Gehaltsvergleich

Konstrukteur/in - Karosserie-/Fahrzeugbautechnik in Gifhorn

Die bundesweit anerkannte Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz zum Konstrukteur schließt mit einer Prüfung ab. Sie können die Vorbereitungslehrgänge für diese Prüfung in Vollzeit oder Teilzeit durchführen, diese dauern je nachdem zwischen 6 und 27 Monate. Einige Unternehmen ermöglichen Ihnen die Lehrgänge berufsbegleitend, sodass Sie in der Zeit der Weiterbildung auch Einkommen erzielen können. Zur Prüfung können Sie auch dann zugelassen werden, wenn Sie keinen dieser Vorbereitungslehrgänge absolviert haben. Neben der Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik gibt es noch die Ausrichtung in Maschinen-/Anlagentechnik, Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik, Stahl- und Metallbautechnik, Elektrotechnik und Holztechnik. Sie arbeiten als Konstrukteur/in in der Entwicklungsabteilung von Unternehmen unterschiedlichster Branche und entwickeln Pläne und Entwürfe, sind an der Erstellung von Konzepten maßgeblich beteiligt und begleiten nicht zuletzt mit Ihrem Wissen die Arbeitsorganisation. Computergestützte Abläufe sind für Sie Routine, denn die Entwicklung in der Konstruktionstechnik vor allem im Fachbereich Karosserie- und Fahrzeugbautechnik findet überwiegend per PC statt. [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Konstrukteur/in - Karosserie-/Fahrzeugbautechnik in Gifhorn und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Gifhorn im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 19.05.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 14 Gehaltsdaten für den Beruf Konstrukteur/in - Karosserie-/Fahrzeugbautechnik in Gifhorn gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 3.135,00 4.658,33 3.723,19
Netto 1.931,17 2.954,20 2.456,10
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Wolfsburg 17,9 2.166,67 5.150,00 3.240,55 39
Hannover 58 2.800,00 5.416,67 4.026,39 9
Tappenbeck 13,7 2.708,33 4.116,67 3.221,11 6
Drackenstedt 64,9 2.400,00 2.540,00 2.470,50 4
Oebisfelde 29,9 2.166,67 3.683,33 2.672,22 3
Braunschweig 24,1 3.050,00 4.000,00 3.525,00 2
Sassenburg 7,7 3.897,48 3.897,48 3.897,48 2
Helmstedt 41,4 3.000,00 3.000,00 3.000,00 1
Fintel 95,8 5.562,77 5.562,77 5.562,77 1
Ahlum, Altmark 37,7 2.708,33 2.708,33 2.708,33 1
[...]Von der Planung bis zur Fertigung sind Sie als Konstrukteur/in beteiligt und Sie sind der erste und wichtigste Ansprechpartner im Unternehmen, wenn es um die Klärung der Frage geht, ob eine Idee technisch umsetzbar und realisierbar ist. Neben den technischen Fragestellungen beurteilen Sie auch Fragen der Wirtschaftlichkeit im Hinblick auf die finanzielle Realisierbarkeit. Ihre Tätigkeit ist daher für das Unternehmen von größter Wichtigkeit. Als Konstrukteur/in sollten Sie zum vorhandenen Fachwissen über genügend Flexibilität verfügen, um neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen sein zu können. Räumliches Vorstellungsvermögen und technisches Geschick sind unbedingte Voraussetzungen, damit die Umsetzung der Ideen gelingen kann. Die Aufstiegsmöglichkeiten sind gut, besonders qualifizierte Konstrukteure können bis in das Team der Unternehmensleitung aufsteigen. Dementsprechend gut sind die Verdienstmöglichkeiten, welche je nach Branche und den individuellen Gegebenheiten unterschiedlich sind. Daher kann hier an dieser Stelle keine verbindliche Aussage getroffen werden. Als unverbindlicher Anhaltspunkt kann von einem Durchschnittseinkommen von ca. 3000 Euro brutto ausgegangen werden. [nach oben]

Infos über Gifhorn

Die Kreisstadt Gifhorn liegt im gleichnamigen Landkreis in Niedersachsen. Die Nähe von Braunschweig und Wolfsburg bietet zum einen die idealen Standorte für Automobilindustrie beliefernde Firmen, zum anderen aber auch die Möglichkeit, in diese Städte zu pendeln. Die landwirtschaftlichen Betriebe sind in Gifhorn relativ dünn angesiedelt, dafür gibt es große Namen der produzierenden Industrie, die in der Stadt zum Beispiel Reifen und andere Autoteile herstellen. Die Bundesstraßen B4 und B188 binden die Stadt an das deutsche Verkehrsnetz an; so kann auch die A39 in wenigen Minuten erreicht werden. Das schulische Angebot in Gifhorn ist ausreichend; es bestehen drei berufsbildende Schulen, die auch mit Bus und Bahn erreicht werden können.

Stellenangebote in Gifhorn

Bezügesachbearbeitung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Landkreis Gifhorn
Ort: Gifhorn