Gehaltsvergleich

Konstrukteur/in - Maschinen-/Anlagentechnik in Ludwigsfelde

Konstrukteur/ in ist eine bundesweit anerkannte Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz, welche mit einer Prüfung abschließt. Die Vorbereitungslehrgänge für diese Prüfung können in Vollzeit oder Teilzeit durchgeführt werden, und dauern je nachdem zwischen 6 und 27 Monate. Einige Unternehmen ermöglichen die Lehrgänge berufsbegleitend, sodass in der Zeit der Weiterbildung auch ein Einkommen erzielt werden kann. Man kann auch zur Prüfung zugelassen werden, ohne einen dieser Vorbereitungslehrgänge absolviert zu haben. Neben der Fachrichtung Maschinen-/Anlagentechnik gibt es noch die Bereiche Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik, Stahl- und Metallbautechnik, Elektrotechnik und Holztechnik. Ein/e Konstrukteur/in arbeitet in der Entwicklungsabteilung von Unternehmen unterschiedlichster Branche. Er/Sie entwickelt Pläne und Entwürfe, ist an der Erstellung von Konzepten diverser Vorhaben beteiligt und begleitet mit seinem Fachwissen die Arbeitsorganisation. Computergestützte Abläufe sind an der Tagesordnung, die Entwicklung in der Konstruktionstechnik findet überwiegend per PC statt. Von der Planung bis zur Fertigung ist der/die Konstrukteur/in beteiligt und ist oft der erste und wichtigste Ansprechpartner im Unternehmen, wenn es um die Klärung der Frage geht, ob eine Idee [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Konstrukteur/in - Maschinen-/Anlagentechnik in Ludwigsfelde und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Ludwigsfelde im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 30.03.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 6 Gehaltsdaten für den Beruf Konstrukteur/in - Maschinen-/Anlagentechnik in Ludwigsfelde gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 3.300,00 4.000,00 3.650,00
Netto 2.017,48 2.380,14 2.194,96
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Berlin 25,8 2.500,00 4.230,57 3.072,52 13
Woltersdorf bei Erkner 37,9 3.000,00 3.000,00 3.000,00 3
Lutherstadt Wittenberg 64,1 2.800,00 2.800,00 2.800,00 1
Fahrland 25,2 2.268,50 2.268,50 2.268,50 1
Blankenfelde-Mahlow 10,6 2.816,67 2.816,67 2.816,67 1
Hoppegarten 36,3 3.421,05 3.421,05 3.421,05 1
[...]technisch umsetzbar und realisierbar ist. Diese Qualifikation wird auch zunehmend in Ingenieurbüros gefragt, sodass sich für eine/n Konstrukteur/in auch hier Tätigkeitsfelder eröffnen. Neben den technischen Fragestellungen wird auch die Wirtschaftlichkeit und finanzielle Realisierbarkeit nicht aus den Augen gelassen. Die Qualifikation des/der Konstrukteur/in ist daher für ein Unternehmen von großer Wichtigkeit, daher geben viele Unternehmen ihren Mitarbeitern die Möglichkeit einer berufsbegleitenden Weiterbildung, um das erworbene Fachwissen wiederum in die Firma einbringen zu können. Ein/e Konstrukteur sollte neben dem erworbenen Fachwissen gutes räumliches Vorstellungsvermögen mitbringen, daneben über genügend Flexibilität verfügen, um neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen sein zu können. Technisches Geschick und die Umsetzung der Ideen, bzw. die Durchführung der Planung auf dem PC sollten ebenfalls kein Problem sein. Die Aufstiegsmöglichkeiten sind gut, besonders qualifizierte Konstrukteure können bis in das Team der Unternehmensleitung aufsteigen. Dementsprechend gut sind die Verdienstmöglichkeiten, welche je nach Branche und den individuellen Gegebenheiten unterschiedlich sind. Daher kann hier an dieser Stelle keine verbindliche Aussage getroffen werden. [nach oben]

Infos über Ludwigsfelde

Ludwigsfelde liegt südlich der Berliner Stadtgrenze. Die Kernstadt ist geprägt von Industriezweigen verschiedener Wirtschaftsgebiete, besonders in den Bereich Automotive und Luft- und Raumfahrttechnik. Zu Ludwigsfelde gehören einige dörfliche Ortsteile, die sehr landwirtschaftlich geprägt sind. Diese Dörfer sind Teil des Naturparks Nuthe-Nieplitz und tragen ihren Anteil zum touristischen Aufschwung der Stadt und der Umgebung bei. Der Bau des Flugzeugmotorenwerks 1936 durch Daimler-Benz verhalf Ludwigsfelde zum Start der Entwicklung zur heutigen Industriestadt. Die Kernstadt von Ludwigsfelde liegt direkt an der A10. Ein Bahnhof hat Anschluss an die Bahnlinie, welche Berlin über Wittenberg mit Halle an der Saale verbindet. Die Stadt bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Arbeit und zu Freizeitbeschäftigungen.

Stellenangebote in Ludwigsfelde

Küchenhelfer (m/w/d) zur Aushilfe am Wochenende mehr Info
Anbieter: Rems-Murr-Kliniken gGmbH
Ort: Winnenden
Health-Safety-Environment Manager (m/f/d) mehr Info
Anbieter: Valeo Thermische Systeme
Ort: Bremen
Classic AUTOSAR Software Integrator (m/f/d) mehr Info
Anbieter: Elektrobit Automotive GmbH
Ort: Böblingen
Erzieherin und Heilerziehungspflegerin (m/w/d) mehr Info
Anbieter: IKF Integrative Kinderförderung GmbH
Ort: München
Leiter IT Kundenbetreuung (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Investitionsbank Schleswig-Holstein
Ort: Kiel