Gehaltsvergleich

Hotelfachmann/frau in Dortmund

Der Hotelfachmann und die Hotelfachfrau über einen anspruchsvollen aber abwechslungsreichen und interessanten Beruf aus. Während der Ausbildung erhalten die zukünftigen Hotelfachmänner und Hotelfachfrauen Gelegenheit, in allen Bereichen des Hotelbetriebes zu arbeiten. Die Ausbildungszeit dauert drei Jahre und findet sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule statt. Ein bestimmter Schulabschluss wird nicht gefordert, in der Regel werden jedoch Bewerber mit einem mittleren Schulabschluß bervorzugt. Der Hotelkaufmann und die Hotelkauffrau müssen sich zunächst einmal in allen Bereichen des Hotelwesens auskennen. Sie arbeiten bei der Reinigung der Zimmer und der Aussenanlagen ebenso mit wie in der Küche, bedienen im Restaurant oder an der Bar, arbeiten am Empfang, erledigen die anfallende Buchhaltung, rechnen mit den Gästen ab und verwalten die Lagerbestände. Ein Hotelkaufmann oder eine Hotelkauffrau muss überall eingesetzt werden können, wo gerade Hilfe benötigt wird. Sie sind für das Frühstücksbuffet ebenso zuständig wie für die Planung und Durchführung von Feierlichkeiten und Empfängen. Da sie auch mit Lebensmittel umgehen ist ein Gesundheitszeugnis [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Hotelfachmann/frau in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 09.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 75 Gehaltsdaten für den Beruf Hotelfachmann/frau in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 536,25 2.708,33 1.610,48
Netto 429,83 1.903,72 1.096,06
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Düsseldorf 59,1 543,00 3.250,00 1.890,80 274
Köln 74,3 508,00 3.777,22 1.747,45 238
Bonn 90,9 1.240,00 3.033,33 1.870,78 116
Essen, Ruhr 32,2 470,00 3.200,00 1.724,15 86
Bielefeld 93,3 601,25 2.400,00 1.574,50 60
Bochum 17,8 953,33 2.000,00 1.451,87 53
Duisburg 50,7 627,25 3.600,00 1.726,70 50
Münster, Westfalen 51,4 543,00 2.729,00 1.763,53 49
Paderborn 92,5 671,67 2.816,67 1.834,62 44
Königswinter 94,8 543,00 3.641,03 1.786,31 42
[...]Voraussetzung für diesen Beruf. Genaue Kenntnis von Hygienevorschriften sind ebenso notwendig wie ein gepflegtes Auftreten und ein sicherer Umgang mit den Gästen. Der Hotelkaufmann und die Hotelkauffrau ist auch immer dann zur Stelle, wenn die Gäste Probleme oder Beschwerden haben. Sie sind einfallsreich und wissen auch mit problematischen Gästen umzugehen. Sprachkenntnisse sind für diesen Beruf ebenso von Vorteil wie ein gewandtes sicheres Auftreten und Einfallsreichtum.Der Hotelkaufmann und die Hotelkauffrau ist für die Gäste immer der kompetente Ansprechpartner, ob Theaterkarten besorgt werden müssen oder ob dem Gast die Sehenswürdigkeiten der Gegebd erklärt werden sollen. Nach der Ausbildung können sich der Hotelkaufmann und die Hotelkauffrau auch innerhalb ihres Berufes spezialisieren. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, Restaurant- oder Barchef zu werden. Sie können aber auch die verwaltungstechnischen Aufgaben übernehmen, sich mit Einkauf und Kostenplanung befassen oder die Aufsicht über das Servicepersonal übernehmen. Buchhaltung gehört zu Ihren Aufgaben ebenso wie die anfallenden Schreibarbeiten und Verhandlungen mit Reiseveranstaltern. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Elektronik Prozessentwickler (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Leopold Kostal GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund
Telefonischer Kundenberater (m/w/d) mehr Info
Anbieter: persona service AG & Co. KG
Ort: Dortmund
Ingenieur (m/w/d) Technologiemanager HGÜ mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Altenpfleger/in mehr Info
Anbieter: proTeam Gesellschaft für Zeitarbeit und Services mbH
Ort: Dortmund
Altenpflegehelfer/in mehr Info
Anbieter: proTeam Gesellschaft für Zeitarbeit und Services mbH
Ort: Dortmund