Gehaltsvergleich

Kaufm. Assistent/in in Rastatt

Im Großen und Ganzen besteht die Aufgabe der Kaufmännischen Assistenten darin, sämtliche bürowirtschaftliche Aufgaben zu erfüllen. So sind sie unter anderem für die Büroorganisation zuständig. Zugleich treffen sie aber auch Entscheidungsvorbereitungen für das mittlere Management. Hauptsächlich arbeiten sie in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen der verschiedensten Wirtschaftsbereiche oder im öffentlichen Dienst. Dieser Beruf setzt eine entsprechende Ausbildung voraus. In der Regel dauert diese Ausbildung zwei Jahre. Je nach Bundesland kann es hierbei zu unterschiedlichen Ausbildungsinhalten kommen und somit auch zu unterschiedlichen Abschlussbezeichnungen. Ihre Aufgabe ist es, dass mittlere Management bei seiner Arbeit zu unterstützen und so erledigen sie selbstständig anfallende Routineaufgaben. Sie müssen Tag für Tag Termine koordinieren und die ein- und ausgehende Post bearbeiten. Ihr wichtiges Arbeitsmittel ist der PC und mit diesem arbeiten sie unter anderem Schreiben, Geschäftskonzepte und diverse andere Unterlagen auf. Wenn sie im Personalbereich tätig sind, führen sie Übersichten wie zum Beispiel die Personalakten oder Urlaubslisten und rechnen in einzelnen Unternehmen sogar die Gehälter ab. Zum Teil haben sie in ihrem Berufsalltag auch Kundenkontakt. Diese Korrespondenzen wickeln sie sowohl schriftlich als auch telefonisch oder persönlich mit dem Kunden ab. Zudem bearbeiten sie die Aufträge, beraten, nehmen Beschwerden und Reklamationen entgegen. Wenn sie in kleinen Betrieben [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Kaufm. Assistent/in in Rastatt und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Rastatt im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 20.08.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 12 Gehaltsdaten für den Beruf Kaufm. Assistent/in in Rastatt gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.733,33 3.261,92 2.605,27
Netto 884,51 1.980,91 1.628,53
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Stuttgart 72,7 867,69 4.333,33 2.740,77 95
Mannheim, Universitätsstadt 73,6 663,60 4.841,08 2.455,12 93
Saarbrücken 97,4 1.118,74 3.673,60 2.370,10 60
Karlsruhe (Baden) 21,9 1.386,67 4.333,33 2.878,23 60
Pforzheim 36,8 1.300,00 4.245,58 2.757,64 57
Kaiserslautern 74,4 986,67 4.245,43 1.980,01 42
Landau in der Pfalz 40,3 1.451,00 2.197,00 1.596,27 35
Heilbronn (Neckar) 81,2 1.582,86 4.820,83 2.781,91 35
Freiburg im Breisgau 98,1 1.408,33 3.362,07 2.331,47 30
Heidelberg (Neckar) 72,8 1.083,33 5.012,80 2.812,56 27
[...]tätig sind, arbeiten sie meist in mehreren Bereichen und müssen so auch eine Vielzahl von Aufgaben möglichst zeitgleich und trotzdem sehr genau erfüllen. In manchen Fällen kümmern sie sich sogar um Zollformalitäten, welche im Zusammenhang mit einzelnen Exportsendungen anfallen. Mittlerweile müssen sie insbesondere in den großen Unternehmen mit ausländischen Kunden korrespondieren und müssen so auch mindestens einer Fremdsprache mächtig sein. Arbeiten sie im Personalwesen, führen sie auch Gehaltsabrechnungen durch und erfassen Arbeits- und Fehlzeiten. In der Regel ist das Einkommen der kaufmännischen Angestellten sehr unterschiedlich. Der Grund hierfür sind verschiedene Einflussfaktoren. Zu eben diesen Einflussfaktoren gehören unter anderem die Region in der man arbeitet oder das Unternehmen. Viele Unternehmen machen das Gehalt aber auch von den Erfahrungen und Kenntnissen des Einzelnen und seinem Verantwortungsbereich abhängig. Leider ist es heute mehr oder weniger der Ausnahmefall, wenn Unternehmen ihnen zusätzlich zur Grundvergütung auch noch Sonderzahlungen zahlen. Unter Sonderzahlungen versteht man in erster Linie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und ein 13. Monatsgehalt. Zudem ist auch die Zahl der vermögenswirksamen Leistungen gering geworden. Trotzdem kann man davon ausgehen, dass ein Kaufmännischer Assistent einen Bruttolohn von 2300 bis 2500 Euro im Monat hat. Ihre Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig, dass es kaum möglich ist, dass es zu einem immer gleichen Lohn kommt. [nach oben]

Infos über Rastatt

Die Stadt Rastatt in Baden-Württemberg liegt zwischen Karlsruhe und Baden-Baden. Der Anschluss an die Bundesautobahn A5 und die Bundesstraßen B3 und B36, sowie ein gutes Bahnnetz versorgen die Stadt verkehrstechnisch aufs Beste. Auch das Busliniennetz ist gut ausgebaut. Die Nähe zu Frankreich bringt nicht nur wirtschaftliche Vorteile. In Rastatt ist ein großer deutscher Automobilkonzern der hautsächliche Arbeitgeber - eine ganze Fahrzeugreihe wird hier produziert. Neben der produzierenden Industrie findet man in der Stadt auch mittelständische Unternehmen der verarbeitenden Industrie, Handwerk und Baufirmen. Drei Berufsschulen mit jeweils anhängigem Fachgymnasium sind in Rastatt angesiedelt und ergänzen das Schulsystem aus den üblichen Lehranstalten. Neben der Sparkassenakademie gibt es auch ein Abendgymnasium und eine Abendrealschule.

Stellenangebote in Rastatt

Elektriker / Repräsentant Motive Power (m/w/d) mehr Info
Anbieter: HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG
Ort: Rastatt