Gehaltsvergleich

Installateur u. Heizungsbauermeister/in in Halle (Westfalen)

Zu ihren Aufgaben gehört die Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben, insbesondere in Installateur- und Heizungsbauer-Handwerksbetrieben. Betriebsabteilungen oder Werkstätten werden von ihnen ebenfalls geleitet. Dort sind sie zuständig für die Personal-, Betriebs- und Arbeitsorganisationen und die betriebliche Ausbildung. Überwiegend arbeiten sie in Betrieben der Gas-, Wasser- und Elektroinstallation oder auch in der Heizungs- und Klimatechnik. Eine weitere Beschäftigungsmöglichkeit bieten Bauinstallationsfirmen die zum Beispiel für die Montage von Regenwassernutzungsanlagen zuständig sind. Auch in der Immobilienwirtschaft oder Metallkonstruktionsherstellung können der Installateur und Heizungsbaumeister und die Installations- und Heizungsbaumeisterin arbeiten. Sie planen heizungstechnische und sanitäre Einrichtungen. Häufig erledigen sie sehr anspruchsvolle Fachaufgaben selbst. Diese können gebäudespezifische Berechnungen sein oder auch Aufstellungen von Leistungsverzeichnissen, die für eine Ausschreibung benötigt werden. An die einzelnen Fachkräfte verteilen sie des Weiteren die Arbeitsaufgaben. Sie leiten sie an, koordinieren die Arbeiten und kontrollieren und leiten diese. Im Bereich der Aufträge übernehmen sie bei der Ausarbeitung die technische und kaufmännische Kalkulation. Ihnen unterliegen die termin- und fachgerechte Erledigung der Aufträge und deren Abrechnung. Außerdem sind sie Ansprechpartner für die Auftraggeber. Verantwortlich sind sie in der Regel auch für die Auszubildenden und deren Ausbildung. Die einschlägigen Regelungen und pädagogischen Grundsätze müssen sie dabei beachten. Die Entwicklung betrieblicher Grundsätze, die Bestimmung von Art und Umfang der Investitionen gehören als selbstständige Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Installateur u. Heizungsbauermeister/in in Halle (Westfalen) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Halle (Westfalen) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 10.04.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Installateur u. Heizungsbauermeister/in in Halle (Westfalen) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.737,14 3.022,60 2.879,87
Netto 1.720,79 1.857,22 1.789,01
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Dortmund 87,1 2.016,00 4.333,33 2.889,27 25
Hannover 97,9 526,50 3.000,00 1.934,94 21
Iserlohn 90,5 1.537,00 4.694,44 2.894,22 13
Detmold 38,4 2.600,00 3.351,11 2.894,33 10
Paderborn 47,7 1.800,00 3.200,00 2.537,33 9
Marl, Westfalen 99,7 2.525,25 4.718,00 2.970,73 8
Nordhorn 96,5 1.592,50 3.033,33 2.621,90 8
Münster, Westfalen 51,5 2.579,37 4.239,13 3.246,94 7
Hamm (Westfalen) 57,8 2.545,83 4.405,95 3.388,68 7
Datteln 83,9 1.000,00 2.491,67 1.829,64 7
[...]zu ihren Aufgaben sowie auch die Personalauswahl und die Kontrolle des wirtschaftlichen Erfolges des Betriebes.Sie arbeiten sowohl auf Baustellen wie auch in Werkstätten und Werkhallen. Dabei liegt der wechselnde Arbeitsort oftmals im Freien und in Wohnungen und Wohnanlagen. Bei Servicearbeiten sind sie auch direkt beim Kunden vor Ort. In den Büroräumen kalkulieren sie die Kosten und Arbeitszeiten. Hauptsächlich beschäftigen sie sich mit Rohrleitungsanlagen, Anlagen und Geräten der sanitären Haustechnik sowie Heizungs- und Feuerungsanlagen, Großanlagen der Warmwasserbereitung und mechanisch betriebenen Be- und Entlüftungsanlagen. Hinzu kommen noch Vollklimaanlagen. Diese werden von ihnen zusammen gebaut, installiert und im Anschluss gewartet. Immer wichtiger werden auch Heizungsanlagen, die mit erneuerbaren Energien beheizt werden. Dies sind zum Beispiel Biomasseanlagen und Pelletheizungen. Dort werden Materialien wie Presslinge aus Holz, Torf, Stroh oder Abfälle aus Getreidemühlen verfeuert. Rohre und Bleche aus Stahl zählen zu den Materialien mit denen sie in ihrem Beruf arbeiten. Hinzu kommen noch Einbauteile und Hilfsstoffe. Dazu gehören unter anderem Klebstoffe und Dichtungs- und Isoliermassen. Zur Verfügung stehen für die handwerklichen Tätigkeiten Werkzeuge und Maschinen wie Schweißanlagen und Rohrzangen. Mittels Messwerkzeugen und Wasserwaagen sowie Druckmessgeräten prüfen sie die Arbeit. Anhand von Bauzeichnungen und Einbaueinweisungen von Geräteherstellern orientieren sie sich bei ihrer Arbeit. Einen Großteil der Meistertätigkeit nehmen kaufmännische und verwaltende Aufgaben ein sowie auch Organisations- und Planungsaufgaben und Preis- und Kostenkalkulationen. Hilfe gibt es dabei durch Formulare, Vordrucke, Gesetzestexte, Tabellen und Regelwerke. [nach oben]

Infos über Halle (Westfalen)

Halle (Westfalen) liegt im Kreis Gütersloh im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Stadt ist ein lohnenswertes Ziel für alle Kulturinteressierten. Im Ortskern finden sich noch zahlreiche Fachwerkbauten und sowohl inner- wie auch außerorts viele Denkmäler. Aus dem Jahre 1540 stammt das Wasserschloss Tatenhausen. Auch Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, da im Tatenhauser Wald noch seltene Fledermausarten leben. Über die Bundesstraße 68 ist Halle an das Fernstraßennetz angebunden, die Bundesautobahn 33 ist hier seit Jahrzehnten in Planung. Mit der Bahnstrecke Osnabrück-Bielefeld gibt es auch eine entsprechende Schienenanbindung. Halle verfügt zwar nicht über einen eigenen Flughafen, der Flughafen Münster/Osnabrück ist jedoch in einer knappen Stunde zu erreichen.

Stellenangebote in Halle (Westfalen)

Sachbearbeiter PrePress / Druckvorstufe (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Mondi Halle GmbH
Ort: Halle (Westfalen)
Teamleiter betriebliche Druckvorbereitung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Mondi Halle GmbH
Ort: Halle (Westfalen)
Bauingenieur / Architekt (m/w/d) mehr Info
Anbieter: August Storck KG
Ort: Halle (Westfalen)