Gehaltsvergleich

Kalkulator/in in Dresden

Viele Unternehmen aus allen Bereichen der Wirtschaft beschäftigen einen/eine Kalkulator/in. In der Industrie, wie auch in Handelsbetrieben oder in größeren handwerklichen Betrieben und im Dienstleistungssektor findet der/die Kalkulator/in Anstellung. Der/die Kalkulator/in führt Buch über die Betriebsausgaben und kann herangezogen werden, wenn es darum geht, bestimmte Auswertungen der Betriebsausgaben zu erfassen und aufzuzeigen. Vor allem ist der/die Kalkulator/in dafür zuständig, die gesamten Ausgaben des Unternehmens zu zerlegen und auf die einzelnen Abteilungen aufzuteilen. Dadurch kann herausgefunden werden, in welchen Bereichen welche Kosten verursacht werden und welche Abteilungen eventuell sogar ineffizient und nicht kostendeckend arbeiten. Auf diese [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Kalkulator/in in Dresden und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dresden im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 06.02.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 15 Gehaltsdaten für den Beruf Kalkulator/in in Dresden gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.800,00 4.000,00 3.024,52
Netto 1.412,62 2.291,30 1.895,48
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Zwickau 94,6 1.748,00 3.000,00 1.968,75 8
Großenhain, Sachsen 29,5 1.400,00 2.533,33 2.109,52 7
Kirnitzschtal 36,8 1.200,00 1.371,43 1.276,73 7
Aue, Sachsen 90,3 3.269,74 3.333,33 3.320,62 5
Lübbenau / Spreewald 92,2 2.000,00 2.250,00 2.137,50 4
Bischofswerda 31,2 2.000,00 4.000,00 2.775,00 4
Markkleeberg 97,7 1.800,00 2.829,27 2.356,10 3
Chemnitz, Sachsen 63,2 1.500,00 4.100,00 2.800,00 2
Neuhausen / Erzgebirge 46,3 1.980,00 1.980,00 1.980,00 2
Radebeul 8,9 3.600,00 3.600,00 3.600,00 1
[...]Weise kann der Betrieb optimiert werden, da festgestellt werden kann, in welchen Bereichen die Kosten neu überdacht werden müssen oder aber auch Einsparungen festgesetzt werden müssen. Auf diese Weise sorgt der/die Kalkulator/in dafür, dass der Betriebserfolg verbessert werden kann, da die Kosten minimiert werden können. In der Regel sucht der Kalkulator/in nach versteckten Kosten, die eigentlich unnötig ausgegeben werden und daher eingespart werden können. Oft kann dasselbe Ergebnis auch mit geringeren Kosten erreicht werden. Der/die Kalkulator/in verfügt üblicherweise über eine betriebswirtschaftliche Aus- und Weiterbildung oder sogar über ein betriebswirtschaftliches Studium. Oft konnte er/sie auch schon Erfahrung im Controllingbereich sammeln. [nach oben]

Stellenangebote in Dresden

Kalkulator:in Fassade (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ED. ZÜBLIN AG
Ort: Dresden