Gehaltsvergleich

Industriemeister/in - Chemie in Herzogenrath

Industriemeister und Industriemeisterinnen mit der Fachrichtung Chemie erledigen Überwachungs-, Entscheidungs- und Beratungsfunktionen in den Bereichen Mitarbeiterführung, Produktion und Organisation. Industriemeister und Industriemeisterinnen mit der Fachrichtung Chemie sind vor allem in der chemischen Industrie beschäftigt, beispielsweise bei Herstellern von Waschmitteln, chemischen Grundstoffen, Pflanzenschutz- oder Desinfektionsmitteln, bei Herstellern von Körperpflegemitteln und in Chemiefaserwerken. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich für sie in der Kunststoffindustrie - zum Beispiel bei Produzenten von Verpackungsmitteln. Darüber hinaus können sie bei Unternehmen der Pharmaindustrie Anstellung finden. Man kann diese Tätigkeit ausüben, nachdem man erfolgreich die berufliche Weiterbildung zum Industriemeister bzw. zur Industriemeisterin in der Fachrichtung Chemie absolviert hat, die nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) rechtlich geregelt ist und mit einer bundesweit einheitlichen Industriemeisterprüfung abschließt. Es gibt Vorbereitungskurse auf die Prüfung, die in Vollzeit etwa 8 bis 9 Monate und in Teilzeit etwa 1 1/2 bis 3 1/2 Jahre dauern. Die Teilnahme an solchen Lehrgängen ist für die Zulassung zur Meisterprüfung jedoch nicht verpflichtend.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Industriemeister/in - Chemie in Herzogenrath und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Herzogenrath im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 07.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Industriemeister/in - Chemie in Herzogenrath gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 3.266,32 3.817,89 3.542,11
Netto 1.914,60 2.617,19 2.265,89
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Wuppertal 87,9 3.699,43 7.807,49 4.826,61 27
Dormagen 57,8 4.875,00 6.486,49 5.447,84 16
Leverkusen 67,4 4.021,33 5.343,78 4.621,02 15
Oberhausen, Rheinland 84,9 3.575,00 5.139,56 4.172,04 14
Alsdorf, Rheinland 5 3.856,67 5.416,67 5.015,83 8
Duisburg 77,7 4.174,70 15.166,67 8.711,55 5
Rheinberg 83,7 5.627,71 5.777,78 5.657,72 5
Krefeld 61,4 5.128,21 5.416,67 5.272,44 4
Wesseling, Rheinland 62,2 4.875,00 5.529,63 5.241,99 4
Niederkassel, Rhein 65,8 5.347,02 6.747,75 6.146,30 3

Infos über Herzogenrath

Die ehemalige Bergbaustadt Herzogenrath in Nordrhein-Westfalen liegt im Kreis Aachen und bildet mit Kerkrade in Holland die symbolische Doppelstadt Eurode. Eine ausgezeichnete Ankopplung an das Netz der Bahn, sowie eine optimale Busversorgung sorgen für innerstädtische und regionale, wie überregionale Verkehrsanbindung, wie auch die nahe gelegenen Bundesautobahnen A4 und A44. Neben der Volkshochschule Herzogenrath, die ein ausgezeichnetes Bildungsprogramm für Erwachsene bietet, kann die Stadt ein Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung, sowie eine solide Versorgung mit allen Schularten vorweisen. Das hohe Vorkommen an Quarzsand in der Region bietet vor allem der Glasindustrie einen guten Standort; ansonsten ist Herzogenrath im Aufschwung bei einem Wechsel von der Bergbaustadt zum modernen Wirtschaftsstandort mit mittlerweile namhaften Niederlassungen.

Stellenangebote in Herzogenrath

Angestellter Außendienstmitarbeiter (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Württembergische Versicherung AG
Ort: Herzogenrath