Gehaltsvergleich

Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik in Duisburg

Die/ der Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik arbeiten zumeist an der Lösung ingenieurnaher Aufgaben mit Schwerpunkten im Bereich der Daten-, Informations-, Kommunikations- und Nachrichtentechnik und auch in der Energie- oder Automatisierungstechnik. Die/ der Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik unterstützen vor allem die technischen Führungskräfte in den Bereichen der Forschung und Entwicklung über die Projektierung, Erprobung, Fertigung, Prüfung und Instandsetzung bis hin zum Vertrieb elektronischer und elektrotechnischer Erzeugnisse. Sie arbeiten vor allem in den Projektions-, Arbeitsvorbereitungs- und Fertigungsabteilungen sowie auch in der Qualitätskontrolle. Wer im Berufsleben überwiegend wissenschaftlich arbeiten will, der muss zwingend studieren. Wer aber, natürlich in diesem Fall mit Abitur in der Tasche, rasch und praxisnah einen technischen Beruf ausüben möchte, der kommt mit einer Ausbildung zum/ zur Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik schnell und gut an sein selbst gestecktes Ziel. Die/ der Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik übernimmt im Prüffeld die Vorbereitung, die Durchführung sowie die Auswertung von Messungen. Bei der Entwicklung von Elektrogräten arbeiten die/ der Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik an Schaltungsdetails, am Leiterplattenlayout [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik in Duisburg und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Duisburg im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 01.07.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 6 Gehaltsdaten für den Beruf Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik in Duisburg gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 3.333,33 4.085,71 3.832,21
Netto 1.663,66 2.746,42 2.330,70
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Köln 57,4 3.166,00 5.000,00 3.761,62 13
Rheinbach 90,2 2.732,00 3.447,17 3.051,33 9
Münster, Westfalen 85,1 2.762,50 4.550,00 3.835,71 7
Essen, Ruhr 18,6 2.580,00 4.000,00 3.625,71 7
Dortmund 50,7 3.610,75 8.137,00 5.408,68 6
Aachen 87 2.816,67 5.145,83 3.475,69 6
Hattingen an der Ruhr 29,2 4.166,67 4.166,67 4.166,67 4
Wülfrath 26,7 496,48 4.048,57 1.845,17 3
Krefeld 16,8 2.500,00 4.500,00 3.366,67 3
Hilden 32,3 3.737,50 4.008,33 3.881,94 3
[...]und erstellen die technischen Unterlagen für die Fertigung. Ebenso gehören zum typischen, sehr abwechslungsreichen Berufsbild Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik EDV- Arbeiten einschließlich der Programmierung, Bedienung und Wartung von fertigungstechnischen Anlagen. Selbstverständlich kann die/ der Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik ebenso im Servicebereich, in der Kundenberatung und -betreuung tätig sein. Die/ der Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik kann beispielsweise in Branchen wie in der Herstellung von Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren arbeiten, ebenso wie bei den Fernmeldediensten (hier z. b. bei Betreibern von Fest- oder Mobilfunknetzen), in der Reparatur von Geräten der Unterhaltungselektronik oder in der Herstellung von elektrischen Mess-, Kontroll-, Navigations- und ähnlichen Instrumenten und Vorrichtungen. Weitere Einsatzbeispiele sind die Herstellung von phono- und videotechnischen Geräten oder sie Herstellung und Reparatur von Büromaschinen und Computern. Genauso sind Bereichen für die/den Ingenieurassistent/in - Elektrotechnik die Medizintechnik, der Straßen- und Schienenverkehr, die Energieversorgung, der Fahrzeug- Maschinen- und Anlagenbau; Rundfunk- und Fernsehanstalten, Softwareanbieter und im Bauwesen. [nach oben]

Infos über Duisburg

Die Stadt Duisburg gehört zu den Großstädten des Ruhrgebietes und hat eine sehr lange Tradition als Handelszentrum und Umschlagplatz. Wichtige Vorraussetzung für die Positionierung als logistischer Standort stellt der große Binnenhafen am Niederrhein dar, über den auch Waren nach Übersee im- und exportiert werden. In Duisburg sind viele Betriebe der Stahlindustrie beheimatet. Aber auch der Maschinen- und Anlagenbau, sowie die Chemieindustrie sind stark vertreten. Die Medienlandschaft ist vornehmlich regional geprägt und setzt sich aus einigen Zeitungen und Radiosendern zusammen. Der Anschluss an das internationale Flugverkehrsnetz erfolgt über den Flughafen Düsseldorf. Duisburg ist gut an das nationale Schienen- und Autobahnnetz angebunden.

Stellenangebote in Duisburg

Ingenieurin / Ingenieur oder Architektin / Architekten (w/m/d) im Zuwendungsbau mehr Info
Anbieter: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Ort: Duisburg