.139,00 3.900,00 2.215,20 17
Wuppertal 34,1 1.076,49 2.058,33 1.477,20 16
Mönchengladbach 80,1 1.083,33 2.383,33 1.604,94 15
Osnabrück 92,6 920,83 2.000,00 1.553,88 14
Hagen (Westfalen) 18,5 552,50 1.760,00 1.130,15 12
Düsseldorf 59,1 990,38 2.545,45 1.638,65 10
Gütersloh 76,2 608,00 2.285,71 1.411,73 10
[...]Packen und Auspacken, Regale einräumen, Produkte vom Fließband nehmen und in die entsprechenden Kartons packen, Paletten packen und einschrumpfen. Aber auch im Straßenbau und in der übrigen Bauwirtschaft gibt es noch immer noch Arbeit für Hilfsarbeiter und Hilfsarbeiterinnen ebenso wie in allen anderen Bereichen der Industrie. Viele Hilfsarbeiter und Hilfsarbeiterinnen arbeiten heute auch in Zeitarbeitsfirmen und werden der Auftragslage der Kunden entsprechend flexibel eingesetzt. Sie dann häufig mit Reinigungsarbeiten oder mit nur sporadisch anfallenden Arbeiten beschäftigt und werden bei Bedarf an andere Firmen weitervermittelt.Hilfsarbeiter und Hilfarbeiterinnen werden häufig auch in Bereichen der Gatronomie benötigt, als Küchenhilfe, Spülkräfte etc. Im allgemeinen besteht immer Bedarf an Hilfskräften, ob diese nun dauerhaft beschäftigt werden oder in Saisonbetrieben aus zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt werden. Ein Beipiel für die Saisonarbeit für Hilfsarbeiter und Hilfsarbeiterinnen sind beispielsweise die Erntehelfer bei der Erdbeer- oder Spargelernte oder auch die Tätigkeiten in Zuckerfabriken während der Kampagne. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Steuerfachangestellte (m/w/d) für die Abteilung Lohnbuchhaltung mehr Info
Anbieter: TREUBUCH-Colonia Potberg Partnerschaft
Ort: Dortmund
(Junior) Application Developer Pricing .NET / C# (w/m/d) mehr Info
Anbieter: SMF GmbH
Ort: Dortmund
Projektingenieur (m/w/d) für Leitungsrechte mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Referent (m/w/d) Compliance / Datenschutz mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Buchhalter*in (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Bookwire GmbH
Ort: Dortmund