Gehaltsvergleich

Kälteanlagenbauermeister/in in Frankfurt am Main

Kälteanlagenbauermeister und Kälteanlagenbauermeisterinnen führen in Service- und Herstellerbetrieben für kältetechnische Einrichtungen verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben durch. Sie leiten Werkstätten oder Betriebsabteilungen, weisen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an und überprüfen die verrichtete Arbeit. Kälteanlagenbauermeister und Kälteanlagenbauermeisterinnen sind in erster Linie in Betrieben beschäftigt, die Kälteanlagen und deren Bauteile produzieren und warten. Darüber hinaus ergeben sich für sie Beschäftigungsmöglichkeiten in der Reparatur und Montage bei Kältetechnik-Großhändlern oder auch in Ingenieurbüros für technische Fachplanung. Wenn man sich für diesen Beruf interessiert und man ihn ausüben möchte, sollte man die nach der Handwerksordnung geregelte berufliche Weiterbildung zum Kälteanlagenbauermeister bzw. zur Kälteanlagenbauermeisterin absolvieren. Hierbei schließen die Interessenten die Kurse mit der Meisterprüfung in einem zulassungspflichtigen Handwerk ab, die deutschlandweit einheitlich geregelt ist. Die Handwerksorganisationen und weitere Bildungseinrichtungen organisieren Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung, die in Vollzeit etwa 6 Monate und in Teilzeit ca. 1 1/2 Jahre dauern. Die Teilnahme an solchen Kursen ist für die Zulassung zur Prüfung jedoch nicht verpflichtend.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Kälteanlagenbauermeister/in in Frankfurt am Main und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Frankfurt am Main im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 05.01.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 33 Gehaltsdaten für den Beruf Kälteanlagenbauermeister/in in Frankfurt am Main gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.412,96 4.000,00 2.815,43
Netto 1.199,94 2.653,93 1.757,40
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Altenstadt, Hessen 26,6 3.078,95 4.614,72 4.053,83 21
Reiskirchen, Wieseck 54,8 3.336,67 5.185,19 3.877,06 21
Bad Homburg vor der Höhe 12,1 2.600,00 3.900,00 3.350,00 15
Offenbach am Main 6,2 3.818,75 4.615,00 4.361,77 4
Alsfeld 81,7 4.441,67 4.441,67 4.441,67 4
Heppenheim (Bergstraße) 53,1 3.250,00 4.116,67 3.701,39 3
Neu-Anspach 22,7 3.700,00 4.000,00 3.850,00 2
Mannheim, Universitätsstadt 71,7 3.033,33 4.436,25 3.734,79 2
Burbach, Siegerland 82,3 2.150,00 2.150,00 2.150,00 2
Dierdorf 86,9 2.816,67 2.816,67 2.816,67 2

Infos über Frankfurt am Main

Frankfurt am Main war schon immer ein wirtschaftliches Zentrum in Deutschland. Heutzutage ist Frankfurt vor allem ein wichtiges und international bedeutendes Finanzzentrum und Börsenplatz. Aber auch viele andere nationale und internationale Unternehmen des Handels und des Dienstleistungssektors setzen auf die gute Infrastruktur in Frankfurt am Main und sind deshalb auch hier vertreten. Das Messezentrum Frankfurt ist ein wichtiger Wirtschaftsmotor und zieht regelmäßig zahlreiche Aussteller und Besucher aus dem In- und Ausland an. Auch der IT-Sektor ist in Frankfurt stark vertreten. Der Flughafen gehört zu den größten der Welt und sorgt neben Bahn, Rheinschifffahrt und Autobahn für die nationale und internationale Verkehrsanbindung.

Stellenangebote in Frankfurt am Main

Medizinische Fachangestellte / Medizinischer Fachangestellter - HNO-Klinik mehr Info
Anbieter: Universitätsklinikum Frankfurt
Ort: Frankfurt am Main
Assistant Restaurant General Manager (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Oetker Group Human Resources GmbH
Ort: Frankfurt am Main
Chemiker / Ingenieur Materialentwicklung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH
Ort: Frankfurt am Main
Pädagogische Fachkraft (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Verein für angewandte Sozialpädagogik c/o Freie Schule Frankfurt
Ort: Frankfurt am Main
Physiotherapeut (m/w/d) im Rehazentrum mehr Info
Anbieter: ZAR Nanz medico Zentrum für ambulante Rehabilitation
Ort: Frankfurt am Main