Gehaltsvergleich

Industriemeister/in - Papierverarbeitung in Karlsruhe (Baden)

Der Industriemeister bzw. die Industriemeisterin - Papierverarbeitung arbeitet in der Industrie zur Herstellung von Verpackungsmitteln (z. B. Abfüll- oder Recyclinganlagen) und ist in der mittleren Führungsebene eines Betriebes positioniert, wobei er bzw. sie sowohl eine beratende, als auch eine Entscheidungs- und Überwachungsfunktion ausübt. Dabei plant und richtet er bzw. sie Betriebsmittel ein, überwacht Kostenentwicklungen, kontrolliert Warenein- und Warenausgänge und überträgt Aufgaben an Mitarbeiter, wobei Eignung, Leistungsfähigkeit und Qualifikation berücksichtigt werden müssen. In seiner bzw. ihrer Verantwortung liegt es, die Ziele der Produktion hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Qualität, Termin und Menge zu erfüllen. Der Industriemeister - Papierverarbeitung bzw. die Industriemeisterin - Papierverarbeitung ist eine berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), der eine einschlägige Berufsausbildung und mehrjährige Berufspraxis erfordert. Die Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung dauern bei Vollzeit 11, bei Teilzeit und Wochenendseminaren 23 Monate und können sowohl bei der IHK als auch bei anderen Bildungsträgern belegt werden. Die Prüfung ist zum Industriemeister - Papierverarbeitung bzw. Industriemeisterin - Papierverarbeitung ist durch eine Rechtsverordnung des Bundes einheitlich geregelt.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Industriemeister/in - Papierverarbeitung in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 20.10.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Industriemeister/in - Papierverarbeitung in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 4.398,33 4.398,33 4.398,33
Netto 2.872,42 2.872,42 2.872,42
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bruchsal 19,9 4.008,33 4.398,33 4.227,71 4
Waiblingen (Rems) 69,5 6.115,12 6.115,12 6.115,12 3
Brensbach 92,9 1.760,00 1.760,00 1.760,00 1

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Projektingenieur (m/w/d) für mechanische Prüfstände mehr Info
Anbieter: dSPACE GmbH
Ort: Paderborn
Fachbereichsleitung für den Fachbereich Jugend (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Stadt Lingen (Ems)
Ort: Lingen (Ems)
Elektrotechniker / Mechatroniker / Techniker als Prüfer (m/w/d) Verbindungsmaterial und Energieverteilungskomponenten mehr Info
Anbieter: VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH
Ort: Offenbach am Main
Servicetechniker (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Dec Deutschland GmbH
Ort: Geisenfeld
Referent*in (m/w/d) Betriebliches Eingliederungsmanagement und Interner Arbeitsmarkt mehr Info
Anbieter: Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Ort: Mainz